Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4: Kabel austauschen…

Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Andi K. 18.11.13 - 17:58

    Ich denke, es wird bei der Xbox nicht anders sein. Produktionsfehler sind normal. Sieht man ebenso an Apple, Samsung usw.

    Vermeiden kann man sie nicht. Keine Firma is perfekt.

    Und wenn es nur 0,4 % sind.. es ist eine gute Zahl. Man sollte vieles nicht gleich negativ sehen und wenn eine Kaputt ist, sind es ja nicht alle.

  2. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Allandor 19.11.13 - 00:28

    0,4% als komplette Rate an defekten (zu Lebzeiten des Produktes) sind ok, aber 0,4% am ersten Tag sind es nicht.
    Produktionsfehler sind ja normalerweise nicht so offensichtlich, sondern treten häufig erst auf, wenn das Gerät eine Weile in Benutzung ist (der "Red Ring of Death" bei der xbox 360 kam ja auch eher schleichend und war nicht am erste Tag zu sehen).
    Defekt wenn es zu Hause ankommt sollte eigentlich kein Gerät sein (falls es nicht einen Unfall mit dem Paket gab). Hier sollte die QS eigentlich dafür sorgen das sich jedes Gerät zumindest einschalten lässt. Ausnahmen darf es natürlich immer mal geben, aber nicht in dem bisherigen Umfang (siehe Sony-Support Forum und sonst überhaupt viele Stellen im Internet). Wenn die 0,4% schon am ersten Tag erreicht werden mit direkt defekten Konsolen, ist es schon ein Armutszeugnis, zumindest für die Produktion der Konsole.

    Die Frage ist aber natürlich, in wie weit das vielleicht kein Produktionsfehler der Konsole selber ist, als viel mehr ein instabiles OS, wo dann die QS seitens Sony versagt hat. Denn wenn wirklich Firmwareupdates von Fernsehern (wenn auch nur teilweise) helfen, ist man hier in der Software etwas zu empfindlich/verbuggt. Hier wäre natürlich hilfreich wenn es noch einen "alten" analog-anschluss geben würde, dann könnte der Benutzer zumindest über ein Scart-Kabel die Konsole updaten. Denn so kann der normale Benutzer ja nicht mal die Konsole starten.
    Auf der anderen Seite halte ich es inzwischen auch für unsinnig Analog-anschlüsse bei einer neuen Konsole zu verbauen, weil schlicht unnötig. Jedoch sollte man hier dann aufpassen (wenn es denn am kopierschutz des HDMI-Standard liegt) das man nur mediale Teile vom Kopierschutz abdecken lässt. Alles was mit der Einrichtung der Konsole zu tun hat, sollte mit keinerlei Kopierschutz versehen sein.
    Also das mit dem Kopierschutz ist nur eine Vermutung aufgrund der Tatsache mit dem USB-Stick im Fernseher und meiner PS3 und das ein Firmware-Update des Fernsehers stark danach ausschaut.

  3. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Webcruise 19.11.13 - 08:35

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0,4% als komplette Rate an defekten (zu Lebzeiten des Produktes) sind ok,
    > aber 0,4% am ersten Tag sind es nicht.
    > Produktionsfehler sind ja normalerweise nicht so offensichtlich, sondern
    > treten häufig erst auf, wenn das Gerät eine Weile in Benutzung ist (der
    > "Red Ring of Death" bei der xbox 360 kam ja auch eher schleichend und war
    > nicht am erste Tag zu sehen).
    > Defekt wenn es zu Hause ankommt sollte eigentlich kein Gerät sein (falls es
    > nicht einen Unfall mit dem Paket gab). Hier sollte die QS eigentlich dafür
    > sorgen das sich jedes Gerät zumindest einschalten lässt. Ausnahmen darf es
    > natürlich immer mal geben, aber nicht in dem bisherigen Umfang (siehe
    > Sony-Support Forum und sonst überhaupt viele Stellen im Internet). Wenn die
    > 0,4% schon am ersten Tag erreicht werden mit direkt defekten Konsolen, ist
    > es schon ein Armutszeugnis, zumindest für die Produktion der Konsole.
    >
    > Die Frage ist aber natürlich, in wie weit das vielleicht kein
    > Produktionsfehler der Konsole selber ist, als viel mehr ein instabiles OS,
    > wo dann die QS seitens Sony versagt hat. Denn wenn wirklich Firmwareupdates
    > von Fernsehern (wenn auch nur teilweise) helfen, ist man hier in der
    > Software etwas zu empfindlich/verbuggt. Hier wäre natürlich hilfreich wenn
    > es noch einen "alten" analog-anschluss geben würde, dann könnte der
    > Benutzer zumindest über ein Scart-Kabel die Konsole updaten. Denn so kann
    > der normale Benutzer ja nicht mal die Konsole starten.
    > Auf der anderen Seite halte ich es inzwischen auch für unsinnig
    > Analog-anschlüsse bei einer neuen Konsole zu verbauen, weil schlicht
    > unnötig. Jedoch sollte man hier dann aufpassen (wenn es denn am
    > kopierschutz des HDMI-Standard liegt) das man nur mediale Teile vom
    > Kopierschutz abdecken lässt. Alles was mit der Einrichtung der Konsole zu
    > tun hat, sollte mit keinerlei Kopierschutz versehen sein.
    > Also das mit dem Kopierschutz ist nur eine Vermutung aufgrund der Tatsache
    > mit dem USB-Stick im Fernseher und meiner PS3 und das ein Firmware-Update
    > des Fernsehers stark danach ausschaut.

    0,4% sind 0,4%. Maaaannnn was lernt Ihr heute in der Schule?

  4. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: YBoyka 19.11.13 - 09:22

    0.4 % sind einfach in den Raum geworfen. Woher will den Sony die genaue Zahl wissen? Ich wette das die Anzahl höher ist...

  5. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Allandor 19.11.13 - 10:01

    Webcruise schrieb:
    > 0,4% sind 0,4%. Maaaannnn was lernt Ihr heute in der Schule?

    Ähm, mir ist klar das 0,4 = 0,4 ist, aber wenn eine Ausfallrate von 0,4% an Tag 1 schon vorhanden ist, dann stell dir mal vor, wenn andere Technische Defekte dafür sorgen, das welche von den heutigen Konsolen in einem halben Jahr kaputt gehen. Da werden die 0,4% zumindest bei den Launch Konsolen übertroffen.
    Wenn es natürlich in Zukunft keine "Dead on arrival" Konsolen mehr gibt, kann es natürlich wieder auf 0,4% (über einen längeren Zeitraum sinken), aber zumindest am ersten Tag die 0,4% direkt mit "Dead on Arrival" Konsolen zu erreichen ist ein Unding. Darauf wollte ich hinaus.

  6. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Endwickler 19.11.13 - 10:57

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Webcruise schrieb:
    > > 0,4% sind 0,4%. Maaaannnn was lernt Ihr heute in der Schule?
    >
    > Ähm, mir ist klar das 0,4 = 0,4 ist, aber wenn eine Ausfallrate von 0,4% an
    > Tag 1 schon vorhanden ist, dann stell dir mal vor, wenn andere Technische
    > Defekte dafür sorgen, das welche von den heutigen Konsolen in einem halben
    > Jahr kaputt gehen. Da werden die 0,4% zumindest bei den Launch Konsolen
    > übertroffen.
    > Wenn es natürlich in Zukunft keine "Dead on arrival" Konsolen mehr gibt,
    > kann es natürlich wieder auf 0,4% (über einen längeren Zeitraum sinken),
    > aber zumindest am ersten Tag die 0,4% direkt mit "Dead on Arrival" Konsolen
    > zu erreichen ist ein Unding. Darauf wollte ich hinaus.

    Man weiß, worauf du hinaus willst, aber:
    Wenn 0,4% der Konsolen, die später ausgeliefert werden, kaputt gehen, dann addiert sich das nicht.
    Und: Diese Zahl ist aus einer Zeit, als nur sehr wenige Konsolen ausgeliefert waren und sie bezeichnet keine Einschätzung des Zustandes sondern sie drückt die erwartete maximale Fehlerhäufigkeit aus, wobei man zu diesem Zeitpunkt ignoranterweise nicht davon ausging, dass solche Probleme wie die wirklich aufgetretenen Probleme vorkommen werden. Man ging von einem normalen Produktausfall aus und nicht von Vorfällen, die einen ganz leicht an Sabotage oder Unfähigkeit denken lassen.
    Wieso "ignoranterweise": Weil sie die erste Meldungen vertrösteten und ignorierten. Dort hätten sie Boden gutmachen können und hinterließen dann doch nur den Eindruck von Ignoranz.

  7. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Allandor 19.11.13 - 11:36

    Endwickler schrieb:
    > Man weiß, worauf du hinaus willst, aber:
    > Wenn 0,4% der Konsolen, die später ausgeliefert werden, kaputt gehen, dann
    > addiert sich das nicht.

    das sich das nicht addiert ist klar. Aber Wenn die "Dead on Arrival" Ausfallrate schon bei 0,4% liegt, kommt trotzdem noch Konsolen hinzu die aufgrund anderer Fehler später ausfallen. Sinkt hingegen die "dead on Arrival" Ausfallrate, könnten die 0,4% tatsächlich hinkommen, falls nicht noch andere extreme Probleme später auftreten.
    Aber es ging mir eigentlich erst mal nur um die Konsolen von Tag 1 welche auch hinterher noch kaputt gehen könnten, aufgrund anderer Mängel. Was dann die Fehlerquote von Tag 1 Konsolen erhöht.
    Das die Fertigung später besser wird (sollte für gewöhnlich) und daher die Fehleranfälligkeit geringer ist, ist dann natürlich eine andere Sache die dazu beitragen kann, das z.B. über einen Zeitraum von 2 Jahren eine Fehlerquote von insgesamt 0,4% da raus kommt. Aktuell scheint die Fehlerquote (unter anderem wegen einem instabilen OS) aber erheblich höher zu sein, als das womit Sony da rechnet. Wenn man in 2 Jahren guckt sind 0,4% dank vieler ausgelieferter funktionierenden Konsolen vielleicht realistisch.
    Hoffen wir jedenfalls mal, das wenn die Konsole am 29ten erscheint es keine weiteren Fälle von "Dead on Arrival" gibt und die OS-Probleme bis dahin gelöst wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.13 11:37 durch Allandor.

  8. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Endwickler 19.11.13 - 11:44

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > > Man weiß, worauf du hinaus willst, aber:
    > > Wenn 0,4% der Konsolen, die später ausgeliefert werden, kaputt gehen,
    > dann
    > > addiert sich das nicht.
    >
    > das sich das nicht addiert ist klar. Aber Wenn die "Dead on Arrival"
    > Ausfallrate schon bei 0,4% liegt, kommt trotzdem noch Konsolen hinzu die
    > aufgrund anderer Fehler später ausfallen. Sinkt hingegen die "dead on
    > Arrival" Ausfallrate, könnten die 0,4% tatsächlich hinkommen, falls nicht
    > noch andere extreme Probleme später auftreten.
    > Aber es ging mir eigentlich erst mal nur um die Konsolen von Tag 1 welche
    > auch hinterher noch kaputt gehen könnten, aufgrund anderer Mängel. Was dann
    > die Fehlerquote von Tag 1 Konsolen erhöht.
    > Das die Fertigung später besser wird (sollte für gewöhnlich) und daher die
    > Fehleranfälligkeit geringer ist, ist dann natürlich eine andere Sache die
    > dazu beitragen kann, das z.B. über einen Zeitraum von 2 Jahren eine
    > Fehlerquote von insgesamt 0,4% da raus kommt. Aktuell scheint die
    > Fehlerquote (unter anderem wegen einem instabilen OS) aber erheblich höher
    > zu sein, als das womit Sony da rechnet. Wenn man in 2 Jahren guckt sind
    > 0,4% dank vieler ausgelieferter funktionierenden Konsolen vielleicht
    > realistisch.
    > Hoffen wir jedenfalls mal, das wenn die Konsole am 29ten erscheint es keine
    > weiteren Fälle von "Dead on Arrival" gibt und die OS-Probleme bis dahin
    > gelöst wurden.

    Ok, ich schreibe es noch ein letztes mal, auch wenn du es wohl wieder anders verstehen wirst:
    Man kann erkennen, was du sagen wolltest.
    Dass das trotzdem falsch ist und wieso, steht schon weiter oben.

  9. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: Elgareth 19.11.13 - 15:53

    Webcruise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0,4% sind 0,4%. Maaaannnn was lernt Ihr heute in der Schule?

    Nach der Rückgabe der Klausur beschwerte sich der Lehrer:
    "75% von euch können absolut keine Prozentrechnung!"
    Da lacht Kevin in der letzten Reihe laut auf und ruft:
    "Quatsch, soviele sind wir doch garnicht!"
    ^_^

  10. Re: Das ist jetzt kein Hate gegen Xbox, aber..

    Autor: synoon 19.11.13 - 19:42

    1'000'000
    x
    0.004
    =
    4'000

    Das ist schon ne rechte menge und wenn man daran denkt das Sony ja noch bei jeder Konsole verluste macht und dann all diese 4000 eine neue Konsole möchten --> Verlust geschäft von wahrscheinlich umgerechnet 10'000 Konsolen und das bei nem angeschlagenen Konzern. Sony tut mir leid

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. BWI GmbH, München
  3. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  2. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.

  3. Virtualisierung: Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0
    Virtualisierung
    Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0

    Die aktuelle Version 4.0 des VM-Werkzeuges Qemu unterstützt PCIe 4.0 bei maximaler Geschwindigkeit. Die Entwickler haben außerdem den CPU-Support erweitert, was vor allem Architekturen jenseits von x86 betrifft.


  1. 16:52

  2. 16:15

  3. 15:58

  4. 15:44

  5. 15:34

  6. 15:25

  7. 15:00

  8. 14:45