1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Glass: Google-Brille…

Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Ampel 28.06.12 - 09:32

    Das Millitär aht Ähnliche Geräte schon seit Jahren in Benutzung . Nun will man es im Zivilen Bereich durchsetzten. Hier kann man über Nutzen und Unsinn streiten.
    Es wird Pro und contra Parteien geben ,wobei ich eher auf Contr zu finden wäre . Denn im Privaten sehe ich keinen sinn darin sich mit sowas auseinanderzusetzten. Auch der sinn bzw. Nutzen wäre im Privaten sehr gering und dafür dann diesen Preis zu zahlen ( 1500 US Dollar) , selbst später wenn es billiger wäre, Wäre rausgeworfenes Geld. Google hingegen hätte eine möglichkeit mehr die Leute die sowas nutzen mehr zu Kontrollieren. Man stelle sich nur vor das die Werbeindustrie die Möglichkeit nutzen würde Werbung Einzublenden. Man Telefoniert also oder Chattet mit jemanden ( Video Chat) und plötzlich wird irgendeine Werbung Eingeblendet . Natürlich wird es Freaks geben die dann möglichkeiten schaffen Wrbeblocker Ähnlich Ad Block zu generieren , aber das ständige hin und her der Werbung (möglichkeiten wie man Werbung an die Person bringt und die Parteien die dagegen sind) nervt auf dauer gewaltig. Andererseits die Informationssammlung der Anwender , Was macht Anwender XYZ , Welche "Apps" nutzt Er ? . welche seiten Surft er an und wo Bewegt er sich ,etc . Dies sind nur die Spitze des Eisberges. die ein anwender nicht mitbekommt die aber Google für sich Auswertet. Jedenfalls will ich nicht jemand sein der auf schritt und tritt überall und Weltweit bekanntgeben will wo er jetzt gerade ist oder zeigt das er gerade dort und hier sch befindet.

  2. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: lottikarotti 28.06.12 - 11:52

    Plenk (Wikipedia)

    R.I.P. Fisch :-(

  3. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Flasher 28.06.12 - 12:26

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Millitär aht Ähnliche Geräte schon seit Jahren in Benutzung . Nun will
    > man es im Zivilen Bereich durchsetzten. Hier kann man über Nutzen und
    > Unsinn streiten.
    > Es wird Pro und contra Parteien geben ,wobei ich eher auf Contr zu finden
    > wäre . Denn im Privaten sehe ich keinen sinn darin sich mit sowas
    > auseinanderzusetzten. Auch der sinn bzw. Nutzen wäre im Privaten sehr
    > gering und dafür dann diesen Preis zu zahlen ( 1500 US Dollar) , selbst
    > später wenn es billiger wäre, Wäre rausgeworfenes Geld. Google hingegen
    > hätte eine möglichkeit mehr die Leute die sowas nutzen mehr zu
    > Kontrollieren. Man stelle sich nur vor das die Werbeindustrie die
    > Möglichkeit nutzen würde Werbung Einzublenden. Man Telefoniert also oder
    > Chattet mit jemanden ( Video Chat) und plötzlich wird irgendeine Werbung
    > Eingeblendet . Natürlich wird es Freaks geben die dann möglichkeiten
    > schaffen Wrbeblocker Ähnlich Ad Block zu generieren , aber das ständige hin
    > und her der Werbung (möglichkeiten wie man Werbung an die Person bringt
    > und die Parteien die dagegen sind) nervt auf dauer gewaltig. Andererseits
    > die Informationssammlung der Anwender , Was macht Anwender XYZ , Welche
    > "Apps" nutzt Er ? . welche seiten Surft er an und wo Bewegt er sich ,etc .
    > Dies sind nur die Spitze des Eisberges. die ein anwender nicht mitbekommt
    > die aber Google für sich Auswertet. Jedenfalls will ich nicht jemand sein
    > der auf schritt und tritt überall und Weltweit bekanntgeben will wo er
    > jetzt gerade ist oder zeigt das er gerade dort und hier sch befindet.

    Ich übersetze mal:

    "Blablabla....keine Argumente...ich finds blöd"

  4. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Ampel 28.06.12 - 12:26

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plenk (Wikipedia)

    Beziehst du es auf deinen Text ?
    dann wäre es igendwie zu verstehen ..

  5. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Ampel 28.06.12 - 12:28

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich übersetze mal:
    >
    > "Blablabla....keine Argumente...ich finds blöd"

    1.) Nachdenken
    2.) Dann schreiben

    Für dich Kurzfassung :

    -Warum nutzen wen ndas Militär sowas ähnliches schon hat ?
    - Willst allen ernstes als laufende Werbesäule oder Werbe Spotpunkt enden ?

  6. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: delaytime0 28.06.12 - 12:35

    Gerade in der Medizin oder Touristik fände ich sowas nicht schlecht. Auch für den Privatnutzer könnte so etwas Möglichkeiten eröffnen. ABER... Ich habe hier diverse Bedenken bezüglich Sicherheit, häufigerer Veröffentlichung von Material (vor allem Fotos), Eingriffe in die Privatsphäre, Ablenkungsvermögen solcher Tools im Straßenverkehr oder auch nur so.

    "Sie haben Post ... *pling*" kommt während der Küchenarbeit wohl nicht so dolle oder wenn man grad auf ner Leiter steht. Aber da sind Handys wahrscheinlich nicht viel besser.

    Zum Text: Interpunktion, Absätze, Aufzählungen und dergleichen erhöhen massiv die Lesbarkeit. Ich poche eigentlich nicht so auf Rechtschreibung bei Kommentaren, aber einmal drüber lesen hätte nicht geschadet.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  7. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: lottikarotti 28.06.12 - 12:48

    > Beziehst du es auf deinen Text ?
    > dann wäre es igendwie zu verstehen ..
    Du tust es schon wieder.

    R.I.P. Fisch :-(

  8. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: lottikarotti 28.06.12 - 12:52

    > - Warum nutzen wen ndas Militär sowas ähnliches schon hat ?
    > - Willst allen ernstes als laufende Werbesäule oder Werbe Spotpunkt enden ?
    Paranoid?

    R.I.P. Fisch :-(

  9. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: delaytime0 28.06.12 - 12:58

    Wär das was schlechtes? :)

    Ein wenig Paranoia und Skepsis sind doch nur Selbstschutz. Leichtgläubigkeit und Unmündigkeit wären da schlimmer. Also zumindest in meiner Welt.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  10. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: lottikarotti 28.06.12 - 13:19

    > Ein wenig Paranoia und Skepsis sind doch nur Selbstschutz.
    > Leichtgläubigkeit und Unmündigkeit wären da schlimmer. Also zumindest in
    > meiner Welt.
    Sein Ausgangspost klingt aber nicht nach "ein wenig Paranoia und Skepsis", sondern nach "Google will mich auffressen". Am besten schützt man sich davor, indem man in den Wald zieht :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  11. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: delaytime0 28.06.12 - 13:28

    Polemik spiegelt ja häufig nicht eine Meinung, sondern ein Gefühl wieder. ;)

    Man sollte Dinge nicht ganz so ernst nehmen. Viele Menschen nutzen ganz unbewusst rhetorische Mittel. Wenn er allerdings tatsächlich (wie im OP) beschrieben denkt, stimm ich Ihnen zu.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  12. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: lottikarotti 28.06.12 - 13:42

    > Man sollte Dinge nicht ganz so ernst nehmen.
    Das tue ich auch nicht ;-)

    > Viele Menschen nutzen ganz unbewusst rhetorische Mittel. Wenn er
    > allerdings tatsächlich (wie im OP) beschrieben denkt, stimm ich Ihnen zu.
    Mittlerweile bin ich sogar überzeugt davon, dass er ernst meint, was er so von sich gibt. Bis zur Tapete gedacht - aber mit Selbstvertrauen! :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  13. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Foat 28.06.12 - 13:58

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Warum nutzen wen ndas Militär sowas ähnliches schon hat ?
    > - Willst allen ernstes als laufende Werbesäule oder Werbe Spotpunkt enden ?


    Sehr viele Erfindungen kommen aus dem Militär. Warum sollte man es deswegen nicht benutzen???

    Und man wird nicht nur laufenden Werbesäule. Wenn dann hängt man sich eine Werbefläche direkt ins Gesichtfeld, aber das sind reine Vermutungen.

  14. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Hatrantator 28.06.12 - 16:05

    TCP/IP stammt vom Militär, warum sollten wir so etwas nutzen?

  15. Re: Ein Prdukt worrüber man über Nutzen und Unsinn streiten kann.

    Autor: Heavens 28.06.12 - 22:28

    Also ich sehe da schon ein paar persönliche Anwendungsgebiete.

    - Sport (Film, Foto oder z.B. Tempoanzeige beim Skifahren wär nett ^^)
    - Autofahren (Navi, Tempoanzeige + erlaubte Geschwindigkeit), dass man sich nicht mehr selber fragen muss ob jetzt 60 oder 80 ist sondern die Daten immer "zur Hand" hat.

    Zum Thema Sicherheit kann ich eigentlich nur sagen, dass es wie beim Handy auch schon alles auf Selbstdisziplin beruht. Extrem viele Leute fahren mit dem "Knochen" am Ohr durch die Gegend obwohl es viele gute Freisprechanlagen bzw. Headsets gibt die die Sicherheit erhöhen.
    Wenn man natürlich anfängt Videos während dem fahren zu schauen, naja sauber ist das keineswegs aber es wird immer solche Leute geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CipSoft GmbH, Regensburg
  2. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  3. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 19,49€
  3. 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm