1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OWC: Mac Pro bekommt Billigrollen
  6. Them…

"Billigrollen" für 200 ¤

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 15:22

    "Alle Katzen sind sterblich. Sokrates ist gestorben, also war Sokrates eine Katze." :)

  2. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Sportstudent 11.08.20 - 15:55

    Man muss nicht jede Aussage mit einer Studie untermauern. Vor allem dann nicht, wenn es mit gesundem Menschenverstand so leicht nachzuvollziehen ist.

  3. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Sil53r Surf3r 11.08.20 - 16:57

    Sportstudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nicht jede Aussage mit einer Studie untermauern. Vor allem dann
    > nicht, wenn es mit gesundem Menschenverstand so leicht nachzuvollziehen
    > ist.

    Es bedeutet also, gesunden Menschenverstand zu zeigen, indem man unbelegte Tatsachenbehauptungen in die Welt setzt?
    Jetzt wundert mich die Existenz von Pegida und AfD wahrlich nicht mehr. O tempora, o mores.

  4. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: mitlesendER 11.08.20 - 17:11

    Vanger hat nichts verstanden.

  5. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: mitlesendER 11.08.20 - 17:13

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sil53r Surf3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bestätigung für was? Ist hier etwa so eine Art SEK für politische
    > > Korrektheit unterwegs, das den Leuten vorzuschreiben sucht, für was sie
    > ihr
    > > mühsam verdientes Geld ausgeben dürfen, oder wie?
    >
    > Jemand, der sein Geld mühsam verdienen muss, kauft sich keine
    > PC-Kasten-Rollen für 200 ¤ geschweige denn für 830 ¤.

    Das kannst du nicht für Andere festlegen.
    Ich habe auch nicht viel Geld und muss mein 900-Euro-Handy auf Raten zahlen während ich mühsam Geld verdiene.

  6. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: mitlesendER 11.08.20 - 17:18

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm nicht aber man staunt halt welche Kröten sie bereit sind zu
    > schlucken.
    >
    > Letzte Überschrift die ich las? SSD nicht tauschbar.
    >
    > Ein Glück, dass Apple keine Autos baut. Tank zugeschweisst. Benzin gibt es
    > samt neuen Tank nur bei autorisierten Apple Werkstätten zu 50 EUR pro Liter
    > oder noch besser ein neues Auto.

    Sehr schlechter Vergleich, da er falsch ist.
    Ein zugrschweißter Tank entspricht eher einem isolierten Netzteil beim PC, die fest verbaute SSD eher einem Autositz.

  7. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Sportstudent 11.08.20 - 17:59

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sportstudent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss nicht jede Aussage mit einer Studie untermauern. Vor allem dann
    > > nicht, wenn es mit gesundem Menschenverstand so leicht nachzuvollziehen
    > > ist.
    >
    > Es bedeutet also, gesunden Menschenverstand zu zeigen, indem man unbelegte
    > Tatsachenbehauptungen in die Welt setzt?
    Nö, hab ich auch nicht behauptet (welch Ironie, nicht wahr?). Gesunden Menschenverstand kann man haben, wenn man die vorherige Aussage inhaltlich nachvollziehen kann. Nun könnte man entgegnen "Ja, aber Millionäre arbeiten auch hart für ihr Geld und kaufen sich diese Rollen ohne Wimpernschlag, also ist die Äußerung faktisch falsch" - überspitzt formuliert, aber ich denke, auf ähnliches wolltest du hinaus. In diesem Sinne würde man aber imo wenig gesunden Menschenverstand benutzen bzw. eine gering ausgeprägte Lesekompetenz haben, da der User 1e3ste4 wohl auf weniger gut verdienende Menschen abzielte, was sich u.a. an der Formulierung "der sein Geld mühsam verdienen muss" (als Inferenz) erkennen lässt.

    Zumindest ist dies meine Meinung und nur die habe ich geäußert.

    > Jetzt wundert mich die Existenz von Pegida und AfD wahrlich nicht mehr. O
    > tempora, o mores.
    Hierbei irritiert mich hingegen, warum du in diesem völlig unpolitischen Austausch den aktuellen Zuspruch rechtsradikaler Parteien einbaust. Möchtest du mir etwas unterstellen?

    Nun habe ich aber auch schon zu viel Zeit an dir vergeudet^^...

    PS: Ich denke, dass AfD und Pegida von denjenigen so viel Zulauf bekommen, die Menschen pauschal in Schubladen stecken :^).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.20 18:01 durch Sportstudent.

  8. Re: "Support, Garantien"

    Autor: mitlesendER 11.08.20 - 19:51

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Garantie kann man verzichten. Dank Gewährleistung hierzulande völlig
    > überflüssig.

    Dein Kommentar ist eher überflüssig weil er falsch ist.

    Garantie ist zwar freiwillig, dafür kann Garantie aber viel umfassender sein, als Gewährleistung, außerdem kann sie viel länger dauern als Gewährleistung.

    Beispiel: Handy für 300 Euro, 2 Jahre Gewährleistung, 2 Jahre Garantie u.A. auf Funktion von Verschleißteilen (Klinkenbuchse, Ladebuchse etc.)
    Fall 1: Tim hat sein Handy vor 3 Wochen gekauft, Klinkenbuchse kaputt. Gewährleistung greift, da Händler/Hersteller vermutlich nicht nachweisen kann oder will, dass Kunde Schaden verursacht hat. Hier braucht es keine Garantie.
    Fall 2: Tim hat sein Handy vor 1,5 Jahren gekauft, Ladebuchse kaputt. Gewährleistung KÖNNTE greifen, aber Hersteller/Händler sagt, bitte nachweisen, dass der Schaden vor dem Kauf entstanden ist. Zack, Garantie greift.

    Beispiel 2: Waschmaschine, 2 Jahre Gewährleistung, 5 Jahre Garantie auf Funktion der Maschine.
    Fall 1: Peter kauft Waschmaschine, nach 3 Monaten ist der Motor kaputtgegangen (bei normaler Nutzung, keine Überladung). Gewährleistung greift.
    Fall 2: Meine Waschmaschine lief 3 Jahre, leider ist aber der Antriebsriemen gerissen. Gewährleistung gibt es seit einem Jahr gar nicht mehr, dafür aber Garantie.

  9. Re: "Support, Garantien"

    Autor: Oktavian 11.08.20 - 20:01

    > Garantie ist zwar freiwillig, dafür kann Garantie aber viel umfassender
    > sein, als Gewährleistung, außerdem kann sie viel länger dauern als
    > Gewährleistung.

    Letzteres ist hier schon mal nicht der Fall. Die Apple-Garantie beträgt ein Jahr. Und Apple ist ja nun nicht gerade für überbordende Kulanz in der Beurteilung der Fälle bekannt. In aller Regel müssen selbst bei Serienfehlern erst ein paar amerikanische Konsumenten klagen, bevor auch Apple einsieht, dass Ein Fehler nun mal ein Fehler ist. Denn Apple-Geräte haben keine Fehler, der Kunde hat eine falsche Erwartungshaltung.

    Mehr kann extra gekauft werden. Das ist dann aber keine Garantie mehr sondern eher ein Wartungsvertrag.

  10. Re: "Support, Garantien"

    Autor: cry88 11.08.20 - 21:27

    Und das macht jeder, der sich so ein Teil kauft. Das ist Business Hardware. Was glaubt ihr, wie viel nen Arbeitsplatz kostet der über Intranet und Word hinausgeht? Die Rollen fallen da nicht mehr großartig auf

  11. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Sportstudent 11.08.20 - 22:03

    1001011000101001 :-)

  12. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Tet 11.08.20 - 22:16

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur, vergleichbar ist es dann halt nicht wirklich. Wenn man auf Dinge wie
    > Support, Garantien, Konformitäten usw. verzichten kann und bereit ist, die
    > eigene Arbeitsleistung für Montage, Tests, Eigensupport, Reparaturen,
    > Hardwaretausch usw. über die gesamte Lebensdauer der Bastellösung mit 0
    > anzusetzen, dann erst kommt man annähernd in die Nähe einer ungefähren
    > Vergleichbarkeit. Aber dasselbe ist es damit noch lange nicht.

    Support mag es geben, allerdings frage ich mich, wie lange es den gibt, bzw. ab wann er kostenpflichtig wird. Garantien sind bei Apple ein schlechter Witz. Die übliche Garantiezeit ist bei Apple halb so lang wie die Gewährleistungspflicht des Händlers. Wenn man Garantien will, sollte man besser bei Aldi kaufen, dort gibt es so etwas. Bei der Lebensdauer hat man natürlich ein Problem, aber man kann sich ja alles nochmal als Ersatz hinlegen und hat immer noch 50% gespart.
    Einzig die Arbeitsleistung für Montage und Tests ist wirklich relevant.

    > Nach meiner Erfahrung setzen die meisten Selbstbauer den Wert ihrer
    > Arbeitszeit viel zu gering an, wenn überhaupt. Kann man machen, ist völlig
    > legitim. Andere haben auch schöne Hobbies.

    Das stimmt natürlich, dennoch macht das das Apple Gerät kein Schnäppchen und die Arbeitszeit ist nur erforderlich, wenn man unbedingt macOS will, ansonsten kann man ähnlich konfigurierte Workstations von anderen Herstellern auch fertig und dennoch deutlich günstiger beziehen.

  13. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: scrumdideldu 11.08.20 - 22:37

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jemand, der sein Geld mühsam verdienen muss, kauft sich keine
    > PC-Kasten-Rollen für 200 ¤ geschweige denn für 830 ¤.

    Ich muss mein Geld nicht mühsam verdienen sondern verdiene recht leicht, recht viel. Trotzdem wären mir an keinem Rechner 4 Rollen einen Aufpreis von 200¤, geschweige denn 450 oder 830¤ wert.

    Selbst wenn ich mein Geld auf der Straße finden würde oder im Lotto gewonnen hätte würde ich keine 200¤ für Rollen an einem Rechner ausgeben!

  14. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: mimimi 12.08.20 - 07:10

    Also ich habe sie gekauft, obwohl der MacPro am höhenverstellbaren Tisch hängt. Einfach weil ich es kann. Bei den 7000 euro Anschaffungspreis fällt das gar nicht auf.

  15. Re: "Billigrollen" für 200 ¤

    Autor: Trockenobst 12.08.20 - 20:43

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple-Jünger haben den Knall echt nicht gehört...

    Wenn du 10.000¤ pro Tag in deinem CAD Studio verdienst, sind 800¤ für passende Rollen oder 300¤ für hübsche graue Mokkasins die zum Rollkragenpulli passen, praktisch notwendige Staffage.

    Ich kenne Autofans, die können dir auf den ersten Blick sagen dass der Typ mit dem Brumm Brumm Motor die billigen Felgen, die billigen Sitze, den Drittmarkt Auspuff etc. haben. Weil sie sich das Original nicht leisten konnten.

    Als MacUser der Preis/Leistungstechnisch gegen den gleich teuren Threadripper praktisch Geld verschenkt, wird in seinem Eco System jedoch glücklich sein. Für diese Leute wird das Ding gebaut.

    Der Rest knallt sich die Fake Felgen hin, weil er bei 7000¤ die 800¤ nicht übrig hat. Miete und so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021