Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessoren: AMD verteilt bei Zen…

Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

    Autor: MarioWario 06.11.18 - 20:22

    2 Dies auf dem Prozessor-Chip - damals für erweiterten, taktgleichen 2L-Cache (war im Nachhinein effektiver als der folgende Pentium II - der mieseste Pentium aller Zeiten (sogar schlechter als Atom-Pentiums)).

  2. Re: Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

    Autor: David64Bit 06.11.18 - 20:31

    Pentium 2 der mieseste Pentium aller zeiten? Das würde ich dann doch eher dem P4 attestieren...

    Aber nach dem Intel letztes Jahr sich so über AMD Lustig gemacht hat, von wegen "glued together" und sie es jetzt wieder tun (haben sie ja auch schon getan...)... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.18 20:33 durch David64Bit.

  3. Re: Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

    Autor: x2k 06.11.18 - 21:37

    Ich glaube er will beim P II auf das Slot designe hinaus, welches teuer in der Herstellung und ineffizient zu kühlen war.

  4. Re: Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

    Autor: tommihommi1 07.11.18 - 01:05

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pentium 2 der mieseste Pentium aller zeiten? Das würde ich dann doch eher
    > dem P4 attestieren...
    >
    > Aber nach dem Intel letztes Jahr sich so über AMD Lustig gemacht hat, von
    > wegen "glued together" und sie es jetzt wieder tun (haben sie ja auch schon
    > getan...)... ;)


    Intels nächste Xeon-Generation ist ja auch zusammengeklebt, weil sie sonst nicht mit der Anzahl Kerne pro Sockel von AMD nachkommen.

    Das altmodische Monolithische Design mit riesigen Dies hat ausgedient, Intel kann sich bisher nur durch den kleinen Vorteil bei Takt (im Container-Bereich) und AVX (im server Bereich) halten, und dafür muss man dann massiv draufzahlen, wenn man Intel braucht.

  5. Re: Erinnert mich an den alten Pentium Pro …

    Autor: Nigcra 07.11.18 - 08:23

    Man muss sich einfach mal vor Augen halten dass ein neuer Epyc mit 64 Kernen einfach mal die gleiche oder mehr Leistung bringt wie Intel Xeon auf 2 Sockets. Das ist einfach ein Knaller. Du sparst nen Haufen an Lizenzkosten, Strom, Kühlung, ...

    Der P4 Prescott aka Pressschrott war der schlechteste Pentium ever.

  6. Spart man da wirklich?

    Autor: DerGoldeneReiter 07.11.18 - 09:27

    Ich weiß nicht, ob man wirklich an einer CPU mit mehr Kernen wirklich spart? Werden heute nicht Lizenzen pro Prozessorkern abgerechnet, sodass sich eher ein hoher IPC-Wert pro Kern lohnt, eben wie Intels CPUs sie haben?

  7. Re: Spart man da wirklich?

    Autor: Nigcra 07.11.18 - 09:57

    Es gibt bei Core-Lizenzierung Mindestabnahmen pro Socket, bei Microsoft z.B.

    Bei VMware wiederrum lizenzierst du nach Sockets.

    Im Socket-Szenario sparst du also schon mal eine Lizenz, bei der Core-Lizenzierung kommt es drauf an aber auch hier wäre das meist günstiger.

  8. Re: Spart man da wirklich?

    Autor: DY 07.11.18 - 12:37

    Also so ein Atom Pentium ist auch schon richtig schlecht, zum Beispiel der aus dem NUC Test.
    4 Kerne, TDP bis zu 15 Watt. Da ist man in der Region eines Ryzen 2200U..... aber nicht leistungsmäßig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41