Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessoren: AMD verteilt bei Zen…

Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: not a huge fan 06.11.18 - 22:10

    Mal schauen ob die Rechnung aufgeht. Interessant wären auch noch Vega Details der 2018er Karte.

  2. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: ckerazor 06.11.18 - 22:17

    not a huge fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal schauen ob die Rechnung aufgeht. Interessant wären auch noch Vega
    > Details der 2018er Karte.

    Ich sehe das so. Für Zen haben sie eine so und so hohe IPC Steigerung gegenüber der letzten Bulldozerversion vesprochen. Ich glaube 47% oder was um die Ecke waren das. Geliefert wurden 52%. AMD hat, was CPUs angeht, in dem Jahr vor ZEN keine mir bekannte Aussage getroffen, die danach nicht eingetreten wäre.

    Ergo, wenn die jetzt von 25% mehr Leistung bei gleichem Stromverbrauch oder gleicher Leistung bei halbem! Stromverbrauch reden, dann wird das wohl auch zutreffend sein. Denn seine Reputation, die man sich seit etwa 2016 wieder langsam aufgebaut hat, macht man sich nicht durch grobe Lügen kaputt.

    Gleiche Leistung bei halben Verbrauch wäre eine wahre Sensation.

  3. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: thrust26 06.11.18 - 23:19

    Skalieren tut das aber überraschend schlecht. Demnach braucht man für 25% mehr Leistung 100% mehr Stromverbrauch.

    Wie ist das bei existierenden CPUs?

  4. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: Der schwarze Ritter 06.11.18 - 23:50

    Das ist auch da so. Schau dir mal an, wie die Leistungsaufnahme explodiert, wenn man CPUs um 5-10% übertaktet. Die Mehrleistung steht selten im Verhältnis zum Mehrverbrauch.

  5. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: PerilOS 07.11.18 - 00:11

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch da so. Schau dir mal an, wie die Leistungsaufnahme explodiert,
    > wenn man CPUs um 5-10% übertaktet. Die Mehrleistung steht selten im
    > Verhältnis zum Mehrverbrauch.

    Also ich weiß ja nicht was du für Bratpfannen benutzt als CPU, aber mein i7 8700k auf All-Core 4,5Ghz ist deutlich über 10% übertaktet und geht auf Volllast auf 115W Peak Verbrauch. TDP ist 95W. Und wenn ich so lese was bei 5Ghz gezogen wird, sind das ~130W.
    Also ich hole knapp ~25% Mehrleistung aus der CPU raus und verbrauche dabei auch nur ~20% mehr Strom. Skaliert für mich jetzt erstmal sehr gut.

    Die einzigen CPU's die ich so kenne die absolut heiß laufen und die PSU anschreien, bei der geringsten Übertaktung, sind die AMD FX Bulldozer. Alle anderen Architekturen weisen so etwas überhaupt nicht auf und skalieren relativ linear mit Mehrwert.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.18 00:21 durch PerilOS.

  6. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: luzipha 07.11.18 - 00:56

    In deiner Rechnung finden sich leider gleich mehrere Fehler. Du versuchst den angegebenen TDP mit eingestellten Werten zu vergleichen. Der 8700k erreicht seine voreingestellte Leistung jedoch auch undervolted. Die 95W sind somit schonmal aus dem Spiel. Des weiteren liefern die meisten Mainboards mehr Strom als man einstellt. Somit sind auch die 115W mit Vorsicht zu genießen.
    Beide Werte wären nur mit einer direkten Messung zu verifizieren.

    Wer sich mit OC ein wenig beschäftigt weiß, dass es keinen linearen Verlauf gibt.

  7. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: PerilOS 07.11.18 - 01:10

    Ich hab auch von einem relativen Verlauf gesprochen.
    Der 8700k liefert mehr Leistung als er an Verbrauch zunimmt. Und er riegelt vor der Nullierung ab. Was dann irgendwo um die 5Ghz ist.

    Und die 95W TDP sind 3,7Ghz Basistakt mit Turbo, wenn er am Anschlag läuft. Ich Vergleiche hier Max mit Max bei gleicher Voltierung. Misch mit Max in unterschiedlichen Konfigureationen macht absolut keinen Sinn, was du hier verklickern willst.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.18 01:12 durch PerilOS.

  8. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: Derriell 07.11.18 - 01:37

    @perilos

    Setze den Takt mal auf 4Ghz all cores und undervolte bis zum Maxium. Dann dasselbe mit 4.5Ghz und du wirst sehen, dass die Leistungsaufnahme mehr als 12.5% steigen wird. Garantiert!

  9. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: notnagel 07.11.18 - 02:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist auch da so. Schau dir mal an, wie die Leistungsaufnahme
    > explodiert,
    > > wenn man CPUs um 5-10% übertaktet. Die Mehrleistung steht selten im
    > > Verhältnis zum Mehrverbrauch.
    >
    > Also ich weiß ja nicht was du für Bratpfannen benutzt als CPU, aber mein i7
    > 8700k auf All-Core 4,5Ghz ist deutlich über 10% übertaktet und geht auf
    > Volllast auf 115W Peak Verbrauch. TDP ist 95W. Und wenn ich so lese was bei
    > 5Ghz gezogen wird, sind das ~130W.
    > Also ich hole knapp ~25% Mehrleistung aus der CPU raus und verbrauche dabei
    > auch nur ~20% mehr Strom. Skaliert für mich jetzt erstmal sehr gut.
    >
    > Die einzigen CPU's die ich so kenne die absolut heiß laufen und die PSU
    > anschreien, bei der geringsten Übertaktung, sind die AMD FX Bulldozer. Alle
    > anderen Architekturen weisen so etwas überhaupt nicht auf und skalieren
    > relativ linear mit Mehrwert.

    Hm...
    https://www.hardwareluxx.de/images/stories/galleries/reviews/2017/coffee-oc/skalierung_watt.png
    Jeder Knick widerlegt die Behauptung von linearer Skalierung, auch wenn man feststellen kann, der I7 skaliert "nicht schlecht" bis zu einem gewissen Sweetspot.
    Irgendwo gabs auch einen Test mit einem Medion, dessen Board den Stromverbrauch tatsächlich auch auf die TDP-Grenzw festlegte. Mit dem kommt man auch in allen Fällen nicht über 95W Verbrauch - aber die Leistung ist auch entsprechend niedriger als bei all den "freilaufenden" I7ern.

  10. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: gruffi 07.11.18 - 03:11

    Naja, deine Umkehrung der Einsparung bei gleicher Performance ergibt nicht wirklich Sinn. Man sollte solche Aussagen auch nicht zu genau nehmen. Erstens, ich denke es ging bei den 25% vor allem um den 7nm Prozess. Also um die Taktsteigerung, die bei gleicher Leistungsaufnahme erreicht werden kann. Und da sind 20-30% völlig normal bei einem solchen Shrink.

    Zen 1 startete mit bis zu 4 GHz. Wenn nun Zen 2 bei gleicher TDP mit bis zu 5 GHz an den Start geht, dann wäre das schon ein recht deutlicher Sprung.

    Takt skaliert schon deshalb nicht linear, weil mit mehr Takt auch mehr Spannung notwendig ist. Und diese lässt die Leistungsaufnahme quadratisch steigen.

  11. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: gruffi 07.11.18 - 03:49

    Deine Behauptung ist Quatsch. Erstens, soweit mir bekannt ist, hat der i7-8700K ab Werk einen Allcore Turbo von 4,3 GHz. Deine 4,5 GHz sind also nicht mal 5% mehr. Und das laut deiner Aussage von über 20% mehr Strombedarf. Was übrigens kein besseres Verhältnis ist als 25% mehr Takt bei 100% Strombedarf. ;-)

    Man kann ausserdem keine zuverlässigen Schlüsse zwischen TDP und realen Messwerten ziehen. Und wo du 130W für den i7 @ 5 GHz her hast, ist mir ein Rätsel. Toms hat @ default schon etwa 160W im Torture Test gemessen. Bei 5 GHz dürfte man da locker an die 200W kommen oder sogar mehr. Wovon du sprichst sind definitiv keine Peak Werte.

    Es gibt übrigens genug andere CPUs ausser Bulldozer FX, die relativ heiss werden und nicht sonderlich gut nach oben skalieren. Da brauchst du dir ja nur mal die aktuellen top Intels anschauen. 14nm+++++++ ist dort mittlerweile so ausgelutscht und an die Taktkotzgrenze gepusht, dass kaum noch alltagstaugliche Übertaktung möglich ist. Und jedes bisschen zusätzlicher Takt lässt die ohnehin relativ hohe Leistungsaufnahme weiter explodieren, hohe Temperaturen inklusive.

  12. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: Psy2063 07.11.18 - 08:02

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Volllast auf 115W Peak Verbrauch. TDP ist 95W.

    TDP hat so ziemlich nichts mit der tatsächlichen Leistungsaufnahme zu tun die auch gerne mal das doppelte betragen kann

  13. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: PerilOS 07.11.18 - 10:25

    gruffi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Behauptung ist Quatsch. Erstens, soweit mir bekannt ist, hat der
    > i7-8700K ab Werk einen Allcore Turbo von 4,3 GHz. Deine 4,5 GHz sind also
    > nicht mal 5% mehr. Und das laut deiner Aussage von über 20% mehr
    > Strombedarf. Was übrigens kein besseres Verhältnis ist als 25% mehr Takt
    > bei 100% Strombedarf. ;-)

    https://ark.intel.com/products/126684/Intel-Core-i7-8700K-Processor-12M-Cache-up-to-4-70-GHz-

  14. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: PerilOS 07.11.18 - 10:27

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Volllast auf 115W Peak Verbrauch. TDP ist 95W.
    >
    > TDP hat so ziemlich nichts mit der tatsächlichen Leistungsaufnahme zu tun
    > die auch gerne mal das doppelte betragen kann

    TDP ist der gemittelte wert auf nem high-complex Bench bei Intel. Kannst du problemlos testen in dem du Primzahlen suchst.

    "Thermal Design Power (TDP) represents the average power, in watts, the processor dissipates when operating at Base Frequency with all cores active under an Intel-defined, high-complexity workload. Refer to Datasheet for thermal solution requirements."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.18 10:27 durch PerilOS.

  15. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: KnutRider 07.11.18 - 10:31

    PerilOS schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiß ja nicht was du für Bratpfannen benutzt als CPU, aber mein i7
    > 8700k auf All-Core 4,5Ghz ist deutlich über 10% übertaktet und geht auf
    > Volllast auf 115W Peak Verbrauch. TDP ist 95W.
    TDP ungleich Stromverbrauch. Die TDP sagt nur etwas darüber aus was der Kühlkörper abführen muss.
    Intels TDP bezieht sich übrigens auf den Basistakt, nicht auf den Turbo o.ä.

    Und wenn ich so lese was bei
    > 5Ghz gezogen wird, sind das ~130W.
    > Also ich hole knapp ~25% Mehrleistung aus der CPU raus und verbrauche dabei
    > auch nur ~20% mehr Strom. Skaliert für mich jetzt erstmal sehr gut.
    Nöööt. Es ist nicht eine Mehrleistung, sondern der Takt wird erhöht.
    Und nur weil man zB 25% mehr Takt hat, bedeutet es nicht automatisch das die Leistung linear zum Takt mit steigt.

  16. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: Trockenobst 07.11.18 - 12:02

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geliefert wurden 52%. AMD hat, was CPUs angeht, in
    > dem Jahr vor ZEN keine mir bekannte Aussage getroffen, die danach nicht
    > eingetreten wäre.

    Wenn Zen2 in den AM4 Socket passt, auch hier das Versprechen gehalten worden.

    Intel kann seine Aufholjagt letztendlich nur durch anhaltend extreme Preise bei den Top CPUs und durch sichtlich starke Diversifikation (NUCs, MischCPUs) finanzieren.

    Während AMD durch Konsolengroßaufträge, Serverworkloads und eine wiedergewonnenen Fanbase quasi einfach nur das was sie tun weiter treiben müssen.

  17. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: George99 07.11.18 - 12:10

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 8700k liefert mehr Leistung als er an Verbrauch zunimmt.

    Das ist physikalisch unmöglich. Der Energieverbrauch steigt ungefähr quadratisch zur Taktfrequenz, wobei die Performance der CPU auch nicht 1:1 der Taktfrequenz folgt, sondern wegen unvermeidbarer Latenzen darunter bleibt.

  18. Re: Der Hypetrain hat soeben den Bahnhof verlassen

    Autor: gruffi 09.11.18 - 18:04

    Und was soll mir der Link jetzt sagen? Ich sehe da keinen direkten Bezug zu meinem Zitat. Oder ist dir einfach nur nicht klar, dass Basistakt nicht das gleiche ist wie Allcore Turbo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  4. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  2. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  3. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  2. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  3. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst Antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.


  1. 15:43

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:33