Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ORNL Summit: Die USA haben wieder…

Was soll das Augenzwinkern ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das Augenzwinkern ?

    Autor: nixalsverdrussbit 09.06.18 - 14:35

    Was ist falsch an dem Motto ? In deinem Leben kommst du auch zuerst.
    Deine Familie ist sich selbst erst mal am wichtigsten und DE als Gemeinschaft
    vieler Menschen, die von einander abhängen, sollte seine Interessen auch an 1. Stelle
    setzen.

    Die eigenen Interessen zuerst heisst nicht, daß man die Interessen anderer nicht
    berücksichtigen muss, im Gegenteil, das sollte man immer, man sollte immer auch
    an das Gemeinwohl denken, schon allein im eigenen Interesse.

    Der Donald sieht das vielleicht anders. Sein America First ist radikal. Aber Donald ist nicht die ganze USA.

    So eine Maschine ist einfach mal wieder ein weiterer grosser Vorsprung.
    Generell, werden die USA mit ihrer Einstellung groß und technologie freundlich
    zu denken und Politik zu machen, immer vorne liegen.

    Die Möglichkeiten moderner KI wurden schon bewiesen (Go, selbstlernendes Schach, etc.)
    Wozu so eine Maschine im Stande ist, wenn sie richtig gefüttert wird, wer weiss es schon?

    Die Kontrolle haben wir aber nicht, denn sie steht ja in den USA und in DE würde man zuerst
    fragen, "ja wieviel Energie verbraucht sie denn ?".

    Daher meine kühne Behauptung. Die USA bleiben vorn und zwar zurecht, alle anderen, vielleicht nicht China, weil die Zeichen der Zeit erkannt, schon und diese anderen zu denen auch Europa gehört, werden Bittsteller bleiben, deren einziges Privileg es sein wird sich moralisch aufzuspielen (wenn es denn erlaubt wird).

  2. Re: Was soll das Augenzwinkern ?

    Autor: Alexander1996 09.06.18 - 23:51

    Haha da habe ich mal wieder gut gelacht.
    Amerika wird, wenn es denn so weitermachen sollte in den nächsten paar Jahrzehnten dermaßen den Bach runtergehen.
    Die sollten endlich mal kapieren, dass man heutzutage nicht mehr weit kommt, wenn man nicht mit anderen Nationen zusammen arbeitet. Heutzutage beruht praktisch alles auf Zusammenarbeit, und ein so kleines Land (im Vergleich zum Rest der Welt) wie Amerika kann nunmal nicht sonderlich viel reißen, vor allem nicht mit der Mentalität, die sie zurzeit an den Tag legen.
    Außerdem schadet diese Einstellung auf lange Sicht sowieso die Bürger sowie die Geldbeutel der Bürger.

  3. Re: Was soll das Augenzwinkern ?

    Autor: Dwalinn 11.06.18 - 11:13

    Selbst zum Rest der Welt ist die USA nicht klein, vor allem wenn man Gefahr läuft wieder in Barbarische Zeiten zu verfallen.
    Nicht vergessen die Zweitgrößte Luftwaffe der Welt ist die US Navy nur geschlagen durch die US Airforce, Bomben haben sie ohnehin genug um uns alle in die Steinzeit zu versetzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Conduent, Poole (England)
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München
  4. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Energiespeicher: Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    Energiespeicher
    Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    30 Megawattstunden Strom soll ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein speichern können. Die einfache Technologie ist mit 45 Prozent Effizienz besser als die Speicherung mit Wasserstoff und Brennstoffzelle. Was würde das für die Energiewende bedeuten?

  2. Amazon: Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur
    Amazon
    Neuer Kindle Oasis kommt mit verstellbarer Farbtemperatur

    Amazons neue Version seines Edel-Readers Kindle Oasis sieht aus wie der Vorgänger, das Display wurde allerdings verbessert. Nutzer können jetzt automatisch die Farbtemperatur der Displaybeleuchtung an die Umgebung anpassen lassen. Die Preise bleiben gleich.

  3. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
    Libra
    Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

    Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.


  1. 16:46

  2. 16:22

  3. 15:18

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 14:26

  7. 14:12

  8. 13:09