Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pioneer: BDXL-Brenner mit 6fachem…

OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Keridalspidialose 19.12.11 - 15:11

    aber die Laufwerke werden immer minder. Ich musste wegen neuem Mainboard von einem IDE-DVD-Brenner auf einen SATA-DVD-Brenner umsteigen. Früher waren das teurere, edle Teile (die SATA-versionen). Jetzt nicht mehr.

    Ich habe in den letzten Jahren 3x neue optische Laufwerke gekauft, und jedesmal waren die Kisten noch klapperiger und schepperiger als die davor.

    Das aktuelle klingt wie eine Mischung aus Diskettenlaufwerk und Schraubenkistchen.

    Hätte ich mir einen BR-Brenner gekauft würde sich das Laufwerk, wenn man diese Entwicklung fortdenkt, klingen wie Muttern, Hülsen und Schrauben in einem Blecheimer.

    Mein alter LiteOn-CD-Brenner, das war noch ein Stück solide Hardware! Aber damals hat man auch noch wochenlang die technischen Daten bei Brennmeister auf der Website verglichen und dann entscheiden welchen man kauft...

    ___________________________________________________________



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.11 15:12 durch Keridalspidialose.

  2. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: zZz 19.12.11 - 15:26

    naja, wozu noch brennen?

  3. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.12.11 - 15:28

    Brennen nicht aber Lesen?

  4. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.12.11 - 15:29

    Optische Laufwerke mit Schreibfunktion sind Auslaufmodelle...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.12.11 - 15:31

    Wo ihr immer alle eure Glaskugeln herhabt, möchte ich mal wissen... :-P

  6. Technologie obsolet

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.11 - 15:40

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber die Laufwerke werden immer minder. Ich musste wegen neuem Mainboard
    > von einem IDE-DVD-Brenner auf einen SATA-DVD-Brenner umsteigen. Früher
    > waren das teurere, edle Teile (die SATA-versionen). Jetzt nicht mehr.
    >
    > Ich habe in den letzten Jahren 3x neue optische Laufwerke gekauft, und
    > jedesmal waren die Kisten noch klapperiger und schepperiger als die davor.

    Den letzten internen Brenner habe ich 2008 gekauft, den Pioneer DVR-215 SATA. Ein hochwertiges Gerät aber trotzdem seitdem fast nie benutzt. Zwei meiner PCs haben gar kein optisches Laufwerk mehr und ich vermisse es nicht. Für später habe ich dieses Jahr noch einen LiteOn eTAU108 USB erworben, der dann im Zweifelsfall aus der Schublade geholt wird, falls mal wieder prähistorische Scheiben gelesen/geschrieben werden müssen.

    Bluray ignoriere (nicht nur) ich.

    > Das aktuelle klingt wie eine Mischung aus Diskettenlaufwerk und
    > Schraubenkistchen.

    You get what you pay for.

    > Hätte ich mir einen BR-Brenner gekauft würde sich das Laufwerk, wenn man
    > diese Entwicklung fortdenkt, klingen wie Muttern, Hülsen und Schrauben in
    > einem Blecheimer.

    Wenn ich was weitergeben möchte, speicher ich es auf einen USB-Stick oder auf eine DVD-R. Wozu soll ich was auf BDXL brennen, was sowieso keiner lesen kann? Und Daten für die eigene Verwendung landen günstiger auf Festplatten.

    > Mein alter LiteOn-CD-Brenner, das war noch ein Stück solide Hardware! Aber
    > damals hat man auch noch wochenlang die technischen Daten bei Brennmeister
    > auf der Website verglichen und dann entscheiden welchen man kauft...

    Optische Medien vergammeln schneller als Wurstkonserven. Die Technik ist obsolet und durch Festplatten und Flash abgelöst, da gibt es nichts mehr zu vergleichen.

  7. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.11 - 15:45

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ihr immer alle eure Glaskugeln herhabt, möchte ich mal wissen... :-P

    Dazu braucht man keine Glaskugel: GMR und Flash haben optische Laufwerke obsolet gemacht.

  8. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Lomaxx 19.12.11 - 16:52

    jtsn schrieb:

    > Dazu braucht man keine Glaskugel: GMR und Flash haben optische Laufwerke
    > obsolet gemacht.


    Und Flash ist auch schon veraltet und wird bald durch HTML5 abgelöst. ;) SCNR

  9. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: StefanGrossmann 19.12.11 - 17:39

    Gibt gute Adapter Sata -> ATA ... für n paar Euro. Vieleicht eine Variante für dich wenn Du deine alten Laufwerke so magst.

  10. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: sasquash 19.12.11 - 17:49

    Lomaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    >
    > > Dazu braucht man keine Glaskugel: GMR und Flash haben optische Laufwerke
    > > obsolet gemacht.
    >
    > Und Flash ist auch schon veraltet und wird bald durch HTML5 abgelöst. ;)
    > SCNR


    Da hat aber wer nen Plan von der Materie..
    oder du willst mit SCNR ausdrücken, dass es nicht wirklich so gemeint war ^^

  11. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Lomaxx 19.12.11 - 20:33

    sasquash schrieb:

    > oder du willst mit SCNR ausdrücken, dass es nicht wirklich so gemeint war
    > ^^

    Genau das. :)

  12. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: wohvenomous 20.12.11 - 04:29

    kein optisches laufwerk? nur noch Flash etc? ... ok wo schieb ich meine games rein?

  13. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: tornado64 20.12.11 - 07:08

    Man kann eigentlich inzwischen jedes Game als Downloadversion über Steam oder vergleichbare Plattformen bekommen... Optische Laufwerke sterben wirklich aus.

  14. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.12.11 - 07:19

    Und bald hat man auch an Konsolen wieder Kartenslots, die aber wesentlich kleiner sind als die damaligen bei Nintendo oder Sega. xD

    Man kann Flashspeicher auch als Nur-lese-Variante herstellen:

    Ein Nanodrahtmatrix, die verjüngte Drähte bei den Übergängen enthält. Der Speicher besteht also nur aus Einsen (FFFFFFFF...). Nun kann man durch das geziehlte Durchbrennen der einzelnen Bits die Nullen schreiben. Fertig ist der einmal beschriebene Speicher, der robust ist, Kratzresistent, immer lesbar ist.

    Kosten: Gering wie eine DVD / BD.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Technologie obsolet

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.12.11 - 07:21

    +1

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  16. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.12.11 - 07:21

    Kann ich nicht empfehlen, die Fehlersuche wird dann schwierig. Bis man auf den Trichter kommt, dass der SATA->PATA Adapter aus China dran Schuld sein könnte...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.12.11 - 07:41

    wohvenomous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kein optisches laufwerk? nur noch Flash etc? ... ok wo schieb ich meine
    > games rein?

    Ein DVD-ROM-Laufwerk auf dem technischen Stand von vor zehn Jahren (16x) genügt, bis 2005 kam man sogar problemlos mit einem CD-ROM-Laufwerk aus. Gamer brauchen keine topaktuellen Brenner, geschweige denn BDXL. Und solange die X-Box 360 nur DVDs unterstützt, ist es unwahrscheinlich, daß PC-Titel mal auf BD-ROM erscheinen werden.

    Meine PCs laufen unter Linux und unterstützen nur Indie Games wie die aus dem Humble Bundle, die es gar nicht auf Disc gibt. Und auch Betriebssystem, Treiber und Programme kommen als Download. Selbst die Bootmedien für Wartungsarbeiten liegen auf dem Server und werden bequem via PXE übers LAN gebootet. Da ist ein optisches Laufwerk schlicht überflüssig.

  18. Re: OT: Technologie immer weiter fortgeschritten...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.12.11 - 10:34

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Früher
    > waren das teurere, edle Teile (die SATA-versionen). Jetzt nicht mehr.

    Schonmal überlegt, dass das beim Allem so ist? Und das liegt nicht an "früher war alles besser", sondern am Fortschritt.
    Als die ersten CD-Laufwerke gebaut wurden, da war das Hochtechnologie. Es gab eine Handvoll Hersteller, die sich einen Wettkampf lieferten - man war froh, wenn es überhaupt funktionierte. Dann funktionierte es, man konnte anfangen zu sparen. Hier das Blech dünner, da nen Elko weniger. Irgendwann wurden die Patente erschwinglich, sodass jeder "Dahergelaufene" plötzlich Laufwerke bauen konnte.
    Und das ist bei (fast) jedem Produkt so.


    > Ich habe in den letzten Jahren 3x neue optische Laufwerke gekauft, und
    > jedesmal waren die Kisten noch klapperiger und schepperiger als die davor.
    >
    > Das aktuelle klingt wie eine Mischung aus Diskettenlaufwerk und
    > Schraubenkistchen.

    Letzlich kommt es auch ein bisschen drauf an, was man bereit ist für die Geräte zu zahlen. Ein Hersteller, der seine Geräte für 40¤ anbietet, während der Rest für 20 zu haben ist, kann sich sowas sicher nicht leisten.


    > Hätte ich mir einen BR-Brenner gekauft würde sich das Laufwerk, wenn man
    > diese Entwicklung fortdenkt, klingen wie Muttern, Hülsen und Schrauben in
    > einem Blecheimer.

    Das ist ein sinn- und haltlose Mutmaßung, die so sicher nicht eintreffen wird, siehe oben.


    > Mein alter LiteOn-CD-Brenner, das war noch ein Stück solide Hardware!

    siehe oben...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  3. Aximpro GmbH, Freising bei München
  4. symmedia GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,75€
  3. 13,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00