Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 5570 - DirectX-11 auch…

Für wen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für wen?

    Autor: trude 09.02.10 - 11:27

    Für wen ist die Karte interssant? DX11 mit dieser Karte ist für Zocker wohl eher uninteressant, weil ihr dazu einfach die Power fehlt.

    Geringer Stromverbrauch, Low-Profile...das sind Features die für die Karte sprechen. Anwendungsgebiet: HTPC?

    Dafür ist die Karte aber "zu schnell" und teuer (50+ EUR), wenn man bedenkt, dass eine HD4350 (30EUR) ebenfalls Bluray und h264 ruckelfrei abspielen kann.

    Hmm, vielleicht dann doch nur für Leute, die 3 Bildschirme anschließen wollen (Office/Internet).

  2. Re: Für wen?

    Autor: IT-Prophet 09.02.10 - 11:32

    1. FullHD Blurays abspielen, rippen mit GPU beschleunigung.

    2. HD Uplscaling

    3. TrueHD/DTS-HD das schafft sonst nur die sehr teuere ASUS Xonar.

    Das kann keine andere HTPC karte.

  3. Re: Für wen?

    Autor: trude 09.02.10 - 11:40

    Punkte 1 + 2 kann die HD4350 doch auch! TrueHD/DTS-HD kann die HD5450 bereits, die einer HD4350 inzwischen vorzuziehen ist, weil preislich kaum Differenzen bestehn.

  4. Re: Für wen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.10 - 11:40

    IT-Prophet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. FullHD Blurays abspielen, rippen mit GPU beschleunigung.
    >
    > 2. HD Uplscaling
    >
    > 3. TrueHD/DTS-HD das schafft sonst nur die sehr teuere ASUS Xonar.
    >
    > Das kann keine andere HTPC karte.

    Aber nur wenn der HTPC mit Windows läuft. Und das hat verglichen mit den Linux-HTPC-Lösungen einen ziemlich miesen WAF...

  5. Re: Für wen?

    Autor: kinderschnitzel 09.02.10 - 11:53

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber nur wenn der HTPC mit Windows läuft. Und das hat verglichen mit den
    > Linux-HTPC-Lösungen einen ziemlich miesen WAF...


    Äh? XBMC läuft auch auf Windosen...oder worauf willst du hinaus?

  6. Re: Für wen?

    Autor: trude 09.02.10 - 11:56

    Taugt Linux überhaupt schon für ein komplettes MediaCenter? Soweit ich informiert bin - bitte korrigieren wenn anders - gibt es noch keine Bluraywiedergabe unter Linux und die ganze TV-Geschichte ist im XBMC auch nicht so dolle implementiert wie im W7MC.

  7. Re: Für wen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.10 - 11:57

    kinderschnitzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Aber nur wenn der HTPC mit Windows läuft. Und das hat verglichen mit den
    > > Linux-HTPC-Lösungen einen ziemlich miesen WAF...
    >
    > Äh? XBMC läuft auch auf Windosen...

    Das kann die drei genannten Punkte nicht.

  8. Re: Für wen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.02.10 - 11:58

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Taugt Linux überhaupt schon für ein komplettes MediaCenter?

    Ja, es taugt für komplette Home Automation: http://www.linuxmce.org/

    > Soweit ich
    > informiert bin - bitte korrigieren wenn anders - gibt es noch keine
    > Bluraywiedergabe unter Linux

    Das hab ich doch geschrieben!

    > und die ganze TV-Geschichte ist im XBMC auch
    > nicht so dolle implementiert wie im W7MC.

    Es gibt auch besseres als dieses lächerliche XBox Media Center.

  9. Re: Für wen?

    Autor: trude 09.02.10 - 12:02

    jtsn schrieb:
    > Es gibt auch besseres als dieses lächerliche XBox Media Center.

    Die da wären???

  10. Re: Für wen?

    Autor: Marco123 09.02.10 - 14:57

    Ja, es taugt für komplette Home Automation: http://www.linuxmce.org/

    Na Tool:
    http://wiki.linuxmce.org/index.php/Hardware

    Graphics card
    It is not recommended to use ATI cards because the drivers have some bugs that LinuxMCE is using. It is working (with the standard UI1) but not supported.

  11. Re: Für wen?

    Autor: denny crane 09.02.10 - 17:10

    Sorry, aber wenigstens sieht dieses "lächerliche" XBMC ansprechend aus. Das kann man von LinuxMCE nicht gerade sagen. Und abspielen kann es dank mplayer so ziemlich alles was man ihm unterschiebt.

    Hab lange die alte Xbox mit XBMC genutzt und fand das System super. Zur Zeit muss ich mich mit ner PS3 und Streaming per PS3 Media Server begnügen, lieblaugle dennoch mit ner ION/Atom Kombination um wieder XBMC nutzen zu können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07