1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 5670: DirectX-11 unter…

linuxtreiber?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. linuxtreiber?

    Autor: hwguy 14.01.10 - 08:25

    moin,

    läuft unter linux damit vernünftig 3d?

    gruß
    hwguy

  2. Re: linuxtreiber?

    Autor: LaBomba 14.01.10 - 08:36

    Kurz: NEIIN!

  3. Re: linuxtreiber?

    Autor: keinname 14.01.10 - 08:47

    Warum nicht?
    Die Linux Treiber kommen fast parallel zu den Windows Treibern heraus und unterstützen ähnlich wie dieser alle neuen Grafikkarten. Bis die Karte erhältlich werden beide Versionen diese unterstützen.

    Auf Dx11 wirst du unter Linux verzichten müssen aber mit OpenGL schafft man auch ein "vernünftiges 3d"

    Gruß

  4. Re: linuxtreiber?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.01.10 - 09:01

    HD 5xxx wird derzeit nur von den proprietaeren fglrx-Treibern unterstuetzt.

    Bis HD 4xxx soll mit den aktuellsten freien Treibern bereits 3D vernuenftig funzen. *Ubuntu 9.10 bringt die neuesten Treiber allerdings noch nicht mit, da diese erst nach dem Release fertiggestellt wurden. Ich rechne fest mit einer Auslieferung von *Ubuntu 10.04 in gut 3 Monaten. Mit anderen Distros wird es wohl aehnlich aussehen. Wer basteln moechte, kann zwar versuchen, die aktuellen freien Treiber manuell zu installieren - davon rate ich aber ab, weil's kompliziert ist.

    P.S. Mglw. bringen auch die freien Treiber des kommenden *Ubuntu anfaengliche Unterstuetzung fuer die HD 5xxx-Modelle, sehr sicher aber ohne 3D.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.10 09:02 durch Der Kommunist.

  5. Re: linuxtreiber?

    Autor: Geier 14.01.10 - 09:41

    Ist der freie mittlerweile tatsächlich gut zu gebrauchen? Also ich meine für 3d Games, als ich den das letzte mal probiert hatte hab ich doch lieber wieder auf fglrx gewechselt. Hab hier eine 3650 verbaut und nutze Ubuntu. Heh hätte mal erst den freien testen sollen hab aus Gewohnheit gleich fglrx installiert ;)

  6. Re: linuxtreiber?

    Autor: Herb 14.01.10 - 09:47

    hwguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moin,
    >
    > läuft unter linux damit vernünftig 3d?

    Mal ehrlich: wozu?

    Soo viele 3D-Spiele und CAD-Anwendungen unter Linux am Laufen?

  7. Re: linuxtreiber?

    Autor: hurzelburzel 14.01.10 - 09:50

    Hier kannst du sehen was die Entwickler selbst getestet haben:
    http://www.x.org/wiki/RadeonProgram
    Und hier kannst du sehen wie weit es um die Treiber bestellt ist:
    http://www.x.org/wiki/RadeonFeature

    Generell muss aber dazu gesagt werden, das du dabei immer von der aktuellen Entwicklerversion ausgehen solltest - wenn du eine ältere Version hast musst du es einfach Testen.

    Ansonsten bleibt dir ja immernoch die Installation der unfreien Treiber.

    Ich benutze Sidux mit xorg-radeon - 3D-Unterstützung funktioniert zumindest in KDE bei mir eiwandfrei.

    VG

  8. Re: linuxtreiber?

    Autor: 4-chan-user 14.01.10 - 10:07

    sie kommen zwar parallel zu den windows treibern, sind aber qualitativ unter aller sau. verhunzte Video-beschleunigung, instabil, "diagonales-Tearing" ....

    wenn sich nix in den letzten monaten geänder hat (wovon ich fast ausgehe) .. werden die treiber immernoch nix taugen.

  9. Re: linuxtreiber?

    Autor: Warumnicht 14.01.10 - 10:10

    Herb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hwguy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > moin,
    > >
    > > läuft unter linux damit vernünftig 3d?
    >
    > Mal ehrlich: wozu?
    >
    > Soo viele 3D-Spiele und CAD-Anwendungen unter Linux am Laufen?

    Warum auch immer...
    Hier geht es um "ob", nicht um "wozu".

    Gruß

  10. Re: linuxtreiber?

    Autor: Tangop 14.01.10 - 10:14

    LaBomba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurz: NEIIN!

    weil du zu blöd bist? Tut mir leid, aber weil du das nicht schafft, heißt es nicht NEIIN!

  11. Re: linuxtreiber?

    Autor: LaBomba 14.01.10 - 10:15

    Ihr habt alle keine Ahnung, ich habe Ubuntu und das ist wohl (wie alle die Tests kennen), das beste Linux Betriebsystem der Welt UND da läuft es nicht wirklich. Also bitte, wacht mal auf.

  12. Re: linuxtreiber?

    Autor: qwertzu 14.01.10 - 11:14

    Vermutlich weil das System sich dann etwas spritziger anfühlt, da nicht die ganze Last auf der CPU liegt.
    Moderne DE/WM nutzen unter Umständen OpenGL.

  13. Re: linuxtreiber?

    Autor: spanther 14.01.10 - 11:32

    qwertzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich weil das System sich dann etwas spritziger anfühlt, da nicht die
    > ganze Last auf der CPU liegt.
    > Moderne DE/WM nutzen unter Umständen OpenGL.


    Genau! :)
    Und dazu kommt noch, das es auch für Linux native Spiele gibt! :D

  14. Re: linuxtreiber?

    Autor: BT90 14.01.10 - 12:20

    OT: Wieso denkt eigentlich jeder,dass wir Linux Nutzer
    in der Steinzeit leben?

    Zitate:
    "3D....gibts das da überhaupt?"
    "Videos und MP3 abspielen geht doch unter Frickelmist eh nicht!!"
    "Ohne Witz,ihr könnt auch Skype nutzen?!"

    -> LOL

  15. Re: linuxtreiber?

    Autor: spanther 14.01.10 - 14:05

    BT90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OT: Wieso denkt eigentlich jeder,dass wir Linux Nutzer
    > in der Steinzeit leben?
    >
    > Zitate:
    > "3D....gibts das da überhaupt?"
    > "Videos und MP3 abspielen geht doch unter Frickelmist eh nicht!!"
    > "Ohne Witz,ihr könnt auch Skype nutzen?!"
    >
    > -> LOL

    Tja, weil es lächerliche Fanboys ohne Ahnung sind, die ihr Windows um jeden Preis hochloben wollen :P

  16. Re: linuxtreiber?

    Autor: kitler 14.01.10 - 14:15

    SOOOO.
    da hier im thread viel falsches behauptet wird, oder zumindest man aus den aussagen viel falsches schließen kann versuche ich hier einiges richtig zu stellen.
    Der proprietäre fglrx treiber von AMD unterstützt alle aktuellen grafikkarte und auch 3D bei allen.
    ein composited desktop unterstützen diese treiber auch. zudem unterstützen die treiber seit dezember opengl 3.2
    die fglrx treiber sind leider nicht bugfrei bzw haben einige nervige bugs.
    persönlich fällt mir gerade nur einer ein und wenn man weiß wie man den umgehen kann ist es also auch kein showstopper.
    ansonsten sind die fglrx treiber wirklich gut zu gebrauchen und haben in den letzten beiden jahren sprünge in richtung stabilität und featurereichtum getan.

    zu den opensource 3D treibern.
    alle grafikkarten bis einschließlich der HD4xxx reihe werden unterstützt und bringen in der einen oder anderen form 3D treiber mit.
    die 3D unterstützung ist jedoch stark im umbau und beinhaltet in der regel gerade mal opengl 1.4.
    aktuell wird an glsl gearbeitet, so dass man opengl 2.0 unterstützen kann.
    was den composited desktop angeht sind die opensource treiber unschlagbar.
    zudem wird parallel an gallium3D treiber für ati grafikkarten gearbeitet.
    gallium3D ist ein treiber unterbau, der das ziel hat soviel code wie möglich wiederzuverwenden um ein schnelleres und einfacheres treiber schreiben zu ermöglichen.
    das heißt, dass man keine treiber für X oder mesa(freie opengl implementierung) schreibt, sondern dass man die treiber für gallium3D schreib, welches wiederrum anbindungen an X und mesa und vieles anderes hat.
    das soll heißen, sobald man einen gallium treiber für die grafikkarte schreibt fällt einem alle features die gallium kann mehr oder weniger in den schoß.
    das ganze wird wahrscheinlich noch so seine zeit brauchen und vielleicht erst gegen ende des jahres interessant werden, aber das verheißt schonmal gutes für 3Dbeschleunigung und die zukunft von linux und opensource.


    ich hoffe man steigt halbwegs durch den post durch ;)

  17. Re: linuxtreiber?

    Autor: Geier 14.01.10 - 17:58

    > Und dazu kommt noch, das es auch für Linux native Spiele gibt! :D
    Richtig und zb. Blender tut seinen Dienst auch nicht ohne 3d Treiber und einige "Media-Center" Anwendungen auch nicht ;)

  18. Re: linuxtreiber?

    Autor: spanther 14.01.10 - 19:07

    Geier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig und zb. Blender tut seinen Dienst auch nicht ohne 3d Treiber und
    > einige "Media-Center" Anwendungen auch nicht ;)

    BLENDER FTW!!! :D

    Big Buck Bunny in 1080p HD! x)

  19. Re: linuxtreiber?

    Autor: Geier 14.01.10 - 19:30

    > Big Buck Bunny in 1080p HD! x)
    Ich fand den ja schon als DivX krass aber neulich auf nem Samsung 40" in 1080p gesehen alter das ist krass!

  20. Re: linuxtreiber?

    Autor: spanther 14.01.10 - 19:44

    Geier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Big Buck Bunny in 1080p HD! x)
    > Ich fand den ja schon als DivX krass aber neulich auf nem Samsung 40" in
    > 1080p gesehen alter das ist krass!


    Jab ich hab ihn auch in 1080p genossen, auf meinem 42" FullHD LG TV :)

    Die Bildschärfe haut einem so richtig die Augen weg! XD

    So hammer scharf und klar das Bild, das ist echt Wahnsinn :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABO Wind AG, Wiesbaden
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  2. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den günstigen Sata-SSDs jedoch etwas flotteren Flash-Speicher als bei den bisherigen kleineren Modellen.

  3. Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 10:00

  4. 09:45

  5. 09:26

  6. 09:08

  7. 08:02

  8. 07:44