1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Palette: Touchpads, Schalter und…

Kickstarter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kickstarter

    Autor: Malocchio 25.11.13 - 13:01

    Hört sich zunächst wieder interessant an und dann lese ich "Kickstarter". Da ergibt es wesentlich mehr Sinn, bestehende Lösungen zu kaufen.

    Wenn ich über Drohnen lese, die wie Insekten fliegen, dann ist das zwar interessant aber für mich auch wieder ziemlich unwichtig. Wenn ich aber eine Produktvorstellung lese, dann will ich das Produkt eventuell kaufen und nicht mit meinem Geld darauf wetten, dass ich es vielleicht einmal geliefert bekomme in einigen Monaten. Obwohl ich es jetzt brauche und eine Haushaltskalkulation die mit Wetten jonglieren muss für ziemlich bescheuert halte.

  2. Re: Kickstarter

    Autor: fehlermelder 25.11.13 - 14:47

    Ja oh mein Gott, wie konnten wir bisher nur ohne dieses äh schieberreglerdingsbums leben? Ich brauch sofort zwei! Am Besten Gestern!
    Mal im Ernst, Kickstarter hat viele interessante Projekte, aber nicht alle werden hier vorgestellt (schon allein wegen der IT-Relevanz). Ich habe ein paar Spiele, ein Filmprojekt und ein paar Comics unterstützt, teilweise auch ohne dass ich etwas dafür zurückbekommen hätte. Einfach, weil ich die Ambitionen unterstützen wollte.
    Wenn du ein Produkt suchst, das ab sofort lieferbar ist, dann ist Kickstarter natürlich die falsche Adresse.
    Wenn aber alle heulen, weil das neue Nexus kein SD Slot hat, muss ich immer hieran denken http://www.kickstarter.com/projects/andyfei/mini-microsd-reader-for-android-smartphones-and-ta wie gut es in der Praxis ist, weiss ich nicht. Ich will nur sagen, dass es dort durchaus gute Ideen gibt, denen man eine Chance geben sollte.

  3. Re: Kickstarter

    Autor: Hotohori 25.11.13 - 18:05

    Ja, ein sehr gutes Beispiel. Kickstarter ist nun mal kein Einkaufsplatz sondern ein Platz für Projekte, die nach Unterstützung suchen um sie umsetzen zu können und das muss nicht immer bedeuten, dass man am Ende das Produkt selbst hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-80%) 2,99€
  4. (-58%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
      GPU-Beschleunigung
      Nvidia baut ARM-Referenzplattform

      Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

    2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
      Cherry Keys ausprobiert
      Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

      Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

    3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
      Linux
      Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

      Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


    1. 15:08

    2. 14:47

    3. 14:20

    4. 13:06

    5. 12:40

    6. 12:29

    7. 12:04

    8. 12:00