Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pascal-Grafikchip: Benchmarks und…

Verhältnis Ram - GRam

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhältnis Ram - GRam

    Autor: spambox 07.04.16 - 11:16

    Seit ich mich zurückerninnern kann, haben Grafikkarten etwa halb oder viertel so viel Ram, wie das System.

    Das hat sich einfach aus der Erfahrung ergeben und mir sind keine wissenschaftlichen Begründungen bekannt.

    Nun würde das aber bedeuten, dass man bei einer Pascal-Karte mit 32GB einen PC mit 128 GB Ram hat. Naja, es ist nur so ein Gedanke, aber ich habe Zweifel am Nutzen.
    Andererseits hat NVidia im Moment nur Bleistiftskizzen und noch nichts echtes vorliegen. Wenn die neuen Chips dann in 2 Jahren auf dem markt sind, sieht alles ganz anders aus.

  2. Re: Verhältnis Ram - GRam

    Autor: Braineh 07.04.16 - 11:22

    Zum einen sind die Tesla-Karten nicht zum zocken gedacht, sondern für wissenschaftliche Berechnungen o.ä. (da steckt dann schon mehr RAM in 'nem Server), zum anderen sollen die Chips schon im Produktion sein. Man wird sehen, was draus wird.

  3. Re: Verhältnis Ram - GRam

    Autor: Steggesepp 07.04.16 - 12:40

    Ich habe vor kurzem eine Partikelsimulation in Matlab geschrieben, bei der ich die Berechnung der Vorgänge beschleunigen wollte. Dabei war es bei der Datenmenge vorteilhaft, die Matrizenberechnungen in der Grafikkarte durch zu führen. Meine simulierbare Partikelmenge wurde wesentlich vom Grafikspeicher bestimmt (Zumindest in der Form der Berechnung, wie ich es programmiert habe). Auf Kosten der Geschwindigkeit hätte ich viel 'Zwischenspeicher' ersparen können, jedoch war mir die Geschwindigkeit wichtiger. Ich wäre froh ich hätte 32GB GPU speicher, aber eben nicht für Games :-p

  4. Re: Verhältnis Ram - GRam

    Autor: Poison Nuke 07.04.16 - 13:25

    und 128GB RAM ist für die ein oder andere Workstation nun auch nix absolut ungewöhnliches mehr. Ich selbst würde meine 32GB auch gern hochrüsten, aber da ist mir Kosten und Nutzen derzeit noch nicht ausreichend genug.

    Wie mein Vorredner schon meinte, es gibt Abseits von Games noch viele Anwendungen, die GPU und viel Speicher benötigen, auch RAM an sich. Da reicht es sogar schon, wenn man viel mit Grafik- und Videobearbeitung zu tun hat, insbesondere durch 4k pflastern einen die Programme den RAM zu, das ist der Wahnsinn.

    Greetz

    Poison Nuke

  5. Re: Verhältnis Ram - GRam

    Autor: Quantium40 07.04.16 - 13:37

    spambox schrieb:
    > Seit ich mich zurückerninnern kann, haben Grafikkarten etwa halb oder
    > viertel so viel Ram, wie das System.
    Vor 30 Jahren war das schon mal anders.
    Die Texas Instruments Graphics Architecture(TIGA)-Karten (1986 bis ca. 1992) hatten damals auch extrem viel RAM dabei.
    Interessanterweise hatten sie neben VRAM auch DRAM dabei und offerierten in der höchsten Ausbaustufe sogar noch einen mathematischen Coprozessor.
    Der Anwendungsbereich dieser High-End-Grafikbeschleuniger lag damals auf CAD und wissenschaftlichen Berechnungen.
    Der TMS 34010 unterstützte bis zu 128 MByte RAM und der TMS 34020 sogar 512MByte. Tatsächlich bestückt waren die Karten allerdings meist nur mit 4MB DRAM und 0,5MB VRAM oder bei besseren Modellen waren es dann 8MB DRAM und 4MB VRAM.

    Zum Vergleich mal eine Werbeanzeige von 1990 mit typischen Rechnern der damaligen Zeit: http://www.oliver-kilb.de/wp/wp-content/uploads/2014/03/vobis_anzeige.jpg

  6. Re: Verhältnis Ram - GRam

    Autor: goosefx 07.04.16 - 17:21

    Ach ja, lang lang ist es her, da habe ich auch einen Vobis Highscreen Rechner mein Eigentum nennen können. War mein 2ter PC... ich glaube ein 386 SX oder so :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 54,99€
  3. (-81%) 0,75€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34