1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PM1633a: Samsung zeigt weltweit…

250GB für ca. 50¤

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 250GB für ca. 50¤

    Autor: Nasreddin 11.08.15 - 23:20

    Hoffentlich kommen dadurch bald 250GB für ca. 50¤
    Das ist jedenfalls das einzigste was ich(TM) will ;)

  2. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Ext3h 11.08.15 - 23:37

    Das dauert noch. Der Preis ist aktuell bei 0,30¤ pro Gigabyte, für das gewünschte Preisniveau wäre ein Verkaufspreis von ca. 0,15¤ pro Gigabyte notwendig.

    USB-Sticks sind da eine gute Referenz dafür, was an Speicherdichte möglich ist wenn man NICHT auf Geschwindigkeit oder Verbrauch achtet. Die kommen aktuell auf gut 0,25¤ pro Gigabyte.

    Und von dem Festplattenniveau von aktuell ca. 0,028¤ pro Gigabyte ist das leider noch viel weiter entfernt.

  3. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Sharra 12.08.15 - 06:18

    Das Problem dürfte eher sein, dass die Kapazität von 250GB nicht mehr großartig für irgendwas reichen wird, wenn der Preis bei 50¤ angekommen ist. Wenn dann überhaupt noch so "kleine" SSDs hergestellt werden.

  4. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: jo-1 12.08.15 - 06:57

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem dürfte eher sein, dass die Kapazität von 250GB nicht mehr
    > großartig für irgendwas reichen wird, wenn der Preis bei 50¤ angekommen
    > ist. Wenn dann überhaupt noch so "kleine" SSDs hergestellt werden.

    +1 - völlig richtig!

    Was ist denn an 85 EUR für ne 250er SSD falsch?

    https://www.alternate.de/Intenso/TOP-SSD-256-GB-Solid-State-Drive/html/product/1054212?tk=7&lk=8560

    Die 35 EUR extra spart man doch locker mit weniger Fastfood oder ein zwei Pizzen weniges locker ein :-)

  5. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Dwalinn 12.08.15 - 07:28

    Bei 4 dieser Platten um den TB voll zu machen sind dann schon 140¤

  6. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: jo-1 12.08.15 - 07:33

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 4 dieser Platten um den TB voll zu machen sind dann schon 140¤


    um "den TB" voll zu machen kannst Du auch gleich sowas kaufen:

    https://www.alternate.de/Crucial/CT1000BX100SSD1-1-TB-Solid-State-Drive/html/product/1179487?tk=7&lk=8560

    In manchem nMP steckt gleich ab Werk 'ne 1 TB m.2 Karte - in meinem z.B. ;-)

  7. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Dwalinn 12.08.15 - 07:53

    Im Vergleich zu den 250GB/50¤ sind das sogar 144¤ mehr :D

    SSD Speicher darf ruhig noch günstiger werden aber man kann sich kaum noch beschweren, vor 3-4 Jahren hat man sich gefreut als die 1GB = 1¤ marke durchbrochen wurde (und das auch nur bei den nicht ganz so großen SSDs)

  8. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: jo-1 12.08.15 - 08:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > . . . man kann sich kaum noch beschweren . . .

    doch - der TE hat sich bitterlich beschwert, dass er 35 EUR mehr zahlen müsste, als sein Budget offensichtlicher her gibt.

    Ich beschwere mich sowieso nicht - ich hab jeweils ne 1 TB SSD mit > 1 GB/sec in meinen beiden MACs - die schaffen das sogar noch mit 256 bit AES verschlüsselt in Echtzeit.

    Mehr brauch ich die kommenden Jahre nicht lokal im Rechner - derzeit bin ich das langsamste Glied in meiner Kette ;-)

    Nur 10 Gb LAN brauch ich noch - dann bin ich am Ziel meiner mittelfristigen Wünsche.

    Ich brauch auch keine 16TB für utopisches Geld nur damit ich ein paar Kubikzentimeter Raum spare - mir sind ein paar NAS Platten im 8er Gehäuse lieber als eine 16 TB SSD lokal anschlossen.

    Alleine schon die schiere Menge an Daten und die Möglichkeit unterwegs über meine eigene Cloud zuzugreifen und das auch noch mit geringem Stromverbrauch zu realisieren reizen mich viel mehr.

    Selbst mit 16 TB könnte ich nicht alles mitnehmen - streamen oder bei Bedarf runter laden ist viel effektiver und meine 20 Mbit upload werden sicher auch noch 40 oder 100 Mbit upload werden in den kommen Jahren - bin da sehr zuversichtlich

  9. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Dwalinn 12.08.15 - 08:19

    Wie schon oft genug gesagt wurde ist diese platte nichts für die massen sondern für bestimmte Situationen. Auf lange Sicht begrüße ich es natürlich Geld zu sparen wie alle anderen auch. Das "kaum beschweren" meinte ich eher so das ich froh bin das die SSDs dank des niedrigen preises immer besser angenommen werden. Eine SSD gehört mMn in jedes System, notfalls lieber an anderen stellen sparen.

    Größer und Günstiger geht immer, allein schon um nicht mehr Spiele andauernd verschieben zu müssen.

  10. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: jo-1 12.08.15 - 08:33

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > . . . Eine SSD gehört mMn in jedes System . . .

    das ist bei fast allen MACs standardmässig seit Jahren der Fall.

    Seit 2013 hab ich im Produktivsystem keine Platte mehr - ich brauch auch nicht mehr als 1 TB - den Rest mach ich über das wirklich flotte und gesicherte NAS.

    Lieber ein super kompakter Desktop (in meinem Fall Mac Pro late 2013) und alles andre in der eigenen Cloud - zu Hause schnell angebunden - unterwegs via eigene Cloud Lösung zugreifbar.

    Das Problem an einer sehr grossen SSD ist, dass ich die fortwährend sichern musst - genauso wie eine kleinere - zudem müsste ich die selben Daten auch noch im NAS für unterwegs vorhalten - da ist Mist.

    Im NAS sind die Daten gesichert und von überall aus zugreizbar. Mein Fernziel ist ein gesiegeltes NAS be meinem Bruder 450 km entfernt - über Nacht jeweils die Tagesarbeit gesichert.

    So eine grosse SSD brauchen nur sehr wenige Anwender - alle anderen sind mit einem flotten NAS weit besser und auch kostengünstiger bestückt - viel viel kostengünstiger!

    Selbst der Stromverbrauch summiert sich über Jahre hinweg kaum zu grossen Summen.

    Das DS2015xs schlug kt bei Idle 25 W und im Betrieb maximal 50 W - sind also im Durchschnitt grob 40 W im 24/7 Betrieb - in fünf Jahren also 0,04*24*356*5*0,25EUR/kWh = < 500 EUR - oder 100 EUR im Jahr - wenn ich die Workstation immer laufen lassen würde um von Aussen zuzugreifen hätte ich neben dem Sicherheit-Risiko auch einen deutlich höheren Stromverbrauch.

    eine 16 TB SSD macht nur für sehr wenige Anwender Sinn - bei &plusmn;1 TB it schon ein ziemliches Optimum erreicht - gerne auch 2 TB - doch wenn nicht mehr und völlig neue Aufgaben dazu kommen ist das sehr effizient - arbeite ohne Probleme mit 1 TB als Bootlaufwerk - wahrscheinlich würden mir zu Hause auch 500 GB reichen - die TB SSD war einfach schneller ;-)

  11. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: Gormenghast 12.08.15 - 10:29

    Mein 4-Bay-NAS ist in der von mir betriebenen Konfiguration unter Verwendung herkömmlicher HDDs bei 8GB Maximalausbau - aufgrund vieler eigener Videos (neuerdings in 4k) recht knapp bemessen.

    Seagates 8TB-Platten sollen nicht im Raid betrieben werden.

    Von daher wären die 16TB.SSDs ein Ausweg aus dem Dilemma, aber vermutlich dermaßen teuer, dass es für mich nur ein weiterer Traum bleiben wird ;-)

  12. Re: 250GB für ca. 50¤

    Autor: forenuser 12.08.15 - 10:34

    Nasreddin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich kommen dadurch bald 250GB für ca. 50¤
    > Das ist jedenfalls das einzigste was ich(TM) will ;)

    [...]einzige[...]

    *CNR*

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. AKDB, Villingen-Schwenningen, Regensburg
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

  1. 3D-Druck: 3D-Drucker baut zweistöckiges Haus
    3D-Druck
    3D-Drucker baut zweistöckiges Haus

    Per 3D-Drucker aufgebaute Häuser gibt es schon. Ein Gebäude in Belgien soll das erste zweistöckig gedruckte Haus Europas sein.

  2. Valve: Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden
    Valve
    Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden

    In einem neuen Dokumentarfilm ist endlich mehr über die Pläne von Valve für Half-Life 3 und andere Spiele zu erfahren.

  3. Entwicklung: Microsoft beendet Windows-Support für PHP
    Entwicklung
    Microsoft beendet Windows-Support für PHP

    Die kommende Version 8.0 von PHP wird nicht mehr offiziell von Microsoft für Windows gepflegt. Die Community könnte den Support übernehmen.


  1. 17:20

  2. 15:21

  3. 14:59

  4. 14:17

  5. 12:48

  6. 12:31

  7. 12:20

  8. 12:06