1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel: Erstes 17,3-Zoll-Display…

"Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Mixermachine 05.10.15 - 07:39

    Sollte es eher heißen ;)
    4k wird ja bis jetzt nicht mal komplett gerendert

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.15 07:40 durch Mixermachine.

  2. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 08:23

    Also ein 17 Zoll Tablet? Es geht eher um Notebooks. Die haben momentan noch eher selten SOCs (zum Glück). Bis auf diese Chrome-Book-Krüppel.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Koto 05.10.15 - 10:43

    Das Problem bleibt aber.

    Was bringen immer mehr Pixel wenn es dann die CPU oder GPU oder SOC oder was auch immer nicht schafft.

    Bei Mobil kommt ja auch noch das Problem dazu das der Stromverbrauch steigt,

    Das sorgt eher dafür das die Geräte langsamer werden und noch mehr Strom verbrauchen.

  4. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 10:50

    CPUs werden schneller, GPUs ebenso und jedes Jahr sparsamer. Sehe hier kein Problem.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Trollversteher 05.10.15 - 12:10

    >Also ein 17 Zoll Tablet? Es geht eher um Notebooks. Die haben momentan noch eher selten SOCs (zum Glück). Bis auf diese Chrome-Book-Krüppel.

    Was heisst denn "zum Glück" - da sich die Smartphone- und Tablet SoCs ständig weiterentickeln, liegt der Unterschied längerfristig doch in erster Linie in Kompatibilität und Stromverbrauch, nicht in der Leistungsfähigkeit - und ich denke, es sind eine Menge Intel basierter Notebooks da draussen im Einstaz, die den leistungsstärksten SoCs wie dem Tegra X1 oder dem Apple jetzt schon unterlegen sind. Und dass die "Chrome-Book-Krüppel" Krüppel sind liegt nicht am SoC, sondern am Cloudbasierten OS.

  6. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 12:36

    Nun ja, mir persönlich ist mein PC mit dem Xeon schon viel zu lahm. Notebooks sind aber sehr gut nutzbar. Mein zugegeben älteres HTC One M8 ist echt ruckelig - liegt aber eher am OS.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Trollversteher 05.10.15 - 12:47

    >Nun ja, mir persönlich ist mein PC mit dem Xeon schon viel zu lahm.

    Naja, es hängt halt davon ab was Du damit machst. Ich denke mal bei der überwiegenden Mehrheit der Heim-PC Nutzer würde sich ein Xeon zu Tode langweilen...

    >Notebooks sind aber sehr gut nutzbar. Mein zugegeben älteres HTC One M8 ist echt ruckelig - liegt aber eher am OS.

    Aber was hat das mit meiner Aussage zu tun - das hat weder einen der von mir aufegzählten SoCs, noch läuft darauf (wie Du ja selbst sagst) ein Desktop-OS...

  8. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 14:12

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nun ja, mir persönlich ist mein PC mit dem Xeon schon viel zu lahm.
    >
    > Naja, es hängt halt davon ab was Du damit machst. Ich denke mal bei der
    > überwiegenden Mehrheit der Heim-PC Nutzer würde sich ein Xeon zu Tode
    > langweilen...

    Definitiv. :D
    Videokompression ist selbst mit den schnellsten Xeons immer noch extrem langsam. Holt man einen Vielkerner, haben die zu niedrige Taktraten, die dann single Threaded-Aufgaben wie bestimmte Videofilter oder so ausbremsen, wobei dann die CPU sich wieder langweilt, weil der Filter nicht inne Pötte kommt. :c

    > >Notebooks sind aber sehr gut nutzbar. Mein zugegeben älteres HTC One M8
    > ist echt ruckelig - liegt aber eher am OS.
    >
    > Aber was hat das mit meiner Aussage zu tun - das hat weder einen der von
    > mir aufegzählten SoCs, noch läuft darauf (wie Du ja selbst sagst) ein
    > Desktop-OS...

    ARM-SoCs sind lahm. ARM wird noch lange nicht x86 das Wasser reichen. Und zugleich wird x86 immer sparsamer. Also wird wohl so schnell kein ARM-SoC in ein Notebook zu finden sein.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Trollversteher 05.10.15 - 14:23

    >ARM-SoCs sind lahm. ARM wird noch lange nicht x86 das Wasser reichen.

    Tun sie doch im unteren Bereich längst schon. Der Tegra X1 liegt nur knapp hinter einem Core i3 Broadwell, die älteren Intel Mobilprozessoren der vorletzten Generation sowie die kleineren Celeron und Atom Modelle haben sowohl Apples A9X als auch Nvidias X1 schon lange hinter sich gelassen.

    >Und zugleich wird x86 immer sparsamer. Also wird wohl so schnell kein ARM-SoC in ein Notebook zu finden sein.

    Abwarten...

  10. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Hotohori 05.10.15 - 14:51

    Aber sie werden zu langsam schneller für 8K. Da muss sich gerade im GPU Bereich mal wieder deutlich etwas tun.

  11. Re: "Wann die ersten 8k fähigen SOCs vorgestellt werden ist nicht bekannt"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.15 - 15:13

    Für Games ja. Für Desktop-Rendering und Videos reicht auch ein aktueller Skylake i7 und eine GeForce 980 ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.15 15:13 durch Lala Satalin Deviluke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Landratsamt München, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  4. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 2,49€
  4. 20,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Trotz Software-Problemen VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
  2. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  3. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12