1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OWC: Mac Pro bekommt Billigrollen

Wieviel wiegt denn so ein Mac?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: grutzt 11.08.20 - 13:47

    Normalen PC hebe ich einfach an und stelle da hin, wohin er soll. Das ging früher auch problemlos mit'm Hightower.
    Wenn ich tasächlich öfter meinen Rechner bewegen müsste, würde ich einfach für ca. 5 Euro ein paar Gleitpads drunterkleben.
    Wahrscheinlich gibt es noch eine Leine zu den Rollen, damit man mit seinem Mac Gassigehen kann. :D

  2. Re: Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: subjord 11.08.20 - 17:27

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalen PC hebe ich einfach an und stelle da hin, wohin er soll. Das ging
    > früher auch problemlos mit'm Hightower.
    > Wenn ich tasächlich öfter meinen Rechner bewegen müsste, würde ich einfach
    > für ca. 5 Euro ein paar Gleitpads drunterkleben.
    > Wahrscheinlich gibt es noch eine Leine zu den Rollen, damit man mit seinem
    > Mac Gassigehen kann. :D

    Aber das ist ja viel zu viel Aufwand. Stell dir vor wenn du einmal im Jahr deinen Schreibtisch verschieben willst, dann ist es schon aufwendig so ein 10? Kg Teil mitzuverschieben.

  3. Re: Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: Oktavian 11.08.20 - 19:56

    Wenn Dich das Gewicht ernsthaft interessiert hätte, hättest Du selbst sehr schnell rausgefunden, dass es bei 18kg losgeht. Je nach Laufwerken und Erweiterungen kann es auch noch was mehr werden.

    > Normalen PC hebe ich einfach an und stelle da hin, wohin er soll. Das ging
    > früher auch problemlos mit'm Hightower.

    Ich heb 18kg aus dem Rücken nicht mehr, gerade dann nicht, wenn er Rechner vielleicht etwas ums Eck steht. Da sind Rollen schon praktisch.

    > Wenn ich tasächlich öfter meinen Rechner bewegen müsste, würde ich einfach
    > für ca. 5 Euro ein paar Gleitpads drunterkleben.

    Das setzt einen völlig glatten Boden voraus. Ein paar Kabel, etwas Teppich, etwas roher Beton, schon war es das mit der Gleitfähigkeit.

    Das Gerät ist nichts für zuhause, falschen Zielgruppe. Es ist für den Einsatz bei Leuten, die damit Geld verdienen. Und wenn sie das vielleicht an etwas unerschiedlichen Orten tun, dann ist so ein Rechner mit Rollen sinnvoll. Beispiel wäre ein größeres Foto-Set oder Film-Set, bei dem mal schnell das ganze Equipment von einem Platz zum nächsten wechselt. Und ja, da ist auch gerne mal ein Mac dabei, wenn der zum Stack gehört, um sich vor Ort mal eben einen Eindruck verschaffen zu können, wie das ganze wirken wird. Und wer dann mal schnell umzieht ist dankbar für die Rollen.

    > Wahrscheinlich gibt es noch eine Leine zu den Rollen, damit man mit seinem
    > Mac Gassigehen kann. :D

    Und für den flachen Witz jetzt den ganzen Wortschwall?

  4. Re: Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: scrumdideldu 11.08.20 - 22:39

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das setzt einen völlig glatten Boden voraus. Ein paar Kabel, etwas Teppich,
    > etwas roher Beton, schon war es das mit der Gleitfähigkeit.
    Ah. Jetzt verstehe ich. Das sind Zauberrollen. Die rollen mit 18-20kg belastet auf Teppich und auch über Kabel gleiten die wie von Zauberhand drüber.

  5. Re: Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: Vash 13.08.20 - 07:52

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gerät ist nichts für zuhause, falschen Zielgruppe. Es ist für den
    > Einsatz bei Leuten, die damit Geld verdienen.

    Ich knabbere schon lange das Popcorn im Forum hier, aber jetzt ist mir eines beinahe im Hals stecken geblieben.

    Nein, derartig bepreiste Features sind nicht für Leute die Geld _verdienen_.

    So etwas ist für Leute die bereits Geld _haben_.

    (^‿^)

  6. Re: Wieviel wiegt denn so ein Mac?

    Autor: bplhkp 13.08.20 - 09:46

    Vash schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, derartig bepreiste Features sind nicht für Leute die Geld
    > _verdienen_.
    >
    > So etwas ist für Leute die bereits Geld _haben_.

    Billig ist halt nicht alles, ganz besonders im beruflichen Einsatz.
    Eine Hilti mit Zubehör kauft man auch nicht, weil die so schön billig sind.

    Und solche Features kosten so viel, weil irgendwelche Workarounds auch Geld kosten. Und damit meine ich nicht die 40 ¤ für vier Rollen aus dem Baumarkt, sondern die Arbeitszeit bis die Rollen ausgewählt, gekauft und angebracht sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. akquinet AG, Hamburg
  3. ABO Wind AG, Wiesbaden
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

  1. Uwe Nickl: Deutsche Glasfaser tauscht kurzfristig die Führung aus
    Uwe Nickl
    Deutsche Glasfaser tauscht kurzfristig die Führung aus

    Der bisherige Vorstandschef Uwe Nickl und ein weiterer Manager verlassen kurzfristig die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser. Ein alter Bekannter von E-Plus übernimmt die Führung: Thorsten Dirks.

  2. Formel-E-Ausstieg: Audi will wieder auf der Piste und der Langstrecke siegen
    Formel-E-Ausstieg
    Audi will wieder auf der Piste und der Langstrecke siegen

    Elektromobilität ist für Audi nicht mehr Zukunftsmusik, sondern Realität. Der Ingolstädter Hersteller sucht sich deshalb neue Herausforderungen im Rennsport.

  3. Chang'e 5: Mondlandung von Probensammler war erfolgreich
    Chang'e 5
    Mondlandung von Probensammler war erfolgreich

    Das chinesische Mondprogramm macht weiter große Fortschritte, aber die Welt soll wohl nicht live dabei sein.


  1. 17:43

  2. 17:35

  3. 17:17

  4. 17:05

  5. 16:52

  6. 16:43

  7. 16:25

  8. 16:00