1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pro Display XDR: Apples 6K…

$999 für den Ständer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. $999 für den Ständer

    Autor: Eierspeise 04.06.19 - 11:20

    Hat Apple das schon irgendwie begründet?

  2. Re: $999 für den Ständer

    Autor: keböb 04.06.19 - 11:26

    Weil sie es können und weil es für die Zielgruppe kein Betrag ist. Siehe meinen anderen Beitrag von gerade eben hier.

  3. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Eierspeise 04.06.19 - 11:31

    Dann gehe ich von reinem Marketing aus. Statt 6k für Monitor und Stand aufzurufen bringt es viel mehr Gratispresse, 5k + 1k zu verlangen.

  4. Re: $999 für den Ständer

    Autor: MarioWario 04.06.19 - 11:48

    Die gehen wahrscheinlich davon aus das kaum einer den Stand kaufen wird, da normalerweise mit VESA-Mounts gearbeitet wird - bestenfalls eine CEO-Assistentin in Hollywood bekommt das Ding mit Stand hingestellt.

  5. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Pecker 04.06.19 - 11:50

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat Apple das schon irgendwie begründet?

    Auch der Vesaadapter für 200$ ist ne Ansage ^^
    Aber wie einige hier auch schon festgestellt haben, das Teil ist für den kommerziellen Einsatz gedacht. Da spielen solche Beträge nicht die große Rolle.

  6. Re: $999 für den Ständer

    Autor: y3t1 04.06.19 - 11:56

    Das Teil ist in seinem Segment billig, hier was vergleichbares von Sony, kostet "nur" 40.000¤ bei 4K:
    https://www.marcotec-shop.de/de/sony-bvm-x300-oled-monitor-7783.html

    Und der Ständer ist extra und mit Magnetverschlüssen weil die Teile wahrscheinlich eh in so etwas landen:
    http://www.videolink.ca/videolink-cases/vl-airpack2-3.jpg

    Das Ding ist nicht für daheim – Pro bedeutet hier wirklich Professional und nicht Semipro ich mach nen bisschen Video und Foto.

    Nicht das ich nicht gerne so ein Teil oder auch zwei daheim hätte ;)

  7. Re: $999 für den Ständer

    Autor: MarioWario 04.06.19 - 12:00

    Ist sogar praktisch bei Verhandlungen:
    VK 20 Units und 20 Ständer als *Sonderrabatt* (= EUR 20.000,00).

  8. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Mandrake 04.06.19 - 12:14

    Das sony gerät ist ein referenz monitor er ist gedacht für die abnahme des bildmaterials und verifizierung in der produktion. Darum haben die auch diverse parameter und immer noch einen SDI anschluss.

    Vergleichbare monitore sind die HP dreamcolor die sind wesentlich günstiger als ein referent monitor.

  9. Re: $999 für den Ständer

    Autor: RC-2224 04.06.19 - 12:32

    Hat der Hersteller begründet weshalb er 999 für ein stariv will um eine Kamera drauf zu stellen?

    https://www.digitec.ch/de/s1/product/manfrotto-536-mpro-carbon-tripod-videostativ-carbon-stativ-2432804

  10. Re: $999 für den Ständer

    Autor: keböb 04.06.19 - 12:49

    Der beste HP Dreamcolor hat bis jetzt kein HDR, und nur 4K. Und nur 250 cd/m2. Und kostete beim Start trotzdem auch $4000.

    Das neue Apple Display ist (!) ein Referenzmonitor, Blackmagic hat schon den passenden SDI Adapter: https://www.blackmagicdesign.com/media/release/20190603-01

    Ich würd's mir niemals kaufen aber man kann doch neidlos anerkennen, dass sie mal eben den krassesten Monitor ever rausgehauen haben.

  11. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Faraaday 04.06.19 - 13:17

    Hmhm Es wundert doch wenn jemand die Aussage macht "...ist (!) ein Referenzmonitor."
    Zumal es für den Preis schon sehr verwundern würde, fehlen eben doch alle wesentlichen Merkmale eines Referenzmonitors:
    - deutlich erweiterter Farbraum
    - 100% Schwarz
    - interne Kalibrierung
    - Chargenhomogenität
    ....

    Es ist sicherlich ein wunderschöner Monitor -besonders für Video und Bildbearbeitung, ein Referenzmonitor ist er mit Sicherheit nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 13:17 durch Faraaday.

  12. Re: $999 für den Ständer

    Autor: keböb 04.06.19 - 13:40

    https://arstechnica.com/gadgets/2019/06/apples-new-display-is-its-first-stand-alone-computer-monitor-since-2011/

    "the Pro Display XDR supports P3* and true 10-bit* color (with reference modes* built in) calibrated* at the factory, has a super wide viewing angle, and offers 25 times better contrast* than an LCD display according to the company."

    * = alles was gemäss dir fehlt, aber tatsächlich vorhanden ist

    Ob es dem Sony entspricht, kann man sich vielleicht darüber streiten (zusammen mit dem Blackmagic Teil würd ich sagen ja), aber Apple hat es nicht aus Spass direkt damit verglichen während der Keynote. Fakt ist, es ist (auch) ein Referenzmonitor.

  13. Re: $999 für den Ständer

    Autor: forenuser 04.06.19 - 13:48

    Warum sollte der Hersteller eines Produktes, besonders wenn es Nischenprodukte sind, die Preise rechtfertigen? Der Kunde kauft das Produkt - oder eben auch nicht.

    Das war's dann auch schon.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  14. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Keridalspidialose 04.06.19 - 13:54

    Für den Preis bekommt man anderswo Monitorarme die man in jeder erdenklichen Position schwenken und justieren kann.

    Sogar zwei. Verchromt, entgrated, gestreichelt, poliert, vergoldet, danach versibert und nochmal vergoldet und poliert und geküsst!

    ___________________________________________________________

  15. Re: $999 für den Ständer

    Autor: Emulex 04.06.19 - 14:16

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat Apple das schon irgendwie begründet?

    Ich hätte jetz auch erwartet, dass man beim Kauf des Monitors automatisch nen Ständer kriegt...

  16. Re: $999 für den Ständer

    Autor: bark 04.06.19 - 14:17

    Das und noch viel mehr hat der Monitor.


    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmhm Es wundert doch wenn jemand die Aussage macht "...ist (!) ein
    > Referenzmonitor."
    > Zumal es für den Preis schon sehr verwundern würde, fehlen eben doch alle
    > wesentlichen Merkmale eines Referenzmonitors:
    > - deutlich erweiterter Farbraum
    > - 100% Schwarz
    > - interne Kalibrierung
    > - Chargenhomogenität
    > ....
    >
    > Es ist sicherlich ein wunderschöner Monitor -besonders für Video und
    > Bildbearbeitung, ein Referenzmonitor ist er mit Sicherheit nicht.

  17. Re: $999 für den Ständer

    Autor: eddyfox 04.06.19 - 15:07

    Ich glaube schon, dass die meisten beim Kauf eines solchen Monitors einen Ständer bekommen!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 15:07 durch eddyfox.

  18. Re: $999 für den Ständer

    Autor: rener 04.06.19 - 16:33

    lol? Auf welchem Planeten lebst du denn, Apple verschenkt doch nichts, ..! Zumal wenn es einen $999 Preisschild hat. Und wenn du bei deinem Apple Business Kontakt als teuer Stammkunde 10% rausverhandeln kannst, dann kannst du die behalten, oder eben in den Ständer investieren, ..! ;-)

  19. Re: $999 für den Ständer

    Autor: neocron 04.06.19 - 16:36

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat Apple das schon irgendwie begründet?
    Seit wann muss man das begruenden?
    verstehst du nicht, was ein Preis ist?
    Achso:
    gibst mir mal den Link, wo du dich ueber die 170 Euro Lichtschutzblende aus Kunststoff von Eizo aufregst?
    Troll ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 16:43 durch neocron.

  20. Re: $999 für den Ständer

    Autor: neocron 04.06.19 - 16:50

    lies seinen Kommentar nochmal und versuch diesmal zu verstehen, was er meinte :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)
  4. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. TESO High Isle - Collector's Edition für 35,99€ statt 79€)
  2. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)
  3. ab 34,99€
  4. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier