1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ODS-D380U: Sony archiviert Daten…

Tja, Langzeit-Archivierung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: nehana 25.11.19 - 11:21

    ... das Problem ist die nicht die Haltbarkeit der Medien (über 100 Jahre hier), sondern die Haltbarkeit und, wichtiger noch, die Verfügbarkeit der Laufwerke. In 30 oder 50 Jahren bekomme ich doch kein solches Laufwerk mehr.

  2. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: Marvin-42 25.11.19 - 11:34

    Und warum lagerst du die entsprechende Hardware nicht ebenso ein? Nicht allein die Laufwerke, sondern die komplette Hardware

  3. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: sambache 25.11.19 - 13:54

    Marvin-42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum lagerst du die entsprechende Hardware nicht ebenso ein? Nicht
    > allein die Laufwerke, sondern die komplette Hardware

    Weil die Hardware nicht so lange hält.

  4. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: freebyte 25.11.19 - 14:00

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marvin-42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und warum lagerst du die entsprechende Hardware nicht ebenso ein? Nicht
    > > allein die Laufwerke, sondern die komplette Hardware
    >
    > Weil die Hardware nicht so lange hält.

    Doch... Nennt sich "TAB Lagerverfahren" (Thermisch-Absorptive-Begasung), 50 Jahre sind machbar.

    Siehe: https://www.htv-gmbh.de/tab/

    fb

  5. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: ZeldaFreak 25.11.19 - 14:09

    Man kann ja alle X Jahre alte Archive auf moderne Datenträger übertragen. Spart platz und man hat nicht irgendwann das Problem, dass es kein Laufwerk mehr zum Lesen gibt.

  6. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: freebyte 25.11.19 - 15:03

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann ja alle X Jahre alte Archive auf moderne Datenträger übertragen.

    Problem in der Praxis ist eigentlich nicht die Langzeitarchivierung (ich habe hier die Sourcen aller meiner Programme, die ich in den letzten 35 Jahren entwickelt habe auf CD und das wird alle 5 Jahre umkopiert) sondern dass man auch die Software zur Verarbeitung braucht.

    Wie oft hab ich es erlebt, dass ein Windows-Server kaputt gegangen ist, die Recovery-DVD nicht auf aktueller Hardware funktionierte, man das System komplett neu installieren musste - und dann finde mal genau die alte Version eines Microsoft Small Business Servers von 2005 der was mit den Daten des SQL und Exchange-Servers was anfangen kann.

    Deshalb laufen bei mir Windows-Server seit ca. 10 Jahren nur noch unter einer Virtualisierung - Image regelmässig wegsichern und gut ist.

    fb

  7. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: elgooG 25.11.19 - 15:47

    Das aktuelle Laufwerk kann alle Medien der vorhergehenden Generationen lesen, also aktuell sieht es sehr gut aus, wenn Sony das auch weiterhin garantiert. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: elgooG 25.11.19 - 15:57

    Jede halbwegs brauchbare Sicherungslösung kann mit geänderter Hardware umgehen und auch der Export des Backup-Images als VM auf einen Hypervisor ist schon lange eine grundlegende Funktion. Das Microsofts Client-/Server-Backuplösungen unbrauchbar sind, ist nichts Neues. Davon darf man nicht auf andere Anbieter schließen.

    Hier geht es aber um Langzeitarchivierung und da wirft man natürlich nicht die hochgradig versionsabhängige MDF-Datenbankdatei eines MS-SQL-Servers oder den Exchange-Server 1:1 einfach so auf das Band bzw. die Disc.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: sambache 25.11.19 - 16:18

    freebyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sambache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Marvin-42 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und warum lagerst du die entsprechende Hardware nicht ebenso ein?
    > Nicht
    > > > allein die Laufwerke, sondern die komplette Hardware
    > >
    > > Weil die Hardware nicht so lange hält.
    >
    > Doch... Nennt sich "TAB Lagerverfahren" (Thermisch-Absorptive-Begasung), 50
    > Jahre sind machbar.
    >
    > Siehe: www.htv-gmbh.de
    >
    > fb

    Was kostet das Einlagern eines LTO-5 Laufwerks für 30 Jahre ?

  10. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: Hotohori 25.11.19 - 17:57

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das aktuelle Laufwerk kann alle Medien der vorhergehenden Generationen
    > lesen, also aktuell sieht es sehr gut aus, wenn Sony das auch weiterhin
    > garantiert. ;-)

    Sony wird auch selbst um das Problem wissen. Vermutlich produzieren sie das Ganze ja nicht bloß zum Verkauf sondern nutzen es selbst.

  11. Re: Tja, Langzeit-Archivierung...

    Autor: ldlx 25.11.19 - 18:19

    Was ist daran pauschal unbrauchbar? Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
    - Server 2003 mit MSBackup: Kriegst du immer wiederhergestellt (gut, bei Bare-Metal haut dir ggf. die HAL dazwischen). HAL tauschen, läuft.
    - Server 2008 und aufwärts: Windows-Server-Sicherung (da haut dir bei der Wiederherstellung ggf. die Bootpartition dazwischen). Zusätzliche Boot-VHD (Platte), Verweise mit BcdBoot setzen, läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10