1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qnap QGenie im Test…

Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Crogge 26.08.14 - 15:55

    Mein S3 kopiert wunderbar unterwegs Daten auf andere Datenträger, mit einem 4 Euro Adapter.

    Einfach den OTG Adapter an das Smartphone anschließen, an den ersten Port den SD Kartenleser (Zum Bsp als Stick Version) und an den zweiten eine Festplatte/USB Stick/2. SD Karte und direkt kopieren. Ansonsten kann man natürlich auch Daten auf das Smartphone selbst kopieren wenn genügend Speicherplatz vorhanden ist. Heutige Smartphones haben bis zu 192GB Speicherplatz, ganz ohne Festplatte und für weniger als 20 Euro bekommt man bereits 32GB MicroSD Karten um den internen Speicher zu erweitern.

    Nur bei Stromhungrigen Festplatten benötigt man evt. eine zusätzliche Stromquelle.


    Beispiel für solch einen Adapter: http://www.ebay.de/itm/351145636114

  2. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: day-luxe 26.08.14 - 16:28

    Das klingt interessant, im ersten Moment etwas fummelig, aber interessant.
    Habe mir letzte Woche auch einen OTG Adapter (kein Hub, nur 1x USB) bestellt, an meinem OnePlus One hat ser super funktioniert, am S3 auch, aber mit meinem Nexus 7 und einem anderen billig-Tablet, hab den namen vergessen, konnte ich auch nicht übder den Adapter auf meinen USB-Stick zugreifen. Gibt es da allgemeine Informationen welche Smartphones aus welchem Grund zugreifen können, bzw. es nicht können?

    PS: einen extra-USB-Hub anzuschließen dürfte wie bei den Festplatten an der Stromversorgung scheitern, oder?

  3. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: David64Bit 26.08.14 - 16:51

    day-luxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt interessant, im ersten Moment etwas fummelig, aber interessant.
    > Habe mir letzte Woche auch einen OTG Adapter (kein Hub, nur 1x USB)
    > bestellt, an meinem OnePlus One hat ser super funktioniert, am S3 auch,
    > aber mit meinem Nexus 7 und einem anderen billig-Tablet, hab den namen
    > vergessen, konnte ich auch nicht übder den Adapter auf meinen USB-Stick
    > zugreifen. Gibt es da allgemeine Informationen welche Smartphones aus
    > welchem Grund zugreifen können, bzw. es nicht können?
    >
    > PS: einen extra-USB-Hub anzuschließen dürfte wie bei den Festplatten an der
    > Stromversorgung scheitern, oder?

    Das Nexus 7 kann das mit der Standard-Rom nicht (mehr). Mit Android 4.3 ging das noch. das Nexus 7 was ich gekauft hatte war ein Ladenhüter und konnte das mit 4.3 noch, nach dem Update gings nicht mehr.

    Hab dann kurzer hand eine CustomRom installiert - ist ja das tolle an den Nexus Geräten, dass die so etwas wie einen Flash-Counter nicht haben und man den Bootloader einfach wieder zu machen kann. Und wenn das Gerät gar nicht mehr angeht isses eh wurscht...

    Ansonsten mach ich das auch so. Interessant ist, dass die eine Festplatte die laut Aufdruck 0,7A braucht trotzdem läuft, während eine mit angeblichen 0,45 A nicht an springt und nur klickt. Sowohl am Nexus 7, als auch am Razr HD und einem HTC One X. (laufen inzwischen alle drei mit Cyanogenmod 11 und KitKat 4.4)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.14 16:53 durch David64Bit.

  4. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Mixermachine 26.08.14 - 17:14

    Das Note 2 ist bei der Stromaufnahme von Festplatten besonders robust.
    Mein ehemaliges Xperia Z hat meine (etwas ältere) 1TB WD Festplatte nicht zum laufen bekommen (Überlastung)
    Das Note 2 packt die ohne Murray.

  5. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Crogge 26.08.14 - 17:40

    Neuere, stromsparende Festplatten haben eine bessere Chance an Geräten wie dem S3 zu laufen wie alte. Festplatten mit nachgerüstetem USB Adapter laufen meistens nicht.

    USB Hubs funktionieren, jedoch können die natürlich ohne Netzteil keinen Strom herbeizaubern.

  6. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: chromosch 26.08.14 - 17:58

    Es gibt entsprechende apps mit denen auch das nexus 7 auf USB Speichermedien zugreifen kann. Klappt auch ohne Probleme mit der aktuellen Android Version. Ich verwende nexus media importer.

  7. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: __destruct() 26.08.14 - 21:37

    Ein Grund kann sein, dass keine 5 V nach außen bereitgestellt werden können.

  8. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.14 - 22:54

    chromosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt entsprechende apps mit denen auch das nexus 7 auf USB
    > Speichermedien zugreifen kann. Klappt auch ohne Probleme mit der aktuellen
    > Android Version. Ich verwende nexus media importer.


    Oder man macht es wie im Artikel und nimmt den TotalCommander.
    Dafür gibt es ein 50 cent Plugin, dass auf dem Nexus7¹³ mit jeder Version funktioniert. Am komfortabelsten ist mMn aber StickMount,jedoch wird hierbei ROOT notwendig.
    Durch StickMount wird dann in jedem Filemanager ein Ordner namens "usbStorage" angezeigt.

  9. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: KruemelMonster 26.08.14 - 23:25

    day-luxe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es da allgemeine Informationen welche Smartphones aus
    > welchem Grund zugreifen können, bzw. es nicht können?
    >
    > PS: einen extra-USB-Hub anzuschließen dürfte wie bei den Festplatten an der
    > Stromversorgung scheitern, oder?

    Das Smartphone musse USB OTG unterstzützen, um externe Geräte zu erkennen. Manche können es, manche eben nicht. Was sich die Hersteller dabei denken ist mir schleierhaft, aber die meisten neuen Geräte können OTG.

    Mein USB OTG Adapterkabel hat einen USB Stecker, mit dem ich stromhungrige Festplatten versorgen kann. Das funktioniert sehr gut. Ich kann mir vorstellen, dass das so auch mit einem USB Hub klappen könnte. Eine andere Möglichkeit wäre auch ein Hub mit externer Stromversorgung.

  10. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: David64Bit 27.08.14 - 00:27

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chromosch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt entsprechende apps mit denen auch das nexus 7 auf USB
    > > Speichermedien zugreifen kann. Klappt auch ohne Probleme mit der
    > aktuellen
    > > Android Version. Ich verwende nexus media importer.
    >
    > Oder man macht es wie im Artikel und nimmt den TotalCommander.
    > Dafür gibt es ein 50 cent Plugin, dass auf dem Nexus7¹³ mit jeder Version
    > funktioniert. Am komfortabelsten ist mMn aber StickMount,jedoch wird
    > hierbei ROOT notwendig.
    > Durch StickMount wird dann in jedem Filemanager ein Ordner namens
    > "usbStorage" angezeigt.

    Ist IMHO alles gefrickel, das zumindest bei mir nie so 100% Zuverlässig funktioniert hat. Das war dann für mich auch einer der Gründe für Cyanogenmod...

  11. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.14 - 01:14

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chromosch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt entsprechende apps mit denen auch das nexus 7 auf USB
    > > > Speichermedien zugreifen kann. Klappt auch ohne Probleme mit der
    > > aktuellen
    > > > Android Version. Ich verwende nexus media importer.
    > >
    > >
    > > Oder man macht es wie im Artikel und nimmt den TotalCommander.
    > > Dafür gibt es ein 50 cent Plugin, dass auf dem Nexus7¹³ mit jeder
    > Version
    > > funktioniert. Am komfortabelsten ist mMn aber StickMount,jedoch wird
    > > hierbei ROOT notwendig.
    > > Durch StickMount wird dann in jedem Filemanager ein Ordner namens
    > > "usbStorage" angezeigt.
    >
    > Ist IMHO alles gefrickel, das zumindest bei mir nie so 100% Zuverlässig
    > funktioniert hat. Das war dann für mich auch einer der Gründe für
    > Cyanogenmod...

    Wobei mehr gefrickel als durch einen wechsel der kompletten ROM,kaum machbar sein dürfte. ^^
    Und bei Cyanogenmod gibt es dafür von Haus aus auch keine Lösung und die Entwickler empfehlen offiziell ebenfalls, Chainfire's StickMount.
    Und das von Cyanogenmod gerne als feature aufgeführte "USB tethering",ist natürlich in Googles Stock-Android genauso enthalten, bzw kommt es daher.

  12. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: David64Bit 27.08.14 - 02:07

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei mehr gefrickel als durch einen wechsel der kompletten ROM,kaum
    > machbar sein dürfte. ^^
    > Und bei Cyanogenmod gibt es dafür von Haus aus auch keine Lösung und die
    > Entwickler empfehlen offiziell ebenfalls, Chainfire's StickMount.
    > Und das von Cyanogenmod gerne als feature aufgeführte "USB tethering",ist
    > natürlich in Googles Stock-Android genauso enthalten, bzw kommt es daher.

    Nicht bei den Nexus geräten. Das Nexus 7 ist das einfachste Gerät zum CustomRom installieren was ich je hatte. Das Nexus Toolkit erledgit im prinzip alles mit einem Mausklick, ist die Zip Datei schon auf dem Speicher mit TWRP einfach antippen, installieren ,fertig.

    Ich frag mich allerdings, wenn das da keine Lösung von Haus aus gibt, wieso das Problemlos funktioniret - auf drei komplett verschiedenen Geräten...
    Und in Google Stock-Android ist es Deaktiviert. Die USB Geräte werden nicht mehr gemounted. Sieht man z.B. besonders schön mit ES File Browser



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.14 02:09 durch David64Bit.

  13. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Phreeze 27.08.14 - 09:41

    du brauchst nichtmal das Nexustoolit, sonder einfach den Cyanogemmod -Installer :)

  14. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: M.P. 27.08.14 - 10:32

    Hmm,
    wenn man das zu oft macht, ist der Akku des Smartphones schnell leer...
    Und wenn dann gerade keine Steckdose in der Nähe ist...

    Für ein bis zwei Zugriffe o. Ä. pro Tag natürlich absolut ausreichend.
    Man soll sich aber z. B. nicht wundern, wenn man im ICE Stundenlang Musik/Hörbücher von der Festplatte über das Smartphone gehört hat, und das Smartphone ist beim Aussteigen leer...
    Diese Speicher-Devices haben in der Regel einen deutlich größeren Akku, und das Smartphone hält dann immer noch, wenn der Akku des Speicher Devices leer ist...

  15. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.14 - 10:42

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei mehr gefrickel als durch einen wechsel der kompletten ROM,kaum
    > > machbar sein dürfte. ^^
    > > Und bei Cyanogenmod gibt es dafür von Haus aus auch keine Lösung und die
    > > Entwickler empfehlen offiziell ebenfalls, Chainfire's StickMount.
    > > Und das von Cyanogenmod gerne als feature aufgeführte "USB
    > tethering",ist
    > > natürlich in Googles Stock-Android genauso enthalten, bzw kommt es
    > daher.
    >
    > Nicht bei den Nexus geräten. Das Nexus 7 ist das einfachste Gerät zum
    > CustomRom installieren was ich je hatte. Das Nexus Toolkit erledgit im
    > prinzip alles mit einem Mausklick, ist die Zip Datei schon auf dem Speicher
    > mit TWRP einfach antippen, installieren ,fertig.
    >
    > Ich frag mich allerdings, wenn das da keine Lösung von Haus aus gibt, wieso
    > das Problemlos funktioniret - auf drei komplett verschiedenen Geräten...
    > Und in Google Stock-Android ist es Deaktiviert. Die USB Geräte werden nicht
    > mehr gemounted. Sieht man z.B. besonders schön mit ES File Browser

    Was sieht man mit dem ES File Browser?
    Der File Manager von Cyanogenmod unterscheidet nur zwischen SD card und Root Partition.
    Der interne Speicher der außerhalb des Root-Bereichs liegt,heißt einfach bei Android immer SD-Card. Und genau darin mountet Stickmount,also in /sdcard/usbStorage/Win!
    Daher ist der Filemanager auch egal, es wird ja direkt im Userspace gemountet.


    Chainfire ist ja nicht irgendwer und es ging mir eigentlich nur um Nexus-Geräte und genau dafür ist die App auch gemacht. Ausnahme ist hier lediglich das Nexus4.

  16. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.14 - 10:58

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du brauchst nichtmal das Nexustoolit, sonder einfach den Cyanogemmod
    > -Installer :)

    Genau deshalb sehe ich den Installer eher kritisch.
    Man weiss einfach nur das man einen "Installer for Windows" brauch,wofür, ist aber offensichtlich uninteressant.

  17. Re: Ich nutze einfach mein Smartphone mit einem 4 Euro Adapter

    Autor: __destruct() 27.08.14 - 13:37

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der interne Speicher der außerhalb des Root-Bereichs

    ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Polizeipräsidium München, München
  4. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45