1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QLED-Fernseher: Samsung bewirbt 8K…

Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: demon driver 18.02.20 - 12:32

    Dann sollte man sich vielleicht schnell noch eins kaufen, bevor es nur noch 4K, 8K and whatnot gibt, was leider nur den Herstellern und ihren Umsätzen und Gewinnen nützt, auf Kosten von Ressourcen und Umwelt, nicht jedoch dem Betrachter, für den 4K schon mehr ist, als sein Auge aus einer fürs Bewegtbild noch sinnvollen Distanz jemals auflösen kann.

    Nicht dass ich ein FullHD-Set bräuchte; trotz Netflix und Amazon Prime finden sich ja doch nur sehr, sehr wenige Stecknadeln im riesigen Misthaufen des Gesamtvideoangebots, und dafür tut's auch noch mein altes 720p-Panel, solange es nicht kaputt geht. Nur für den Fall, dass...

  2. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: Mjoellnir 18.02.20 - 12:54

    Na ja, den Wechsel von 720p auf 1080p habe ich durchaus bemerkt, als letztes Jahr der alte Fernseher aus dem Wohnzimmer ins Arbeitszimmer wanderte und durch einen neuen alten ersetzt wurde.
    Hätte ich vorher nie gedacht, aber das Bild ist deutlich klarer und angenehmer.
    Ich war immer der Meinung dass man den Unterschied gar nicht wahrnimmt.

    Bei Streaming und BluRay wohlgemerkt, die Satschüssel existiert eh nur für meine Frau, die schaut tatsächlich ab und an noch normales TV..

    Daher bezweifle ich zwar auch, dass 4k oder gar 8k wirklich einen Mehrwert hat, behalte mir aber ein wirkliches Urteil aufgrund der obigen Erfahrung vor, bis ich 4k mal erlebt habe.

  3. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: regiedie1. 18.02.20 - 13:38

    *Gähn* Die Bogenminuten-Diskussion hatten wir in diesem Forum schon hunderte Male, aber es tauchen nach wie vor Leute auf, die schon 4K für übertrieben halten. Nicht füttern.

  4. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: Gormenghast 18.02.20 - 14:08

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Gähn* Die Bogenminuten-Diskussion hatten wir in diesem Forum schon
    > hunderte Male, aber es tauchen nach wie vor Leute auf, die schon 4K für
    > übertrieben halten. Nicht füttern.


    Ist wie mit den vergoldeten LAN-Kabeln für die HiFi-Anlage oder dem besonderen Klang von Vinyl.

  5. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: most 18.02.20 - 14:41

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Gähn* Die Bogenminuten-Diskussion hatten wir in diesem Forum schon
    > hunderte Male, aber es tauchen nach wie vor Leute auf, die schon 4K für
    > übertrieben halten. Nicht füttern.

    Ein schöner Online Rechner, in dem man Diagonale, Sitzabstand, persönlichen Visus (der variert bei Menschen, junge Leute oder welche mit leichter Sehschwäche, dafür aber gutem Optiker sehen wesentlich schärfer als der Durchschnitt) und Auflösung einstellen kann, könnte diese Diskussionen doch abkürzen.

    Ich habe schon mehrfach nach so was gesucht, aber bisher noch keinen einfachen und guten Rechner gefunden.

  6. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: regiedie1. 18.02.20 - 17:34

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > regiedie1. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > *Gähn* Die Bogenminuten-Diskussion hatten wir in diesem Forum schon
    > > hunderte Male, aber es tauchen nach wie vor Leute auf, die schon 4K für
    > > übertrieben halten. Nicht füttern.
    >
    > Ist wie mit den vergoldeten LAN-Kabeln für die HiFi-Anlage oder dem
    > besonderen Klang von Vinyl.

    Du hast mich genau falsch verstanden.

  7. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: demon driver 19.02.20 - 10:18

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Gähn* Die Bogenminuten-Diskussion hatten wir in diesem Forum schon
    > hunderte Male, aber es tauchen nach wie vor Leute auf, die schon 4K für
    > übertrieben halten

    Ja – weil genau das das objektive Ergebnis daraus ist, es sei denn, jemand besteht partout auf einer Betrachtungsentfernung, die zu kurz ist, um bequem noch das ganze Bild auf einmal zu sehen. Hinzu kommt dann, dass der Visus nachlässt, je kürzer die Betrachungsentfernung ist, und außerhalb des Sichtzentrums nochmal.

  8. Re: Gibt es überhaupt noch FullHD-Geräte?

    Autor: demon driver 19.02.20 - 10:25

    Mjoellnir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, den Wechsel von 720p auf 1080p habe ich durchaus bemerkt, als
    > letztes Jahr der alte Fernseher aus dem Wohnzimmer ins Arbeitszimmer
    > wanderte und durch einen neuen alten ersetzt wurde.
    > Hätte ich vorher nie gedacht, aber das Bild ist deutlich klarer und
    > angenehmer.
    > Ich war immer der Meinung dass man den Unterschied gar nicht wahrnimmt.

    Dass man den Auflösungsunterschied von 1080p zu 720p noch (ein bisschen) sehen kann, ohne zu nah rangehen zu müssen, entspricht tatsächlich meiner Erwartungshaltung sowohl aufgrund der bekannten Eckdaten des Auges als auch dem praktischen Eindruck mit Geräten, die ich mir mal ansah.

    Bei 4K dagehen ist der "boah ey"-Eindruck, den man da vielleicht haben kann, vor allem einer Bildaufbereitung geschuldet, die tendenziell immer "knackiger" geworden ist.

    (Und gerade für den einen Zweck, für den ich hochauflösende Displays noch für sinnvoll halte, nämlich die Betrachtung von Fotos, wo man auch mal näher rangehen will, will ich das wiederum genau gar nicht haben, da will ich neutrale Darstellung, so wie ich das RAW am PC-Monitor entwickelt habe...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 12,50€
  2. (-70%) 17,99€
  3. (-53%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de