1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Powerlan: Devolo und Netgear mit…

Schutzleiter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schutzleiter...

    Autor: FlorianScholz 08.09.13 - 17:14

    Darf man den Schutzleiter denn überhaupt für Datenübertragung verwenden? Sollte der nicht auf 0V liegen?

  2. Re: Schutzleiter...

    Autor: Pwnie2012 08.09.13 - 17:30

    es wird auch kein strom drauf gelegt, sondern elektromagnetische wellen darüber übertrage, wie eine antenne, die mit ner andren verbunden ist.

  3. Re: Schutzleiter...

    Autor: ansi4713 08.09.13 - 17:52

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es wird auch kein strom drauf gelegt, sondern elektromagnetische wellen
    > darüber übertrage, wie eine antenne, die mit ner andren verbunden ist.

    Ich hoffe die haben auch daran gedacht, das es FI Schutzschalter mit 30 mA Auslösestrom gibt.
    Ansonsten dürfte es bei einigen schnell Dunkel werden am Abend :o)

    Bit denne
    ansi4713

  4. Re: Schutzleiter...

    Autor: pythoneer 08.09.13 - 18:19

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es wird auch kein strom drauf gelegt, sondern elektromagnetische wellen
    > darüber übertrage, wie eine antenne, die mit ner andren verbunden ist.

    Hey du scheinst ja Ahnung von der Materie zu haben. Kannst du mir sagen, wie elektromagnetische Wellen in Leitern übertragen werden bzw. wie sich diese ausbreiten? Danke!

  5. Re: Schutzleiter...

    Autor: Pwnie2012 08.09.13 - 19:45

    sie können im medium ströme induzieren, der wäre aber so gering, dass es uns am arsch vorbeigehn kann

  6. Re: Schutzleiter...

    Autor: pythoneer 08.09.13 - 20:21

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sie können im medium ströme induzieren, der wäre aber so gering, dass es
    > uns am arsch vorbeigehn kann

    Mmmh Arsch ... vorbeigehen ... so ganz hab ich das noch nicht kapiert. Der OP meinte was von Volt und du erzählst dann auf einmal was von Strömen und elektromagnetischen Wellen. Ich weiß, ich hab da in der Schule nicht richtig aufgepasst – deshalb kann ich wohl nicht so recht folgen. Naja, Hauptsache es kann uns am Arsch vorbei gehen. Das ist wohl die Essenz die ich mir merken kann :)

  7. Re: Schutzleiter...

    Autor: Danse Macabre 08.09.13 - 23:32

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pwnie2012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sie können im medium ströme induzieren, der wäre aber so gering, dass es
    > > uns am arsch vorbeigehn kann
    >
    > Mmmh Arsch ... vorbeigehen ... so ganz hab ich das noch nicht kapiert. Der
    > OP meinte was von Volt und du erzählst dann auf einmal was von Strömen und
    > elektromagnetischen Wellen. Ich weiß, ich hab da in der Schule nicht
    > richtig aufgepasst – deshalb kann ich wohl nicht so recht folgen.
    > Naja, Hauptsache es kann uns am Arsch vorbei gehen. Das ist wohl die Essenz
    > die ich mir merken kann :)

    Induziert werden nur Spannungen, keine Ströme. Strom würde sekundärseitig erst fließen, wenn ein Verbraucher anläge. Wobei bei Powerline auch keine "elektromagnetische Wellen" übertragen werden, wie oben jemand erwähnte. Denn die Datenübertragung bei diesem System ist natürlich kabelgebunden. Richtig ist, dass die Daten aufmoduliert werden, d.h. es wird ein Trägersignal erzeugt und auf dieses werden mittels einer Kodierung die Nutzdaten gelegt. Auch FI-Schutzschalter stellen kein Problem dar, denn die _dürfen_ nicht an PEN (also an den Schutzleiter) gelegt werden. Schutzleiter und Netzleiter sind galvanisch getrennt.

  8. Re: Schutzleiter...

    Autor: StefanGrossmann 09.09.13 - 05:33

    Du sagst es selber, da werden elektromagnetische Wellen aufmoduliert.
    Das sind unterschiedliche Spannungshöhen in einer bestimmten Frequenz.
    Dadurch wird ein Strom fließen. Wie hoch der ist kann ich natürlich nicht sagen.
    Aber ein RCD / FI Schutzschalter misst ob die Summe aller Ströme Null ist. Also ob über den Null-Leiter genausoviel zurück fließt wie über die Phase (L1-L3) hineinfließt.
    Fließen nun Ströme über den Schutzleiter vorbei wird bei über 30 mA Differenz der Stromkreis Allpolig (also N + L1-L3) getrennt.
    Demnach ist die Frage gar nicht so dumm. Ich kann hier nur vermuten das die Ströme so gering sind das sie nicht ins Gewicht fallen.

  9. Re: Schutzleiter...

    Autor: Eheran 09.09.13 - 07:29

    Ich hatte im Artikel gelesen, dass über den PE nur Störungen rausgefiltert werden sollen. Damit wäre er rein passiv betrieben.
    Aber auch sonst kommen ganz sicher nicht auch nur annähern 30mA zusammen.
    1mA würde mich schon wundern.

  10. Re: Schutzleiter...

    Autor: Danse Macabre 09.09.13 - 08:00

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst es selber, da werden elektromagnetische Wellen aufmoduliert.
    > Das sind unterschiedliche Spannungshöhen in einer bestimmten Frequenz.
    > Dadurch wird ein Strom fließen. Wie hoch der ist kann ich natürlich nicht
    > sagen.

    Aber nicht, wie ein Vorposter meinte, nach dem Prinzip einer Antenne. Und Strom fließt dann trotzdem noch nicht, da in einer Spule die durch ein Wechselfeld aufgenommene Energie beim Anstieg der Amplitude beim Abfall derselben wieder abgegeben wird. Ein Stromfluss kommt erst dann zustande, wenn die in eine Sekundärwicklung induzierte Spannung von einem Verbraucher aufgenommen wird. Effekte der Selbstinduktion sind in diesem Fall vernachlässigbar klein.

    > Aber ein RCD / FI Schutzschalter misst ob die Summe aller Ströme Null ist.
    > Also ob über den Null-Leiter genausoviel zurück fließt wie über die Phase
    > (L1-L3) hineinfließt.

    Ja, es wird über den Null-Leiter gemessen, _nicht_ über den Schutzleiter. Der Threadersteller sprach aber vom Schutzleiter. In diesem darf sich kein Fehlerstromschutzschalter befinden!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.13 08:06 durch Danse Macabre.

  11. Re: Schutzleiter...

    Autor: YoungManKlaus 09.09.13 - 13:25

    der fi "vergleicht" aber phase und neutralleiter, und nicht die erdung ... ergo sollte es sogar eigentlich besser sein wenn man die erdung verwendet als L1 / L2/ L3 / N, von wegen Beeinflussung von Geräten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  3. 14,49€
  4. 10,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de