Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Rift: Virtuelles Joggen mit…

Positionstracking

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Positionstracking

    Autor: Natchil 17.01.14 - 16:34

    Konnte es mit ein paar Tricks schon bei dem DevKit ausprobieren, und ich denke dies wird diese ganze Erfahrung noch mal auf eine neue Ebene heben, davor hat man seinen Kopf bewegt um sich umzugucken, aber man hat gemerkt etwas hat gefehlt, weil man ziemlich oft sich z.b nach vorne gelehnt hat, und nichts ist passiert.
    Finde ich ziemlich gut so, nur wundere ich mich wie es mit der Kamera wird, da wäre mir eine interne Lösung lieber gewesen, Kameras machen immer Fehler, mal ist es zu dunkel, mal verdeckt man mit seiner Hand etwas.
    Was z.b wenn ich nach oben gucke?

  2. Re: Positionstracking

    Autor: booyakasha 17.01.14 - 16:41

    Mal abwarten. Soweit ich das verstanden habe, kommt das finale Produkt sowieso erst 2015. Bis dahin kann also noch viel passieren. Trotzdem bin ich total scharf auf einen Crystal Cove- Prototyp mit dem Camera Tracker. Ach wenn man sie doch nur schon bestellen könnte - ich wäre gerne bereit dafür viel Geld liegen zu lassen.

  3. Re: Positionstracking

    Autor: wmayer 17.01.14 - 16:49

    Die OR nutzt Infrarot LEDs nutzt, diese werden dann von der Kamera erfasst.
    Daher sollte die Helligkeit im Raum nicht sonderlich wichtig sein.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Virtual-Reality-Brille-ausprobiert-Neue-Version-der-Oculus-Rift-mit-Positionstracking-und-OLED-2077813.html

  4. Re: Positionstracking

    Autor: Natchil 17.01.14 - 17:27

    Was mich darüber wundert ist, es ist kein Bluff. Es ist nichts was überall in den News ist, und wenn man es hat, dann ist es nicht mehr so toll, ich kann eine HD Version kaum erwarten.
    Alleine für Emulatoren die man dann auf einem großen Bildschirm oder Leinwand spielen kann ist es genial, da ist die Auflösung auch egal, ich kann die Finale Version kaum erwarten, und die kann ja nur besser sein als das Devkit.
    Ich hoffe wirklich die stellen noch mehr mit der Razer Hydra an, z.b eine Kabellose Version, da wäre mir Latenz auch egal, ist was anders als beim umgucken.

  5. Re: Positionstracking

    Autor: blackout23 17.01.14 - 17:34

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die OR nutzt Infrarot LEDs nutzt, diese werden dann von der Kamera erfasst.
    >
    > Daher sollte die Helligkeit im Raum nicht sonderlich wichtig sein.
    >
    > www.heise.de

    Frage mich warum man Tracking nicht per Ultraschall realisiert.

  6. Re: Positionstracking

    Autor: gudixd 17.01.14 - 17:53

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe wirklich die stellen noch mehr mit der Razer Hydra an, z.b eine
    > Kabellose Version, da wäre mir Latenz auch egal, ist was anders als beim
    > umgucken.

    http://sixense.com/hardware/wireless
    http://www.youtube.com/watch?v=6DQu3QuRULU


    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage mich warum man Tracking nicht per Ultraschall realisiert.

    Intern experimentieren sie mit allen möglichen Methoden zum tracken der Position: optisch (wie beim CC Prototypen), magnetisch, mechanisch, Ultraschall und was es sonst nicht noch so alles für abgefahrene Methoden gibt. In diesem speziellen Prototypen wurde lediglich eine optische Lösung gezeigt, die zudem sehr vielversprechend ist und einige Vorteile gegenüber den anderen Methoden hat. Crystal Cove ist nur ein Prototyp von vielen, der es in die Auswahl für die CES geschafft hat. Rein theoretisch hätten sie auch einen anderen Prototypen mit entsprechend anderen Techniken zeigen können.

  7. Re: Positionstracking

    Autor: Natchil 17.01.14 - 19:15

    > http://sixense.com/hardware/wireless

    Ahh achso, habe ich vor Monaten gesehen, aber ich wusste nicht man kann schon preordern.
    Habe die originale Hydra hier, so wie ein paar WiiMotions, und habe unglaublich viel gescript, um alles mögliche in meinen Spielen zu machen, kann es kaum erwarten diese Dinger zu bekommen.

    Auch: Bei der Wii damals wurde sooo viel Potential verschwendet mit der Wii Motion Plus, denn diese ist genau als ich dachte. Kein einziges Spiel was diese Steuerung wirklich ausnutzte, und bei der Wii U nun genau so.

    Edit: Die Kabel bei der Hydra stören wirklich, da gibt einem dieses Wirlesszeugs viel mehr Möglichkeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.14 19:17 durch Natchil.

  8. Re: Positionstracking

    Autor: Trollinger 18.01.14 - 07:07

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die OR nutzt Infrarot LEDs nutzt, diese werden dann von der Kamera
    > erfasst.
    > >
    > > Daher sollte die Helligkeit im Raum nicht sonderlich wichtig sein.
    > >
    > > www.heise.de
    >
    > Frage mich warum man Tracking nicht per Ultraschall realisiert.

    Die Frage bei Ultraschall wäre, ob man Frequenzen findet, mit den Tiere kein Problem haben. Klar, Frequenzen für Hunde und Fledermäuse sind bekannt, aber welche Tiere muss man noch beachten?
    Bei IR bleibt es zumindest meist auf der Wohnung begrenzt, Ultraschall ist meist aber auch außerhalb der Wohnung hör/messbar.

    BTW: Vor Jahren hatte ich noch einen TV mit Ultraschallfernbedienung. Wenn ich im Nebenzimmer einen Schalter für die Heizung betätigte, schaltete der TV das Programm um. Bevor ich rausgefunden hatte, dass der Heizungsschalter dafür verantwortlich war...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg
  3. init SE, Karlsruhe
  4. comemso GmbH, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Displaybruch: Reparatur des iPhone Xr wird teuer
    Displaybruch
    Reparatur des iPhone Xr wird teuer

    Anlässlich des Verkaufsstarts des iPhone Xr in der kommenden Woche hat Apple dessen Reparaturpreise veröffentlicht. Die Behebung eines Displaybruchs wird teurer als beim iPhone 8.

  2. Elektroauto: Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen
    Elektroauto
    Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen

    Audi kann sein Elektro-SUV E-Tron nicht wie geplant ausliefern. Grund sollen Softwareprobleme sein, die erst behoben werden müssen. Noch ist nicht klar, ob das wenige Wochen oder Monate kosten wird. Bei den Akkus soll es finanzielle Streitigkeiten geben.

  3. Telekommunikation: Mit dem Laser durch die Wolken
    Telekommunikation
    Mit dem Laser durch die Wolken

    Laser könnten Daten von Satelliten viel besser übertragen als Radiowellen. Aber was tun bei schlechtem Wetter? Forscher aus der Schweiz haben einen Weg gefunden und machen sich dabei jahrzehntealte Forschung zunutze.


  1. 07:30

  2. 07:16

  3. 07:00

  4. 16:31

  5. 13:40

  6. 11:56

  7. 10:59

  8. 15:23