1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phenom II X4 965: 3,4 GHz bei 140…

Warum lernen Sie nicht daraus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: XHess 13.08.09 - 10:43

    Wir haben es 5 nach 12 und die bauen weiter Stromfresser. Herrlich. Ich dachte die hätten aus den AthlonXPs eine Lehre gezogen, stattdessen bauen Sie weiter sinnlose Stromfresser. AMD wie auch Intel sollten mit guten Beispiel voran gehen. 200 MHz pro Kern mehr die Effektiv vielleicht bei einer Leistungssteigerung von 5% liegen, dafür aber gute 50 Watt Mehrleistung benötigen.

    Nein Danke, brauch ich nicht!

    LG.X

  2. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: JTR 13.08.09 - 10:59

    Och Intel hat seine Lehre gezogen, nur AMD scheint unbelehrbar zu sein bei den Dekstop CPUs.

  3. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Der braune Lurch 13.08.09 - 11:15

    Ja, leider. 140 Watt maximale Leistungsaufnahme für eine CPU ist einfach Irrsinn. Ich hoffe, die Dinger bleiben in den Regalen.
    Intel-Systeme sind übrigens in der Leistungsklasse nicht viel sparsamer.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  4. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Phono 13.08.09 - 11:19

    also mein desktop läuft >90% der einsatzzeit unter geringer last.
    da die phenomII serie sich sehr weit runter takten kann verbraucht mein
    phenomII über 90% der zeit weit weniger als mein altes i7 system.

    die paar minuten, die mein phenom mal unter vollast läuft reicht nicht um das pendel zugunsten intels ausschlagen zu lassen ...bei weitem nicht.

  5. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: bLaNG 13.08.09 - 11:34

    Ach Gottchen...noch einer, der denkt man kann die Welt durch die Wahl der CPU retten.

    Und nur weil du die Leistung nicht brauchst, heisst das bei weitem nicht, das niemand sie braucht.

    Mal ne andere Frage, wie viele Solarzellen haste denn schon auf dem Dach installiert? Beziehst du gruenen Strom, und zahlst ne CO2 Abgabe auf dein Gas? Warum benutzt du ueberhaupt nen Rechner um solche Kommentare zu schreiben? Eigentlich ne Ahnung, was du da an Energie auf deiner und Golems Seite verbraetst? Warum schaltest du deinen Computer nicht nur an, wenn du was essentiell sinnvolles damit macht?


    Gott, wie mir bei Moralaposteln, die anderen staendig diktieren wollen was sie brauchen bzw. nicht brauchen immer die Hutschnur hochgeht!

  6. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: XHess 13.08.09 - 11:50

    "Nein Danke, brauche ich nicht!", steht am Ende meines Threads. Was da heissen mag das das meine eigene Meinung ist und ich niemanden diese Aufzwingen möchte/will.
    Desweiteren haben wir auf unseren Haus Solartechnik. Dafür wurde sogar die gesamte obere Etage nicht mit einer superhipen Wohnung ausgestattet. Das nenne ich schon recht Umweltfreundlich. Zudem arbeite ich mit Raytraceprogrammen alias Maxon und Maya, wie auch mit Steinbergs Cubase, die allesamt von CPUs profitieren. Mein Einsatzgebiet würde also Mehrleistung begrüssen. Dennoch, verwende ich nur ein Dualcore auf 65 Wattbasis, weil ich der Meinung bin das es ausreichend ist, wenn auch schneller besser wäre, aber nicht zu diesem Preis!
    Sicher werden diese 140 Watt CPUs nicht gerade die Umwelt retten, aber vielleicht rechnest du Dir einmal ganz kurz durch was ein paar Millionen dieser 140 Watt anrichten wenn es auch mit weniger gehen täte. Das es auch anders geht zeigt der AMD Phenom II X4 905e mit 65 Watt bei 2500MHz. Völlig ausreichend, selbst für meine Zwecke. Mit Spielen fange ich erst garnet an, undiskutabel.

    LG.X



    --
    Always look on the bright side of life!

  7. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Knut Rider 13.08.09 - 12:01

    Schon doof wenn man zwischen 140W TDP und 140 Leistungsaufnahme nicht unterscheiden kann.
    Nur weil der Prozessor in die 140W TDP Klassiefizierung fällt, heißt es noch lange nicht das er auch 140W verbraucht.

    Informier dich erstmal über die Bedeutung der TDP bei AMD und der Bedeutung der TDP bei Intel. Das sind zwei paar Schuhe, die nichts miteinander gemein haben.

  8. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: XHess 13.08.09 - 12:10

    Dann stell es richtig, klär Ihn auf und pöbel nicht herum! Ein schöner Anfang ist immer "Das ist so nicht ganz richtig...das ist so und so...". ;-)
    Fakt ist, das er 140 Watt aus der Dose zieht wenn er permanent unter Volllast läuft. Und das dann über Stunden!

    LG.X

    --
    Always look on the bright side of life!

  9. Cool'n Quit auf 800Mhz

    Autor: Knut10 13.08.09 - 13:14

    Hab zwar keinen Phenom, sondern noch nen älteren 3200+64 daheim aber der konnte auch schon auf 800Mhz runter takten und regelt nur bei bedarf hoch.

  10. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: bLaNG 13.08.09 - 13:30

    Das ist eben kein Fakt, denn Volllast =! max. Stromaufnahme unter Laborbedingungen mit esoterischem Code.

    http://blogs.amd.com/nigeldessau/2009/02/02/the-nitty-gritty-acp-vs-tdp/

    http://en.wikipedia.org/wiki/Thermal_design_power

    http://www.theinquirer.net/inquirer/opinion/1050824/amd-talks-acp-vs-tdp

    Fakt ist, der Chip wird wohl auch unter Vollast KEINE 140 Watt aus der Dose nuckeln.

  11. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: bLaNG 13.08.09 - 13:42

    Ok, leoblich mit der Solaranlage. Da nehme ich meine Vorwuerfe gerne zurueck.

    Trotzdem ist es eine Milchmaedchenrechnung, das du mit dem 65 Watt Dualcore besser faehrst. Denn dein Dualcore schwitzt fuer rechenintensive Aufgaben deutlich laenger als ein schneller Quadcore es tun wuerde...die es auch schon mit TDPs von 65 Watt gibt.

    Die Energieeffiziens deiner CPU ist also gelinde gesagt fuer den Hintern, gerade dann, wenn du sie wirklich oft fuer rechenintensive Taetigkeiten einsetzt. Selbst eine 95 Watt TDP Cpu waere da evtl. noch sinnvoller.

    Mal ganz davon ab, das wir uns ueber Mehrleistungen von nur ein paar Watt unterhalten, und es bei diesen Groessenordnungen durchaus gewichtiger Argumente gibt fuer eine schnelle CPU, wie z.B. Zeitersparnis.

  12. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: freakyuser 13.08.09 - 16:02

    Stell hier doch bitte keine Link´s zu englischsprachigen Seiten rein wenn du den Inhalt nicht erklärst :-)

    Um Wikipedia zu zitiren:

    Mit Thermal Design Power (Abkürzung: TDP), wird in der Elektronikindustrie ein typischer Wert für die Verlustleistung eines Prozessors oder anderer elektronischer Bauteile bezeichnet, auf deren Grundlage die Kühlung ausgelegt wird.

  13. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Agamemnon 13.08.09 - 18:31

    XHess schrieb:
    > Desweiteren haben wir auf unseren Haus
    > Solartechnik. Dafür wurde sogar die gesamte obere
    > Etage nicht mit einer superhipen Wohnung
    > ausgestattet. Das nenne ich schon recht
    > Umweltfreundlich.

    Und den Solar-Scheiß dürfen alle deutschen Steuerzahler mitfinazieren.

  14. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: RE:finazieren 13.08.09 - 18:42

    Agamemnon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XHess schrieb:
    > > Desweiteren haben wir auf unseren Haus
    >
    > Solartechnik. Dafür wurde sogar die gesamte
    > obere
    > Etage nicht mit einer superhipen
    > Wohnung
    > ausgestattet. Das nenne ich schon
    > recht
    > Umweltfreundlich.
    >
    > Und den Solar-Scheiß dürfen alle deutschen
    > Steuerzahler mitfinazieren.
    Die Grünen sind nicht in der Lage,
    alle Russsen und alle Deutschen von den beiden FSB-Agenten Merkel und Putin zu befreien ... dazu ist eher noch die Piratenpartei in der Lage!

  15. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: albern 13.08.09 - 20:51

    Wenn du so eine CPU nicht brauchst, kauf dir einen Atom und werde glücklich. Auch sowas hat Intel im Programm.

  16. Hier sogar nur 600Mhz mit leichtem Undervolting!

    Autor: Ubuntianer 13.08.09 - 21:46

    Meinen Phenom II 955 Black Edition lasse ich mittels des tollen Programmes K10stat
    (Vorsicht! Mit falschen Einstellungen kann man möglicherweise die CPU beschädigen!)
    bei Langeweile mit nur 600Mhz und etwas geringerer Spannung als original für die kleinste Taktstufe vorgesehen laufen.
    Youtubevideos kann man damit auch flüssig anschauen. ;)

    Dafür darf er aber - dem Noctua NH-U12P sei Dank - bei Volllast auch mit 3,6GHz (bei minimal erhöhter Spannung) laufen.

    Als Zwischenstufen habe ich dann noch 1600 und 2600MHz eingestellt, die auch oft ausreichen (bei vielen Programmstarts genügen 1600MHz).

    Wichtig sind dabei die Auslastungsanteile, für die die CPU hoch- bzw. runtertakten soll.

    600 -> 1600: erst bei 90% Auslastung
    1600 -> 2600: ebenfalls ab 90% Auslastung
    2600 -> 3600: ebenso

    3600 -> 2600: bei weniger als 60% Auslastung
    2600 -> 1600: bei weniger als 50% Auslastung
    1600 -> 600: bei weniger als 30% Auslastung

  17. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Lapidus 13.08.09 - 23:24

    Echt dummer Kommentar. Traurig.

  18. Re: Warum lernen Sie nicht daraus...

    Autor: Jesus rox my sox 30.08.09 - 18:38

    weil mir hippies wie du aufn **** gehen mit ihrem selbstgerechten gutmenschengerede.
    eigentlich hab ich gerade mein 955 BE so eingestellt, dass er sich selbst auf 800 mhz runtertaktet wenn wenig zu tun ist, aber ich überlege mir gerade ernsthaft die einstellungen zu verwerfen und lieber dauerhaft auf 3,5 ghz zu stellen, nur um leuten wie dir einen grund zu geben morgens aufzustehen.

    außerdem wärmt die warme cpu mein zimmer angenehm :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BREMER AG, Stuttgart
  2. ERGO Group AG', Düsseldorf
  3. Hays AG, Coburg
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de