Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Powerline: Netgear beschleunigt…

2-50MHz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2-50MHz

    Autor: 7bit 01.03.10 - 21:39

    Sind diese Frequenzen überhaupt freigegeben für Benutzung durch Endverbraucher? Das letzte Mal als ich auf nen Frequenzplan geschaut habe befanden sich da noch diverse Rundfunkbänder, Amateurfunkbänder, Frequenzen verschiedenster Funkdienste, darunter zivile wie auch militärische Dienste.

    Womöglich macht man sich strafbar (das letzte Mal als ich nachgeschaut habe warens noch bis zu 5 Jahre Knast) wenn man einfach so eine längst anderweitig vergebene Frequenz kapert und somit die dort befindlichen Funkdienste (welche ihre Genehmigung auch nicht geschenkt bekommen haben) beeinträchtigt.

  2. Re: 2-50MHz

    Autor: Cordo 01.03.10 - 22:26

    Das sind Frequenzen auf dem Stromkabel, nicht durch die Luft

  3. Re: 2-50MHz

    Autor: S33 01.03.10 - 23:12

    Klar doch.

    Und Stromkabel sind geschirmt, weil man ja von vornherein vor hatte über sie Daten zu übertragen. Als Antenne kann man das Stromkabel ja nun wirklich nicht bezeichnen. Haste recht Cordo!

  4. Re: 2-50MHz

    Autor: 7bit 02.03.10 - 00:56

    Na dann schließ ich meinen Untergrund-Piratensender Radio Freies Hannover (UKW und Kurzwelle) einfach an die Stromleitung als Antenne an. Das reicht sogar noch weiter. Dann stehen sie zwar auch binnen 30 Minuten vor meiner Tür mit dem Peilwagen und ein paar Leuten in grün die mich gerne verhaften wollen aber dann lach sie einfach aus und schick sie wieder heim. Gute Idee.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55