1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optical Mouse 200: Neue…

Und was wird daraus?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was wird daraus?

    Autor: IT-Wissensschaftler 02.07.10 - 10:57

    Die Maus wird natürlich kurz vor dem Release wieder verworfen.

  2. Re: Und was wird daraus?

    Autor: ich dich mich und sich 02.07.10 - 11:19

    ...weil das spezielle neue "Mouse OS" noch nicht fertig ist...

  3. Re: Und was wird daraus?

    Autor: hinzundkunz 02.07.10 - 11:19

    klar,
    warum sollten die sich selber Konkurrenz machen?
    die Microsoft Wheel Mouse Optical ist noch günstiger und diesem Design sehr nahe^^

  4. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.07.10 - 11:24

    http://www.microsoft.com/hardware/mouseandkeyboard/productdetails.aspx?pid=008

    Sie ist NICHT billiger (UVP) und erst recht nicht beim Händler (inkl. Versand):

    http://geizhals.at/deutschland/a89327.html

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Preiskracher 02.07.10 - 11:28

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.microsoft.com
    >
    > Sie ist NICHT billiger (UVP) und erst recht nicht beim Händler (inkl.
    > Versand):
    >
    > geizhals.at


    ???

    Amazon verkauft mir die Microsoft Wheel Mouse Optical in weiß für 8,71 Euro, und ich zahle keine Versandkosten.
    Das finde ich irgendwie schon billiger.

  6. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.07.10 - 11:32

    die UVP von MS ist aber höher. Und bei der neuen Maus ist die UVP eben 10€.
    Deshalb ist für MS die neue Maus billiger. Was der Händler macht, ist MS schnuppe.
    Aber im Grunde kann es sein, dass die Maus dann eben weit unter 8€ bei Amazon verkauft wird.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Preiskracher 02.07.10 - 11:36

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die UVP von MS ist aber höher. Und bei der neuen Maus ist die UVP eben
    > 10€.
    > Deshalb ist für MS die neue Maus billiger. Was der Händler macht, ist MS
    > schnuppe.
    > Aber im Grunde kann es sein, dass die Maus dann eben weit unter 8€ bei
    > Amazon verkauft wird.


    hm, ...ok, sehe ich ein ;o)

  8. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Finch 02.07.10 - 11:49

    > Sie ist NICHT billiger (UVP) und erst recht nicht beim Händler (inkl.
    > Versand):
    >
    > geizhals.at

    Das mit der niedrigeren UVP ist ja schon geklärt und wohl richtig - aber hier in den Preisvergleich den Versand mit einzubeziehen ist doch totaler Humbug:

    1) Wirst Du für die neue Maus auch Versandkosten zahlen müssen, das ist also überhaupt kein Unterschied zwischen den beiden ("Produkt A kostet 10 Euro" - "Ja, aber Produkt B ist mit Versand teurer" - ?!)

    2) Bestellt man ja normalerweise nicht "NUR" die Maus - Du kannst sie zu jeder Lieferung "dazubestellen" und zahlst dann unter 5 Euro, denn der Versand wird ja i.d.R. nicht teurer... (oder ist ab einem Mindestbestellwert oft sogar kostenlos)

    Insgesamt wundert's mich aber schon, wenn die UVP wirklich 20 Dollar ist (wahrscheinlich dann noch ohne MwSt), daß man man sie für 4,70 € (mit MwSt) kaufen kann...

  9. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 02.07.10 - 11:55

    Für mich und die meisten zählt eben das was ich am ende zahle. Das ist nunmal Produktpreis + Versand.

    Die UVP ist eben eine unverbindliche Preisempfehlung. Das ist eine Empfehlung an die Händler mit der die Händler genügend Gewinn machen. Das hat nichts mit dem Einkaufspreis zu tun.

    Der Einkaufspreis liegt wohl SEHR viel niedriger. Oft wird ein Teil des Produktpreises auf die Verwandkosten geschlagen. Nicht nur bei eBay.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. weil:

    Autor: mischelangelos 02.07.10 - 11:56

    Sie sich auf ihr Kerngeschäft zurückziehen wollten.

  11. Re: Und was wird daraus?

    Autor: Finch 05.07.10 - 13:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich und die meisten zählt eben das was ich am ende zahle. Das ist
    > nunmal Produktpreis + Versand.

    Ja, aber darum ging's ja nicht.
    Du solltest halt nicht den Preis des einen Produkts MIT Versandkosten mit dem Preis des anderen OHNE Versandkosten vergleichen.
    Ausserdem bezahlst Du ja keine (zusätzlichen) Versandkosten, wenn Du's nicht zu dumm anstellst. Wie gesagt: Wer bestellt schon "NUR" eine Maus?

    > Die UVP ist eben eine unverbindliche Preisempfehlung. Das ist eine
    > Empfehlung an die Händler mit der die Händler genügend Gewinn machen. Das
    > hat nichts mit dem Einkaufspreis zu tun.

    Das ist mir klar, aber die Spanne finde ich trotzdem heftig. UVP 20 Dollar, Händlereinkaufspreis 3 Dollar? Das finde ich schon extrem.

    Andererseits: Ich hab' mal ein Praktikum bei einem Großhandel gemacht, der direkt bei den Fabrikanten bestellt und dann an andere Händler geliefert hat. Bei den Preisen fiel einem auch nichts mehr ein. Da kostete eine Bohrmaschine deutlich unter 10 DM (eher 5, aber bin nicht mehr sicher, das ist ECHT lange her...). Da waren es vom Fabrikanten zum Kunden halt noch 3-5 Zwischen-Stationen, mittlerweile sind es nur noch 1-2...

    > Oft wird ein Teil des
    > Produktpreises auf die Versandkosten geschlagen. Nicht nur bei eBay.

    Nicht nur bei ebay, aber definitiv nicht bei Amazon (selbst, im Gegensatz zum Marketplace) oder einem anderen Händler, bei dem die Versandkosten nicht artikelbezogen sind. Sonst würden sie ja Geld verlieren, wenn noch jemand die Maus dazubestellt. Und so eine Maus ist auch kein Artikel, mit dem man Kunden anlockt, die dann zur Maus noch einen Computer dazubestellen ;-)))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Software (m/w/d) Software / Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  2. IT-Security Professional (m/w/d)
    SIZ GmbH, Bonn
  3. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
  4. Consultant (m/w/d) ÖPNV Softwarelösungen / -support
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 13,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische