Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orange Pi 3 H6: Bastelplatine mit…

Vermisse SATA Anschluß.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermisse SATA Anschluß.

    Autor: Silberfan 23.01.19 - 16:10

    Mich ärgert es immerein klein wenig wen ndie Hersteller so mit speicher Geizen. 2 Gb ist nichtviel . mit einer Linux Distri kann man auch den passenden Speicher für Shared Mamory der GPU Einheit etwas abtrotzen ,aber viel ist es nicht. Ich würde eher 4GB Ram Favorisieren. so könnte man fest 1 GB der Grafik zuteilen und 3 GB für das OS was für viele Anwendungen echt Hilfreich wäre. auch wenn viele bedenken haben. Ein S0-Dimm DDR4 oder DDR3 Slot wäre die beste Lösung ,da kann man dann frei selbst entscheiden wieviel Speicher man so einem Teil zumuten will. Auch die Produktion wäre günstiger ,da man keine Speicherchips drauf verbauen müsste. Die angeblich ach so teuer sind.

  2. Re: Vermisse SATA Anschluß.

    Autor: gadthrawn 23.01.19 - 17:13

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich ärgert es immerein klein wenig wen ndie Hersteller so mit speicher
    > Geizen. 2 Gb ist nichtviel . mit einer Linux Distri kann man auch den
    > passenden Speicher für Shared Mamory der GPU Einheit etwas abtrotzen ,aber
    > viel ist es nicht. Ich würde eher 4GB Ram Favorisieren. so könnte man fest
    > 1 GB der Grafik zuteilen und 3 GB für das OS was für viele Anwendungen echt
    > Hilfreich wäre.

    Ist ganz einfach. 4GB Kingston Value RAM kosten momentan um 29 ¤ - damit fast so viel wie das komplette Paket.

    Die Dinger sollen ja möglichst billig sein - bei 100¤ kann man sich ja schon nen kompletten Atom holen. Der auch irgendwie um etliches Leistungsfähiger ist... selbst mit nur 2GB Ram...

    > auch wenn viele bedenken haben. Ein S0-Dimm DDR4 oder DDR3
    > Slot wäre die beste Lösung ,da kann man dann frei selbst entscheiden
    > wieviel Speicher man so einem Teil zumuten will.

    hm.. ein normaler DDR DIM ist 133 mm lang. Ein Raspberry 93 mm x 63,5 mm.
    Okay ein S0 ist 67,6 mm.. und ganz ganz dumm... so Sockel liegen idR. heist mit Sockel drumherum brauchst du etwa 75*40mm Grundfläche auf dem Board die du da belegst...

    Machen auch 30¤ für dich + Kosten für den Sockel... Und Platzprobleme.

    > Auch die Produktion wäre
    > günstiger ,da man keine Speicherchips drauf verbauen müsste. Die angeblich
    > ach so teuer sind.

    Die man aber recht platzsparend unterbringen kann und sich einfacher bestücken lassen...

    So ein Pine64 mit 4GB liegt in D im Preisbereich von chin. MiniAtom-Pcs die Speicher, emmc, Netzteil und os mitbringen...

  3. Re: Vermisse SATA Anschluß.

    Autor: derJimmy 23.01.19 - 18:47

    Ich vermisse da garnix - der kleine hat Pcie x1 - und aliexpress ist voll mit Adaptern aller Art.

  4. Re: Vermisse SATA Anschluß.

    Autor: masel99 24.01.19 - 06:02

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ganz einfach. 4GB Kingston Value RAM kosten momentan um 29 ¤ - damit
    > fast so viel wie das komplette Paket.

    Scheinbar ist man in der Lage 1 GB mehr RAM für 5$ mehr (30$ vs 35$) anzubieten und lässt den Käufern die Wahl.

    https://www.aliexpress.com/item/Orange-Pi-3-H6-1GB-LPDDR3-Gigabyte-Ethernet-Port-AP6256-WIFI-BT5-0-4-USB3-0/32970302694.html

    https://www.aliexpress.com/item/Orange-Pi-3-H6-2GB-LPDDR3-AP6256-Bluetooth5-0-4-USB3-0-Support-Android-7-0/32971627475.html

    Bietet man hald nochmal 2 GB RAM mehr für nochmal 10$ mehr an (= 45$) ich sehe da kein Problem. Auch nicht beim Aufpreis, da verbaut man auch anderes Zeug was extra kostet. Es gibt auch durchaus einige TV Boxen mit 4GB RAM für <40$ und anscheinend (erwartete) Nachfrage für.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.19 06:09 durch masel99.

  5. Re: Vermisse SATA Anschluß.

    Autor: gadthrawn 24.01.19 - 06:31

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist ganz einfach. 4GB Kingston Value RAM kosten momentan um 29 ¤ - damit
    > > fast so viel wie das komplette Paket.
    >
    > Scheinbar ist man in der Lage 1 GB mehr RAM für 5$ mehr (30$ vs 35$)
    > anzubieten und lässt den Käufern die Wahl.
    >
    > www.aliexpress.com
    >
    > www.aliexpress.com
    >
    > Bietet man hald nochmal 2 GB RAM mehr für nochmal 10$ mehr an (= 45$) ich
    > sehe da kein Problem. Auch nicht beim Aufpreis, da verbaut man auch anderes
    > Zeug was extra kostet. Es gibt auch durchaus einige TV Boxen mit 4GB RAM
    > für <40$ und anscheinend (erwartete) Nachfrage für.

    Die TV Boxen haben normalerweise mehr Platz auf der Platine. Speicherchips und Leiterbahnen brauchen Platz,
    Mehr layer =teurer.

    Abgesehen davon gibt es einen simplen Showstopper.
    Der verwendete Prozessor kann insgesamt 2Gb RAM adressieren. https://linux-sunxi.org/images/5/5c/Allwinner_H6_V200_Datasheet_V1.1.pdf Seite 12 oben. Also müsste man da auch tiefer in die Tasche greifen.
    Übrigens.. Bei Ner 30$ Platine sind 10$ ja 33%mehr....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. EWM AG, Mündersbach
  3. über duerenhoff GmbH, Hanau
  4. KW-Commerce GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten.. Wie wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43