1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Problem-Display: LG Ultrafine 5K…

Übergangszeit wäre nötig gewesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: elgooG 14.02.17 - 07:53

    So sehr ich es eigentlich schätze, dass Apple immer wieder den Mut findet harte Wechsel zu vollführen und Altes abzustoßen, finde ich, man hätte hier trotzdem eine Übergangszeit brauchen können in der LG-Displays nur parallel angeboten werden. Zumindest hätte man einen zweiten Hersteller wie Dell in's Boot holen können.

    Mich wundert aber dann doch, dass LG - als erfahrender Hersteller - solche Kinderkrankheiten einbauen kann. Sind ähnliche LG-Displays etwa auch betroffen, aber eben nicht in den Medien, weil sie nichts mit Apple zu tun haben? Forscht da jemand nach? Bei den heutigen Journalisten weiß man das ja nie.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Lord Gamma 14.02.17 - 08:41

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > Mich wundert aber dann doch, dass LG - als erfahrender Hersteller - solche
    > Kinderkrankheiten einbauen kann. Sind ähnliche LG-Displays etwa auch
    > betroffen, aber eben nicht in den Medien, weil sie nichts mit Apple zu tun
    > haben? Forscht da jemand nach? Bei den heutigen Journalisten weiß man das
    > ja nie.

    Geht es hier nicht "lediglich" um die Thunderbolt Kabel?
    [www.golem.de]

  3. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Netspy 14.02.17 - 15:06

    Nein, es liegt nicht am Kabel:

    [www.golem.de]

  4. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Lord Gamma 14.02.17 - 20:39

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, es liegt nicht am Kabel:
    >
    > www.golem.de

    Wo in dem verlinkten Artikel steht denn, dass es nicht so wäre? Dort steht lediglich: "LG hat die Abschirmungsprobleme beim LG Ultrafine 5K Display erkannt und bietet eine Nachrüstung für betroffene Bildschirme an ..."
    Was soll denn diese "Nachrüstung" sein? Das steht da doch gar nicht. Dass da steht "betroffene Bildschirme" ist bzgl. der Nachrüstung allerdings mehrdeutig formuliert und müsste dementsprechend eher "betroffene Bildschirmpakete" heißen.

    Währenddessen berichten Nutzer nämlich, dass das Problem (inkl. "Kernel Panic" auf macOS, also das was man unter Windows Bluescreen nennt) durch andere Thunderbolt Kabel gelöst werden kann:
    [9to5mac.com]
    "Today I have decided to try with a spare cable (initially to connect my new USBC LaCie external 4TB disk) and everything works perfectly despite the presence of a 6 antennas router 1.5 meters from the display."



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.17 20:44 durch Lord Gamma.

  5. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Netspy 14.02.17 - 23:35

    Wenn nur die Kabel das Problem wären, würde man die einfach austauschen und nicht gleich den Vertrieb aussetzen. Dann hätte LG auch nicht von einem (schon etwas peinlichen) Abschirmungsproblem beim Bildschirm gesprochen, sondern die Kabel auch angesprochen.

    Natürlich heißt das im Umkehrschluss nicht, dass es nicht trotzdem auch Probleme mit schlecht abgeschirmten Kabeln geben kann. Thunderbolt 3 scheint da wohl empfindlicher zu sein, egal ob beim Kabel oder der internen Verarbeitung im Gerät.

  6. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Lord Gamma 15.02.17 - 09:28

    Ich kann es mir durchaus als schwierig vorstellen, viele maschinell gefertigte Pakete manuell zu öffnen und die Kabel auszutauschen. Zudem ist der auf USB-C basierende Monitor Ultrafine 4K nicht von dem Problem betroffen und weiterhin zu haben. Es könnte zwar sein, dass der auch innen viel besser abgeschirmt ist, aber es wäre schon komisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.17 09:29 durch Lord Gamma.

  7. Re: Übergangszeit wäre nötig gewesen

    Autor: Netspy 15.02.17 - 10:17

    Da würde auch keine die Kabel bei schon verpackten Geräten austauschen, sondern einfach ein extra Kabel nebst Beipackzettel mit dazulegen.

    Der 4K-Monitor ist nun mal ein extra Gerät und kann ganz anders abgeschirmt sein. Meine Vermutung bleibt aber eben, dass Thunderbolt 3 da mit zunehmender Datenrate sehr empfindlich ist und die Abschirmung überall passen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  3. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  4. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 3,99€
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de