1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Proliant Gen10: HPE vermietet…

Standzeit Server >5 Jahre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: Der Agent 13.03.20 - 23:11

    ...und damit ist das Thema eigentlich auch erledig weil zu teuer...
    Skalieren mit microServern is wohl auch wenig sinnvoll... mE ineffizient... Oder hat wer eine Idee wo das Sinn ergibt?

  2. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: gaym0r 14.03.20 - 02:28

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder hat wer eine Idee wo das Sinn ergibt?

    Nirgendwo.

  3. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: SR_Lut3t1um 14.03.20 - 06:52

    Wenn man alle 2 Jahre neue Hardware will, mach dieses Angebot durchaus Sinn. Auch die Inflation von 2% Pro Jahr muss beachtet werden. Wobei auch die Liquidität durch das Mieten besser sein sollte.

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  4. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: radde 14.03.20 - 10:53

    Es macht wohl auch Sinn für kleine Startups, die mit wenigen Mitarbeitern und/oder geringem Kapital eine neue Firma gründen.
    Nach 2 Jahren gibt es das Startup dann entweder gar nicht mehr - dann wurde nicht viel Geld für überdimensionierte Hardware verbraten - oder der Bedarf kann mit mehr Erfahrung neu analysiert werden.

  5. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: Mandrake 14.03.20 - 12:00

    Es macht schon sinn aus meheren gründen.
    1. Garantie bei defekt läuft solange wie die miete ist.
    2. Bessere plannung von monatliche kosten.
    3. Steuertechnische vorteile
    4. Geringere inizialkosten

    Man spricht hier von ab 20 euro pro monat für ein unternehmen ist es kein betrag egal in welcher grösse.

  6. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: blackbirdone 14.03.20 - 13:50

    Das ein mega Angebot. Nach 2 Jahren holt man sich dann evtl das neuere bessere Modell. Da kostet meine IntelijUltimate mehr und das für eine Person. Nette Sache.

    Wer solch ein Produkt holt braucht auch nicht viel mehr

  7. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: gadthrawn 14.03.20 - 13:53

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und damit ist das Thema eigentlich auch erledig weil zu teuer...
    > Skalieren mit microServern is wohl auch wenig sinnvoll... mE ineffizient...
    > Oder hat wer eine Idee wo das Sinn ergibt?

    Startups fallen mir dazu zuerst ein. Dann sobald man eben geringere Standzeiten andenkt - Kaufautomobile werden auch länger genutzt, wir leasen normal auch nur auf maximal 2 Jahre.
    Kann also auch Sinn machen wenn man Sachen hat die man einfach umziehen kann.

  8. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: Mixermachine 14.03.20 - 22:18

    Für 30 Euro gibt es bei Hetzner schon Rootserver inklusive Internetanbindung und Strom (i7-3770, 16GB RAM, 2x2TB).
    Ich sehe den Abnehmer für das Mietmodell irgendwie kaum.
    - Wenn ich alle 24 Monate Hardware will, dann kaufe ich mir die Hardware und zahle evtl 2 Monate (40 Euro) drauf, besitze aber am Ende auch das Gerät (HP MicroServer halten sich relativ gut im Preis, ich schätze >200 Euro Wiederverkaufswert nach 24M).
    - 24 Monate lang bin ich auch im Genuss einer Gewährleistung. Außerdem ist die Hardware wahrscheinlich sehr langlebig. Mein HP N54L läuft schon seit 4 Jahren ohne Probleme.
    - Bei Startups geht es um Skallierung. Da läuft sowieso viel über die Cloud.


    Das Unternehmen müsste gleichzeitig sehr private Daten verarbeiten (lokale Verarbeitung) und dann noch sehr kurzlebig sein.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.20 22:26 durch Mixermachine.

  9. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: jimbokork 15.03.20 - 06:37

    kommt darauf an, manchmal spielt auch der link eine rolle, und wenn der ehlendig teuer ist oder ggf. gar nicht in gewünschter breite möglich, holt man sich die daten so näher an die damit umgehenden arbeitsplätze ...

  10. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: Profi_in_allem 15.03.20 - 16:11

    Viele vergessen, dass auch das Verkaufen von alter Hardware teuer für eine Firma ist. Man muss jemanden abstellen, der einen Käufer sucht und einen angemessenen Preis zahlt. Oft werden Altgeräte deshalb einfach verschrottet. Auch deshalb könnte Mieten hier Sinn machen, man muss sich um die Entsorgung keinen Kopf machen und hat den vollen Service über den gesamten Mietzeitraum. Überdies immer aktuelle Hardware.

  11. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: zonk 15.03.20 - 16:40

    radde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es macht wohl auch Sinn für kleine Startups, die mit wenigen Mitarbeitern
    > und/oder geringem Kapital eine neue Firma gründen.
    > Nach 2 Jahren gibt es das Startup dann entweder gar nicht mehr - dann wurde
    > nicht viel Geld für überdimensionierte Hardware verbraten - oder der Bedarf
    > kann mit mehr Erfahrung neu analysiert werden.


    2 jahre -> 480,- Eur Miete

  12. Re: Standzeit Server >5 Jahre

    Autor: narfomat 16.03.20 - 11:53

    wer bitte wechselt FREIWILLIG alle 2 jahre die serverhardware (oder IRGENDWELCHE hardware) weil die dann "besser" ist !? kein mensch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.20 11:54 durch narfomat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!