Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Markt: Gaming als Rettung des…

selbstbau - ähh, dauert heute 10-15 minuten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. selbstbau - ähh, dauert heute 10-15 minuten?

    Autor: narfomat 23.08.16 - 16:54

    hmmm... also mal sehen, was ist denn alles in meiner gaming rig:

    (mini-itx) mainboard
    cpu + ram + kühler
    netzteil
    GPU (steckkarte)
    SSD

    naja, also wenn ich das jetzt mal ausrechne, wenn ich ne fertiges gehäuse kaufe welches schon (silent-)lüfter eingebaut hat und wo man das mainboard einklicken kann und nicht einschrauben muss, dann brauch ich für den zusammenbau noch 10 bis max. 15minuten... mit einschrauben 2min länger.

    am längsten dauert (nervt) wohl das anstecken des netzteils an die komponenten, weil man hier vorsichtig sein muss, bzw das anschrauben des NT.

    anbetracht der tatsache, wie variabel die angelegenheit so ist, stellt sich die frage ernsthaft wozu ich mir da einen fertig-PC kaufen sollte... höchstens weil ich zu faul bin die einzelkomponenten zu bestellen, oder weil ich garantie von einem hersteller will (evtl sogar verlängerte garantie!)

    aber so lange ich keine PCs von HP/DELL oder whatever in der qualität eines lianli gehäuses bekomme, ist die frage sowieso obsolet. wer stellt sich heute schon so nen klotz ins zimmer, wenn es auch in der grösse eines silverstone sg13 geht?

    https://www.youtube.com/watch?v=MjDJNwAANwA

    gut, mit rumgeseier und waküeinbau haben die typen 17:46 gebraucht... =)

  2. Re: selbstbau - ähh, dauert heute 10-15 minuten?

    Autor: plutoniumsulfat 23.08.16 - 17:21

    Wenn du die ganzen Schnitte rausrechnest, wo dann auf wundersame Weise auf einmal ganze Komponenten installiert sind...dann haben die nur 17 Minuten gebraucht, ja :D

    Gerade die ITX-Builds dauern immer etwas länger, weil es nicht so geräumig ist.

    Bei welchen Gehäusen kann man Mainboards einklicken? Ist wenn schon eher die Ausnahme.

    Netzteil und vorsichtig? Die Stecker werden einfach eingesteckt, nichts weiter. Eine CPU einstecken ist wohl etwas heikler. Das Anschrauben des Netzteils ist auch nichts, was eine IKEA-Anleitung übertreffen würde.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Göttingen
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 32,95€
  3. 49,86€
  4. 32,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43