Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orange Pi PC: Bastelrechner für 15…

Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: jose.ramirez 27.08.15 - 00:56

    Nach einigen Erfahrungen mit Allwinner kann ich nur jedem vom Kauf zur Verwendung als Mediacenter oder Desktop abraten. Allwinner schert sich einen feuchten Kehricht um die eigenen Produkte. Der Banana Pi ist seit über einem Jahr auf dem Markt und die Entwicklung des Lemedia Images mit Kodi stagniert schon seit April in einem unbenutzbaren Zustand.

    Laut dem Kodi Team ist es hoffnungslos solange Allwinner nicht eine 180° Wende macht.
    Hier ein Diagramm mit dem Zustand der verschiedenen ARM SoCs:
    http://kodi.wiki/view/Android_hardware

    Ich empfehle lieber auf den Raspi 2 zu setzen wenn man etwas mit der Hardware anfangen will.

  2. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: drsnuggles79 27.08.15 - 07:10

    ich denke es gibt geeignetere plattformen als mediacenter, z.b. ein firetv stick + NAS

  3. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: Floyddotnet 27.08.15 - 08:11

    Also ein Raspi 2 macht als Mediacenter eine gute Figur solange man sich bei Videos auf H264, MPEG-2, VC-1 beschränkt. Selbst Amazoon Prime läuft gut darauf. I-Raido / MP3's etc. sind natürlich auch kein Problem.

  4. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.15 - 09:04

    Hat der zweite Pi eigentlich einen Ein/Aus-Schalter?

  5. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: Marentis 27.08.15 - 09:05

    Nein, leider nicht.

  6. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: Niaxa 27.08.15 - 09:16

    Es ist ja auch nicht als Mediacenter angedacht. Nur weil dies beim Pi geht, wurde dieser dennoch nicht dafür gebaut. Das sind Plattformen zum lernen.

  7. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: exxo 27.08.15 - 10:13

    Wenn man lernen will was man alles für einen Mediaplayer braucht ist ein bastelcomputer der dieses Einsatzgebiet nur rudimentär unterstützt super. So weiß man auf jeden Fall was alles fehlt wenn die Streams ruckeln.

    Es würde schon Sinn machen solche Platinen mit Chips zu entwickeln für die es OSS Treiber und eine brauchbare Dokumentation gibt, egal wofür die platinchen gedacht sind. Sonst bleibt der Pi halt noch auf absehbare Zeit der einzige Bastelrechner mit nennenswerten Verkaufszahlen.

  8. Re: Als Mediacenter nicht zu gebrauchen.

    Autor: DY 28.08.15 - 07:13

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man lernen will was man alles für einen Mediaplayer braucht ist ein
    > bastelcomputer der dieses Einsatzgebiet nur rudimentär unterstützt super.
    > So weiß man auf jeden Fall was alles fehlt wenn die Streams ruckeln.
    >
    > Es würde schon Sinn machen solche Platinen mit Chips zu entwickeln für die
    > es OSS Treiber und eine brauchbare Dokumentation gibt, egal wofür die
    > platinchen gedacht sind. Sonst bleibt der Pi halt noch auf absehbare Zeit
    > der einzige Bastelrechner mit nennenswerten Verkaufszahlen.

    Eben. Und die Frage ist genau was man damit anfangen möchte.
    Sollte man entfernt mal an ein MediaCenter denken, dann muss maneben die Finger vond en Angeboten lassen, die in diese Richtung Treibermäßig Probleme haben.
    Und was sind schon 10 EUR Einsparung gegen wochenlanges rummurksen....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. andagon GmbH, Köln
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für 169€ statt 199 Euro
  2. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.

  2. Mixed Reality: Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens
    Mixed Reality
    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

    Eine der störendsten Einschränkungen der aktuellen Hololens ist das horizontale Sichtfeld von etwa 35 Grad. Ein Patent zeigt, dass Microsoft eine Lösung gefunden hat, es zu verdoppeln.

  3. Nvidia: Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro
    Nvidia
    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

    Bisher verkaufte Nvidia das Shield TV für 230 Euro, mittlerweile gibt es auch eine günstigere Variante. Der fehlt der Gaming-Controller, die Fernbedienung liegt weiter bei. Der Fokus verschiebt sich daher auf Streaming, der neue Google Assistent hilft dabei.


  1. 15:34

  2. 13:05

  3. 11:59

  4. 09:03

  5. 22:38

  6. 18:00

  7. 17:47

  8. 16:54