1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips 242G5DJEB: Der 144-Hz…
  6. Thema

"Cheaten"... naja...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.13 - 12:03

    Dorsai! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also flimmern dürften LCDs garnicht mehr, da zu jedem Zeitpunkt ein Bild
    > angezeigt wird. Wenn sie flimmern liegt das höchstens am Backlight. Seit
    > den LED Backlights sollte sich aber auch das erledigt haben.
    >
    > Bei den höheren Wiederholfrequenzen bei LCDs geht es vor allem darum, das
    > Ruckeln zu vermeiden, das sich für unser Auge genau dadurch ergibt, dass
    > permanent Bilder angezeigt werden, die an harten Grenzen plötzlich in ein
    > anderes übergehen. Bei CRTs war das noch nicht so arg ein Problem (dafür
    > eben das Flimmern), weil die Bildpunkte ein Nachleuchten hatten und die
    > Bilder "langsam" ineinander übergingen.

    Ok, das habe ich natürlich nicht bedacht. Die Netzhaut dürfte ja quasi auch "nachleuchten". Macht es dann trotzdem Sinn, wenn ich einen 120Hz Monitor hab und meine Grafikkarte ohnehin nicht mehr als 60FPS schafft? Oder wir in dem Fall dann interpoliert? Ich kenn das bisher nur von Zeitlupeaufnahmen mit niedriger FPS, aber bei Bewegungskompensation müssen ja nur Bilder gefadet und keine 2D-Strukturen gerechnet werden.

    Was das mit dem Flimmern soll, weiss ich auch nicht. Ich muss mal nachschauen was das für Monitoren sind, sowohl auf Arbeit als auch privat. Jedenfalls weiss ich, wenn ich das seh, dass ich nach ner halben Stunde extrem fiese Kopfschmerzen bekommen werde.

  2. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: HubertHans 09.09.13 - 07:20

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dorsai! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also flimmern dürften LCDs garnicht mehr, da zu jedem Zeitpunkt ein Bild
    > > angezeigt wird. Wenn sie flimmern liegt das höchstens am Backlight. Seit
    > > den LED Backlights sollte sich aber auch das erledigt haben.
    > >
    > > Bei den höheren Wiederholfrequenzen bei LCDs geht es vor allem darum,
    > das
    > > Ruckeln zu vermeiden, das sich für unser Auge genau dadurch ergibt, dass
    > > permanent Bilder angezeigt werden, die an harten Grenzen plötzlich in
    > ein
    > > anderes übergehen. Bei CRTs war das noch nicht so arg ein Problem (dafür
    > > eben das Flimmern), weil die Bildpunkte ein Nachleuchten hatten und die
    > > Bilder "langsam" ineinander übergingen.
    >
    > Ok, das habe ich natürlich nicht bedacht. Die Netzhaut dürfte ja quasi auch
    > "nachleuchten". Macht es dann trotzdem Sinn, wenn ich einen 120Hz Monitor
    > hab und meine Grafikkarte ohnehin nicht mehr als 60FPS schafft? Oder wir in
    > dem Fall dann interpoliert? Ich kenn das bisher nur von Zeitlupeaufnahmen
    > mit niedriger FPS, aber bei Bewegungskompensation müssen ja nur Bilder
    > gefadet und keine 2D-Strukturen gerechnet werden.
    >
    > Was das mit dem Flimmern soll, weiss ich auch nicht. Ich muss mal
    > nachschauen was das für Monitoren sind, sowohl auf Arbeit als auch privat.
    > Jedenfalls weiss ich, wenn ich das seh, dass ich nach ner halben Stunde
    > extrem fiese Kopfschmerzen bekommen werde.

    Wenn deine Grafikkarte nur um die 60FPS schafft ist dein System unterdimensioniert. Ich habe das Ruckeln damals auf meiner Roehre deutlich extremer wargenommen als auf meinem jetzigem TV. Man gewoehnt sich auch daran. (Spiele aktuell praktisch nicht mehr) Du wirst, wenn du erstmal in den Genuss von 120Hz bei >100 FPS gekommen bist, selbst dafuer sorgen, das dein System potent genug ist.

  3. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: bebbo 09.09.13 - 10:16

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bebbo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ms (Golem.de) schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Latenz sinkt mit den Hz, zumindest wenn das System 120 Fps oder
    > > > generell deutlich über 60 Fps erreicht.
    > >
    > >
    > > Latenz hat mit Fps nur soviel zu tun, dass die Latenz nie kleiner sein
    > > kann, als durch die Fps vorgegeben: der zeitliche Abstand zwischen zwei
    > > Bildern.
    > >
    > > Fps alleine definiert aber nicht die Latenz.
    > >
    > > Insofern ist die Angabe Fps alleine nutzlos.
    > >
    > > Bebbo
    >
    > Diese Aussage gilt nur wenn du Vsync eingeschalten hast.

    Selbst wenn man die Latenz außerhalb des Monitors weglässt, ist die Latenz im Monitor niemals 0. Die Signallaufzeit im Monitor hat mit vsync nichts zu tun. Die ist immer da.

    Zum Verständnis:
    Ein Monitor mit einer Latenz von einem Tag, kann dennoch die Bilder mit 10000FPS ausgeben. Die Latenz ist dann nie kleiner als 1 Tag.

    Die FPS Angabe alleine bringt nichts, denn die Latenz des Monitors trägt stets zur gesamten Latenz bei.

    Wie ist denn nun die Latenz dieses Monitors? 1ms? 2ms? 5ms? 10ms?

    Bebbo

  4. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: derKlaus 09.09.13 - 10:25

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich ahbe den Unterschied von 120 zu 160 auf meinem CRT noch gemerkt.
    > Man gewoehnt sich daran. Und der Shooter ist bei 160Hz und entsprechend
    > hoher Framerate wirklich butterweich.
    Welche Diagonale hatte der Monitor? Ich hab die Erfahrung gemacht, daß bei CRT das auch eine Rolle Spiel (eigentlich logisch). Ich hab beispielsweise 60 Hz bei einem 17 Zoll Monitor als störend empfunden, bei einem 14 Zoll war das weniger dramatisch. Ich weiß, die Größen sind absolut nicht mehr zeitgemäß, ich hab aber auch seit sehr vielen Jahren keine Röhren mehr gesehen.

  5. Re: "Cheaten"... naja...

    Autor: HubertHans 09.09.13 - 10:46

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich ahbe den Unterschied von 120 zu 160 auf meinem CRT noch
    > gemerkt.
    > > Man gewoehnt sich daran. Und der Shooter ist bei 160Hz und entsprechend
    > > hoher Framerate wirklich butterweich.
    > Welche Diagonale hatte der Monitor? Ich hab die Erfahrung gemacht, daß bei
    > CRT das auch eine Rolle Spiel (eigentlich logisch). Ich hab beispielsweise
    > 60 Hz bei einem 17 Zoll Monitor als störend empfunden, bei einem 14 Zoll
    > war das weniger dramatisch. Ich weiß, die Größen sind absolut nicht mehr
    > zeitgemäß, ich hab aber auch seit sehr vielen Jahren keine Röhren mehr
    > gesehen.

    4:3. HP p1230. 400MHz Pixeltakt, 140KHz Zeilenfrequenz. 2048x1536@85Hz. Leider vor ueber einem Jahr verstorben. Jetzt benutze ich meinen TV. Shooter spiele ich ja aktuell keine mehr, wo es noch darauf ankommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.13 10:48 durch HubertHans.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Hays AG, Ansbach
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de