Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Proliant Microserver N54L: Neuer…

schönes Teil aber zu teuer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: ChristophLemke 16.12.12 - 23:20

    Ich und mein Mitbewohner haben uns einen Server selbst gebaut, dessen Preis lag bei 580 ¤ und hat einen Corei5 3350P 8GB DDR3 Ram(1600Mhz) ein ASUS P8-iH77 Mainboard (µITX eines der wenigen Boards mit 6 SATA-Anschlüssen [4 x SATA 3GB/s und 2 mit 6GB/s]). Dazu als Grafiksupport eine Radeon 6450 mit 1GB GDDR5Ram. Um das Ganze abzurunden ein BitFenix Prodigy-Gehäuse. Alles läuft mit einem 80Plus 350W Netzteil und ist momentan mit 5TB auf 5 Festplatten, mit einem Storage-Space-Pool aus dem neuen MS Server 2012, ausgestattet. Also wer sich sowas bauen möchte, kann ich diese Konstellation sehr empfehlen, brachial schnell und nicht "teuer". Achja, bevor ich es vergesse, der Prozessor hat keine interne Grafik und hat nicht den boxed-Lüfter installiert, da haben wir uns was besseres gegönnt, der Server ist bis auf die Festplatten nicht zu hören.

    So ja das wars von mir, als private Alternative so ein kleiner Server.
    :) Challenge done!

  2. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: niklasR 16.12.12 - 23:45

    350W? Und wofür braucht das Teil eine Grafikkarte? (Oder setzt Windows die Vorraus? :D)

  3. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: Hansy 17.12.12 - 00:11

    Naja, die "Mehrkosten" haste dann aber nach 1 jahr mit der Stromrechnung wieder ausgeglichen.. Außerdem ist die Kiste bestimmt um einiges Lauter.
    Dieser "Server" ist doch nur zum Filme speichern und anschauen gebaut worden, steht wahrscheinlich auch in der Nähe des Fernsehers?
    Würde mich doch schwer wundern wen das tei 24/7 laufen sollte..

  4. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: root666 17.12.12 - 00:14

    niklasR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 350W? Und wofür braucht das Teil eine Grafikkarte? (Oder setzt Windows die
    > Vorraus? :D)

    Sehr viel kleinere Netzteile bekommt man bald nicht mehr und nur weil es 350 watt liefern kann, heißt das ja nicht dass es diese auch aus der Leitung lutscht ;)

    Außerdem sollte man schon eine Grafikkarte haben. Dann taugt das ding auch als Mediacenter aber die Frage hättest du dir sicher selbst beantworten können.

  5. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: seo-agency-dynamind 17.12.12 - 01:26

    Coole Sache, aber ein Core i5 in einem Server? Das wäre mir viel zu schade.
    Ich hab folgenden Server zusammengestellt:

    Lian Li PC-Q07B (Gehäuse)
    ZOTAC FUSION350-A-E Board (TLP 18W + AMD-Vi für KVM, Grafik onboard)
    4x WDC WD5000BPKT-22PK4T0 im RAID5-Verbund (1 davon Hotspare)
    2x 8GB Kingston DDR3 1600MHz

    und das Ganze garniert mit einem Debian KVM Hypervisor ; ) ...
    Darauf laufen parallel 5 virtuelle Appliances

    Firewall
    Webserver
    Windows XP
    Openmediavault (NAS)
    Zentyal (Primary Domain Controller)

    mit einwandfreier CPU-Auslastung, denn die liegt im Schnitt bei 20%.
    Mit dem Voltcraft Energy Check 3000 messe ich den Verbrauch der bei Volllast die 38 Watt noch nicht überschritten hat. Im Schnitt zieht das Ding 33 Watt.
    Diese Konstellation kann ich wärmstens empfehlen.
    Damit kann bei Preis-/Leistung kein NAS mithalten.

    beste Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 01:27 durch seo-agency-dynamind.

  6. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: SaSi 17.12.12 - 02:33

    Webserver? fürs Intranet? ...sollte dieser extern sein - wie siehts da mit der Performance aus? (ich: unitymedia 100MB down / 5MB up hab da meistens negative stimmen wenns ums downloaden und latenz geht (kann aber auch am Kabel liegen?)

  7. Re: schönes Teil aber zu teuer...

    Autor: ChristophLemke 17.12.12 - 04:57

    Wie schon von einigen erwähnt, ein kleineres Netzteil gibt es kaum zu kaufen. Die Grafikkarte ist deshalb notwendig, weil der Prozessor keinen internen Grafikchip hat.
    Er ist eine Stromsparvariante, die Grafikkarte ist eine Silent- und LowProfile-Variante von Sapphire, dementsprechend kein zusätzlicher lärm. Der Server dient so ziemlich für alles, Webserver, "Forschungsobjekt", Netzwerkspeicher usw.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05