1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Points: LED-Wegweiser dreht sich…

Ein paar Jahre zu spät...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Lebostein 10.06.13 - 11:03

    ...jetzt, wo jeder Dödel ein Smartphone mit Navigationsmöglichkeiten besitzt, sind solche Wegweiser doch vollkommen überflüssig...

    Ganz nebenbei: Was nützt mir die angezeigte Luftline und eine Zeitangabe zum Ziel, wenn ich mich in einer fremden Stadt mit wirrem Straßensystem befinde? Restaurant "Tänzelndes Pony", 7 Gehminuten in Richtung Nord-West. Das werde ich doch nie finden! Besser wäre, die LEDs zum Anzeigen eines interaktiven Stadtplanes zu nutzen. Davon habe ich tausendmal mehr.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.13 11:11 durch Lebostein.

  2. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: caldeum 10.06.13 - 11:20

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...jetzt, wo jeder Dödel ein Smartphone mit Navigationsmöglichkeiten
    > besitzt, sind solche Wegweiser doch vollkommen überflüssig...
    Ich besitze kein Smartphone.

    Fühlt sich gut an, kein Dödel zu sein *wacko*

  3. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Tantalus 10.06.13 - 11:24

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Restaurant "Tänzelndes Pony", 7 Gehminuten in Richtung Nord-West.
    > Das werde ich doch nie finden! Besser wäre, die LEDs zum Anzeigen eines
    > interaktiven Stadtplanes zu nutzen. Davon habe ich tausendmal mehr.

    Jup, sehe ich genau so. Eventuell noch mit der Möglichkeit, sich eine kleine Wegbeschreibung ausdrucken zu lassen wie es die Bahn-Automaten können, oder sich die Route aufs Smartphone übertragen zu lassen (das ja "sowieso jeder Dödel dabei hat *fg*).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Genie 10.06.13 - 11:38

    Lebostein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Restaurant "Tänzelndes Pony", 7 Gehminuten in Richtung Nord-West.
    > Das werde ich doch nie finden!

    Oh mein Gott, wie konntest du dich vor ein 4 Jahren nur im Leben zurechtfinden, ohne dass dir dein Smartphone sagte, wann du aufzustehen, was du anzuziehen, wann du zu kacken, wann du was zu essen und wo lang du zur Arbeit musst?!

    Es ist echt traurig zu sehen, dass man zu erst an sein Smartphone denkt, anstatt zwischenmenschliche Kontakte einzugehen und die Passenden zu fragen, wenn man sich in einer fremden Stadt nicht auskennt.

    Die Schilder sind absolut toll - gerade für Touristen!

  5. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Tantalus 10.06.13 - 11:47

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist echt traurig zu sehen, dass man zu erst an sein Smartphone denkt,
    > anstatt zwischenmenschliche Kontakte einzugehen und die Passenden zu
    > fragen, wenn man sich in einer fremden Stadt nicht auskennt.

    Passanten zu fragen ist mit eine der sichersten Methoden, sein Ziel *nicht* zu erreichen. Und einfach nur eine Richtung (Luftlinie) angezeigt zu bekommen, ist meist auch nicht wirklich sinnvoll.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Insomnia88 10.06.13 - 13:22

    Diese "Erfindung" ist die sinnloseste, die ich seit langem gesehen habe.
    Weder entzieht es sich meiner Vorstellung wer tatsächlich Tweets auf den Wegweisern lesen will, was vor allem in der Stadt, wo solche Teile ja zum Einsatz kommen sollen (!?) und entsprechen VIELE Menschen unterwegs sind, die dann alle mal klicken wollen, schön nervig werden kann (und das is nur die Spitze vom Eisberg), noch, was einem die Luftlinie bringen soll.

    Und zu dem Smartphone-Argument. Schön, dass ihr kein Smartphone habt. Aber euch ist sicher nicht entgangen wie viele Menschen eines besitzen, oder ein Tablet, oder von mir aus auch ein Schlepptop. Damit kann man sich sogar zum Ort direkt navigieren lassen, was das ganze halt einfach nur überflüssig macht.

    Zu dem trolligen:
    „Oh mein Gott, wie konntest du dich vor ein 4 Jahren nur im Leben zurechtfinden, ohne dass dir dein Smartphone sagte, wann du aufzustehen, was du anzuziehen, wann du zu kacken, wann du was zu essen und wo lang du zur Arbeit musst?! “

    Erstmal hier <°)))><
    Und genau, vor 4 Jahren, als ich auch noch kein Smartphone hatte, und auch jetzt, gibt es so Sachen wie Karten. Entweder im Internet oder ausgedruckt. Wenn man also irgendwo hingehen wollte, dann hat man sich in der Regel angeguckt WOHIN man geht und ist nicht einfach planlos los. Heute kann man sich diesen Luxus mit Smartphones oder anderen oben genannten mobilen Geräten erlauben. Und? Wo soll das bitte schlimm sein?

  7. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Chrizzl 10.06.13 - 14:03

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese "Erfindung" ist die sinnloseste, die ich seit langem gesehen habe.
    > Weder entzieht es sich meiner Vorstellung wer tatsächlich Tweets auf den
    > Wegweisern lesen will, was vor allem in der Stadt, wo solche Teile ja zum
    > Einsatz kommen sollen (!?) und entsprechen VIELE Menschen unterwegs sind,
    > die dann alle mal klicken wollen, schön nervig werden kann (und das is nur
    > die Spitze vom Eisberg), noch, was einem die Luftlinie bringen soll.

    Schon mal an ne Messe gedacht? Zoos, Universitäten, Museen, usw. usw.
    Da braucht man keine genaue Wegbeschreibung, sondern nur mal so die grobe Richtung.

    Ich finde diese Wegweiser absolut toll. Ein tolles Gimmick und hübsch aussehn tun sie auch :-)
    Außerdem kann man eben einfach mal das Handy in der Tasche lassen...tut der Arthrose im Daumen auch ganz gut :P

  8. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Genie 10.06.13 - 14:45

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau, vor 4 Jahren, als ich auch noch kein Smartphone hatte, und auch
    > jetzt, gibt es so Sachen wie Karten. Entweder im Internet oder ausgedruckt.
    > Wenn man also irgendwo hingehen wollte, dann hat man sich in der Regel
    > angeguckt WOHIN man geht und ist nicht einfach planlos los. Heute kann man
    > sich diesen Luxus mit Smartphones oder anderen oben genannten mobilen
    > Geräten erlauben. Und? Wo soll das bitte schlimm sein?

    Aber natürlich! Du hast bevor du die Stadt besucht hast, bereits das Restaurant, Club, und alle Sehenswürdigkeit ausgesucht und eine passende Karte ausgedruckt. Selbstverständlich! Ich entscheide so etwas spontan - und wenn mir ein Schild wie dieses, einen guten Tipp gibt, nehme ich mir das gerne an und scheitere dann mit absoluter Sicherheit nicht daran, weil ich mein Smartphone nicht direkt zur Hand nehme. Wer das mittlerweile muss, tut mir einfach leid!

  9. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.13 - 16:51

    Wenn ich danach Leute nachm Weg fragen muss oder auf einer Karte nach gucken muss, kann ich mir den Wegweiser auch sparen.
    Fakt ist, dass in jedem größerem Maßstab die reine Luftlinie keinen Sinn macht. Selbst ein Zoo hat ein verschachteltes Wegesystem. Es wäre doch deutlich einfacher einfach nur nen Computer hinzustellen, der einem die Strecke anzeigt, oder zumindest einen teil des Weges zu dem nächsten Computer auf dem Weg.

  10. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Insomnia88 10.06.13 - 19:46

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insomnia88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und genau, vor 4 Jahren, als ich auch noch kein Smartphone hatte, und
    > auch
    > > jetzt, gibt es so Sachen wie Karten. Entweder im Internet oder
    > ausgedruckt.
    > > Wenn man also irgendwo hingehen wollte, dann hat man sich in der Regel
    > > angeguckt WOHIN man geht und ist nicht einfach planlos los. Heute kann
    > man
    > > sich diesen Luxus mit Smartphones oder anderen oben genannten mobilen
    > > Geräten erlauben. Und? Wo soll das bitte schlimm sein?
    >
    > Aber natürlich! Du hast bevor du die Stadt besucht hast, bereits das
    > Restaurant, Club, und alle Sehenswürdigkeit ausgesucht und eine passende
    > Karte ausgedruckt. Selbstverständlich! Ich entscheide so etwas spontan -
    > und wenn mir ein Schild wie dieses, einen guten Tipp gibt, nehme ich mir
    > das gerne an und scheitere dann mit absoluter Sicherheit nicht daran, weil
    > ich mein Smartphone nicht direkt zur Hand nehme. Wer das mittlerweile muss,
    > tut mir einfach leid!

    Das habe ich nicht gesagt. Auch wenn ich das spontan entscheide, dann guck ich halt aufm Smartphone was so in der Nähe ist, sehe mich einfach nur um oder lese Schilder (keine Wegweiser, gibt auch viele Werbetafeln).

    Und jetzt erläutere nochmal warum dir so jemand leid tut, der ein Smartphone benutzt, statt Schilder zu lesen? Es hört sich eher so an als würdest du einfach nur Technik verteufeln, aus unbekannten Gründen (vllt. isses Neid?). Dir ist schon klar, dass ein Smartphone auch nur ein Medium ist? Wenn man also ein Medium nutzt, was dir nicht gefällt, dann ist man bemitleidenswert? Wahnsinnig interessant. Das sagt eigentlich schon alles über deine Personalität aus...

  11. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Insomnia88 10.06.13 - 19:50

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal an ne Messe gedacht? Zoos, Universitäten, Museen, usw. usw.
    > Da braucht man keine genaue Wegbeschreibung, sondern nur mal so die grobe
    > Richtung.
    >
    > Ich finde diese Wegweiser absolut toll. Ein tolles Gimmick und hübsch
    > aussehn tun sie auch :-)
    > Außerdem kann man eben einfach mal das Handy in der Tasche lassen...tut der
    > Arthrose im Daumen auch ganz gut :P

    Also im Messegewerbe bin ich selbst und dafür braucht man sowas bestimmt nicht ;)
    Man hat ja die jeweiligen Hallen, die deutlich beschildert sind und wenn man halt nen speziellen Aussteller sucht, kann man auch das ohne Probleme (manchmal sogar per App) über Smartphone tun. Dann hat man sogar noch Kontaktinfos, Produkte etc. ..

    Zoos sind zu verschachtelt.

    Unis kenne ich für meinen Teil auch nur beschildert. Direkt im Eingangsbereichen..gucken wo man hin will und los.

  12. Re: Ein paar Jahre zu spät...

    Autor: Chrizzl 11.06.13 - 09:05

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also im Messegewerbe bin ich selbst und dafür braucht man sowas bestimmt
    > nicht ;)
    > Man hat ja die jeweiligen Hallen, die deutlich beschildert sind und wenn
    > man halt nen speziellen Aussteller sucht, kann man auch das ohne Probleme
    > (manchmal sogar per App) über Smartphone tun. Dann hat man sogar noch
    > Kontaktinfos, Produkte etc. ..
    >
    > Zoos sind zu verschachtelt.
    >
    > Unis kenne ich für meinen Teil auch nur beschildert. Direkt im
    > Eingangsbereichen..gucken wo man hin will und los.


    Natürlich geht alles auch OHNE die Wegweiser. Es ging auch lange Zeit ohne Internet, Handy, Smartphone. Dennoch finde ich die Teile einfach nett. Sie sind hübsch gemacht und vereinen traditionelles mit der Moderne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim
  3. Stadt Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck
  4. Landratsamt Böblingen, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de