Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Philips: Supermarkt-Navi mit LED…

Die Märkte tun alles

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Märkte tun alles

    Autor: Keridalspidialose 18.02.14 - 09:18

    um genau das zu verhindern, um den Kunden dazu zu bringen mehr einzukaufen als er eigentlich besorgen wollte.

    Wer soll das also installieren?

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.14 09:18 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: Himmerlarschundzwirn 18.02.14 - 09:52

    Genau das habe ich beim Lesen auch gedacht.

    Kein Supermarktbetreiber wird Konsumpsychologen einsetzen, um die günstigste Position für seine Waren zu ermitteln und dann ein Navi-System installieren, damit der Kunde fröhlich um die Lockangebote drumrumtänzeln kann.

  3. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: nicoledos 18.02.14 - 09:59

    Leider. Und ausgerechnet Philips mit dem Patent darauf Werbung nicht überspringen zu können. die großen Märkte sind dann noch so gebaut, dass alles was am häufigsten gekauft wird, möglichst weit weg vom Ein/Ausgang ist. Dazu kommen zwei parallele Hauptwege, zwischen denen man nicht zwischendurch wechseln kann. Man muss also fast immer den gesamten Markt durchlaufen.

    Das läuft dann wohl eher ab wie bei Amazon.
    "zu ihrem Einkauf könnte der Rotwein merlot blabla passen, ich zeige ihnen. benötigen sie noch den fackel... flaschenöffner? In wenigen Tagen benötigt ihre Freundin neue Hygiene Artikel, die Tampons sind heute im Sonderangebot. " Mit erreichen von bestimmten Punkten wird dann ein Werbevideo gezeigt. Am Kaffeeregal läuft der Spot von der Krönung, ... .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.14 10:03 durch nicoledos.

  4. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: Peter Brülls 18.02.14 - 10:40

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um genau das zu verhindern, um den Kunden dazu zu bringen mehr einzukaufen
    > als er eigentlich besorgen wollte.

    Eben.

    > Wer soll das also installieren?

    Wird wohl kein Supermarkt machen.

  5. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: katzenpisse 18.02.14 - 11:10

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um genau das zu verhindern, um den Kunden dazu zu bringen mehr einzukaufen
    > als er eigentlich besorgen wollte.
    >
    > Wer soll das also installieren?


    Auch mein erster Gedanke

  6. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: HubertHans 18.02.14 - 13:37

    Zumal man in kaum einem Supermarkt Empfang hat... Bzw gibts da in vielen Supermaekrten oder großeren Laeden schon beim Vorbeigehen leichte Empfangsprobleme. Ein Schelm wer Boeses denkt.

  7. Re: Die Märkte tun alles

    Autor: PeterVogel 18.02.14 - 14:51

    Für dieses System braucht es keinen Empfang, da es über die Kamera funktioniert. (Text lesen)
    Und ich weiss von mindestens einer Drogeriekette, die an einem Shoplocator arbeitet.
    Fröhliches weiterspekulieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 79,98€
  3. 29,99€
  4. 77,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Koaxial: Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich
    Koaxial
    Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich

    Seit dem Kauf von Unitymedia durch Vodafone wird eine Öffnung der Kabelnetze diskutiert. Doch gibt das Koaxial-Netz das überhaupt her? Open Access ist offenbar nicht machbar.

  2. World of Warcraft: Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth
    World of Warcraft
    Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth

    Die neue Erweiterung für World of Warcraft ist online. Erstmals konnten weltweit alle Spieler gleichzeitig loslegen. Die offizielle Liste mit den Bugs enthält mehr "Kein Fehler"-Einträge als tatsächliche Probleme.

  3. TU Graz: Der Roboter als E-Tankwart
    TU Graz
    Der Roboter als E-Tankwart

    Wer sein Elektroauto an einer Ladesäule anschließt, muss es nach dem Laden schnell entfernen. Dieses Problem haben Forscher der TU Graz zum Anlass genommen, um einen Roboter-Tankwart für E-Autos zu bauen, der selbstständig lädt und sogar den Stecker automatisch platzieren kann.


  1. 15:35

  2. 14:45

  3. 14:35

  4. 14:22

  5. 13:46

  6. 13:15

  7. 12:20

  8. 12:00