1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OCZ: SSD Vertex 460 soll bis zu 95…

Nix geht über die 840EVO.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nix geht über die 840EVO.

    Autor: ichbinsmalwieder 23.01.14 - 09:54

    Jedenfalls nicht bei ihrem Preispunkt.
    Die Kombination aus Performance, Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Preis ist bis jetzt unerreicht.

  2. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: oliwor 23.01.14 - 10:23

    bei der gelegenheit:
    was ist der unterschied zwischen basic und pro?

  3. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: nonameHBN 23.01.14 - 10:48

    Andere NAND-Chips (TLC vs MLC), mittlerweile auch ein anderer Controller (MDX vs MEX) und eine längere Garantie auf Seiten der Pro fallen mir spontan ein.

  4. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: ichbinsmalwieder 23.01.14 - 11:06

    oliwor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei der gelegenheit:
    > was ist der unterschied zwischen basic und pro?

    Basic heisst nur "ohne USB-Adapter".
    Die "840" gibt's offiziell nicht mehr, stattdessen nur noch "840 EVO" und "840 PRO",

    Es gibt nur noch 840 EVO und 840 Pro.
    Die Pro ist teurer und theoretisch auch schneller, allerdings ist die EVO in der Praxis dank ihres SLC-Caches genauso schnell.

  5. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: virtual 23.01.14 - 11:10

    Die Basic hat wegen der Verwendung von Triple Level NANDs ( TLC ), die natürlich "komplizierter" zu beschreiben und zu verifizieren sind, spürbar niedrigere Schreibraten.

    Ist aber für den Normaluser eher selten relevant, da längere Wartezeiten beim Schreiben erst beim Abspeichern von Daten im Größenbereich dreistelliger MBytes subjektiv spürbar werden.

  6. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: Anonymer Nutzer 23.01.14 - 11:40

    Nix geht über Plextor M5, Crucial M500, Samsung Pro und andere die noch nicht den billigen TLC Zug fahren lassen.
    Angebliche statistisch abgesicherte Haltbarkeit natürlich berücksichtigt.

  7. Die Pro Variante bietet AES 256 Verschlüsselung

    Autor: Berlinlowa 23.01.14 - 11:45

    Neben der Schnelligkeit und Zuverlässigkeit bietet die PRO Variante noch einen weiteren entscheidenden Vorteil:
    Die PRO besitzt einen speziellen Cryptochip. Hat man im BIOS ein HDD Passwort aktiviert, dann werden die Daten auf der HDD on-the-fly und ohne Performanceverlust mit AES256 vollverschlüsselt.
    Das ist insbesondere deshalb wichtig, weil SSDs ja sozusagen einen Cache für fehlerhafte Speicherbereiche besitzen. Die Firmware gestattet im Gegensatz zu LowLevel-Zugriffen auf HDDs keinen direkten Zugriff auf die physikalische Speicherzelle. Löscht man eine SSD, auch mit x-mal Überschreiben können dennoch Datenreste in als fehlerhaft markierten Bereichen zurückbleiben, die mit viel technischem Aufwand wieder lesbar gemacht werden können.
    Truecrypt kann das natürlich auch, ist aber schwieriger zu installieren und leichter anzugreifen (z.b. mit dem Bootkit Stoned oder über Firewire memcopy). Die Verschlüsselung in der 840EVO PRO hingegen findet direkt auf der HDD statt, die Schlüssel lassen sich dort weitaus schwieriger auslesen. Zudem ist die Verschlüsselung bereits mit der Initialisierung der SSD aktiv und nicht erst mit dem Bootloader.

  8. Re: Die Pro Variante bietet AES 256 Verschlüsselung

    Autor: dura 23.01.14 - 12:00

    Ich stimme zwar grundsätzlich zu, allerdings klappt das mit der AES-Verschlüsselung nicht bei allen Notebooks und bei Desktop-Rechnern fast nie (nur einzelne Intel-Mainboards unterstützen das).

    Außerdem ist die Sicherheit der Implementierung teilweise auch sehr schlecht und angreifbar, neben einer sicherlich vorhandenen Backdoor: https://media.ccc.de/browse/congress/2012/29c3-5091-de-en-unsicherheit_hardwarebasierter_festplattenverschluesselung_h264.html

  9. Re: Nix geht über die 840EVO.

    Autor: virtual 23.01.14 - 12:00

    Nun ja.

    Bei einer 120GB- Samsung 840 Basic ( vor Evo ) hat mal einer auf xtremesystems.org tatsächlich einen Dauerschreibtest "bis zum bitteren Ende" durchgeführt. Da nibbelte das Teil bei 440 TByte ab.

    Kurz gerechnet:
    Selbst wenn du das Teil 20 Jahre nutzen willst, kannste immer noch 60 GB am Tag schreiben.
    Ich komme - obwohl ich meinen Privatrechner meist per Hibernation "abschalte" - noch nicht mal auf 10 GB Schreibleistung am Tag.

    Die Dinger haben also schon - bei ihrem Preisvorteil - ihre "Daseinsberechtigung" am Markt.

  10. Re: Die Pro Variante bietet AES 256 Verschlüsselung

    Autor: DooMMasteR 23.01.14 - 14:06

    die normale 840EVO ist wie die PRO eine SED und kann AES-Verschluesselung

    man sollte ggf. vorher einmal checken ob die UEFI/das BIOS des betreffenden Rechners auch ATA-Security beherrscht, mir ist zwar bisher keines ohne support untergekommen, aber wer weisz schon.

    Mit Intel/AMD/VIA/Apple/Mac/PC usw. hat das ganze freilich nix zu tun, denn das ganze wird ueber das ATA-Commandset abgewickelt (betrifft die andere Antwort auf dein Posting)

  11. Re: Die Pro Variante bietet AES 256 Verschlüsselung

    Autor: dura 23.01.14 - 14:13

    Ich kenne kein normales (also non-notebook) nicht-Intel-Consumer-Mainboard, welches die passende Option unterstützt. Und selbst die aktuellen Intel-Boards haben die Unterstützung nicht mehr.

  12. Re: Die Pro Variante bietet AES 256 Verschlüsselung

    Autor: mangold 23.01.14 - 15:22

    Hinzu kommt noch das es bei der PRO 5 Jahre Garantie gibt, bei der EVO nur 3 Jahre. Mir was das alleine schon der Aufpreis wert.

    http://www.samsung.com/global/business/semiconductor/samsungssd/downloads/German_SSD_840_Series-840PRO_Warranty.pdf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. XENIOS AG, Reutlingen
  3. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  4. Stadtwerke Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. 17,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme