Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opteron: AMD 2015 mit Toronto-SoC…

Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: Eheran 26.12.13 - 14:37

    Was bringt mit eine tolle Kompatibilität des Mainboards, wenn schlicht nichts mehr kommt? Das ist doch scheiße!

    Aber sieht wohl so aus: Tschüss AMD, waren schöne 10 Jahre mit dir.

  2. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: Moe479 27.12.13 - 09:12

    was genau geht denn mit amd hardware nicht? supercomputing@home?

    ich habe daheim nen PhenomII x6, und ich denke der reicht noch die nächsten 5 jahre völlig aus, ob der nun stromsparend ist ist bei durchnittlich 4 stunden betrieb am tag relativ, bzw brauche ich so lange um die mehrkosten eines vergleichbaren intel proz aufzuzehren ... und wann wird die kiste sofern man sie garnicht mehr gebrauchen kann aufm müll gefeuert ... daran ändert auch ein wie auch immer kompatibles mobo nichts.

  3. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: Eheran 27.12.13 - 10:01

    Ich werde kein Geld ausgeben, damit ich 40% mehr Rechenleistung nach 4 Jahren habe.
    Ich würde Geld ausgeben, damit ich die doppelte habe. Das wäre dann halt Intel und die entwickeln ihre Spitzenmodelle noch weiter.

  4. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: Moe479 27.12.13 - 10:45

    alles nur eine frage des preises und was man tatsächlich braucht und wenn ich die consumer spitzenmodelle der letzten 4 jahre von intel vergleiche ... nun 100% leistungssteigerung gab es da nicht einmal ansatzweise ... die angeführten 40% kommen da eher hin ... :P

    und es macht immernoch einen verdammten unterschied ob ich 800¤ proz + 200¤ mobo oder 150¤ proz + 70¤ mobo ausgebe, vorallem wenn es keinen vernüpftigen grund gibt das mehr von 780¤ zu investieren zu müssen.

    ich könnte das verstehen, wenn hier um extrem mips-lastige anwendungen, wie z.b. einen viel genutzten mailserver mit spamassisin oder so ginge, auf dem am tag mehere gigabyte an text unrtersucht und weitergeschubst werden müssen und der auch zu stoßzeiten noch flink sein soll. aber für zuhause ist das imho overkill deluxe.

  5. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: wanoptikum 27.12.13 - 11:33

    ...genau so ist es! (bzw. ich sehe das genauso ;-)

    Die Zeiten sind vorbei in denen man die 1,5 jährliche Rechenleistung merkte, wobei jeder wohl das Phänomen kennt - neues Win-OS und wo ist nun die CPU-Mehrleistung hin!? ;-)

    Es mag vielleicht in den nächsten zwei Jahren sich wieder ein wenig im PC Spielemarkt bewegen, nur um sagen zu können, schau her, deine blöde Konsole bietet nicht die Auflösung und diesen schicken Effekt ! :P ...na und!? Ich brauche kein 4k. Wenn das Spiel in Full-HD flüssig läuft reicht es und wenn der neue "Haar-Glitzereffekt" nicht "physikalisch richtig" ist, dann ist mir das auch wurscht. Zudem gibt es bei vielen Spielen den Trend zum Cellshading um es wieder mehr als Spiel darazustellen und nicht hyperrealistisch. Warum ich nur auf die Spiele eingehe? Weil für Office&Web jedes Smartphone schon reicht... Wer Videoschnitt und/oder DCC betreibt mag von der CPU-Leistung profitieren, aber wie stark skalliert dies wirklich? Wenn es sich um 2 Sekunden handelt... hui, Messtechnisch ganz eindeutig, aber im Alltag!? ... just my2cents.

  6. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: Eheran 27.12.13 - 12:33

    Wirklich klasse für euch, dass 1080p und ältere Spiele reichen.
    Soll aber auch höhere Auflösungen geben und Spiele, die sehr CPU intensiv sind.

  7. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: wanoptikum 27.12.13 - 14:21

    "geben" ...ja "geben" tuts viel, bleibt die Frage des Preis/Leistungsverhältnis und was wirklich sinnvoll ist und wert seinen Fokus zu setzen. 4k-Auflösungen in den nächsten 5 Jahren sicher nicht. "Spiele" die sehr CPU intensiv sind. Und welche wären dies z.B. die nicht mit der derzeitigen oberen Mittelklasse (CPU/ dedizierter GPU) auskommen?

    Für mich hört sich das so an. Es gibt ein Auto das kann 407 km/h schnell fahren (https://www.youtube.com/watch?v=ntCi6fvt3ns)...

  8. Re: Also wechsel zu Intel für alle, die Leistung wollen?

    Autor: ms (Golem.de) 27.12.13 - 20:54

    Das ist pauschal - es gab und gibt viele CPUs von Intel die schneller als ein X6 waren respektive sind und weniger kosten. Das Credo "Intel gleich teuer" ist genauso falsch wie "die FX taugen für Gaming nicht".

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-10%) 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24