1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 6850 und 6870 im Test…
  6. Thema

Fermi ist immer noch besser

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: hmmmmm 22.10.10 - 10:31

    Zzap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >(Wenn die doch nur endlich auch drei Monitore unterstützen würden :( )

    Wird unterstützt. ABER...


    Du brauchst aber ein SLI Setup & die Karten arbeiten selbst im 2D Modus so wie "unter last".

    Stromverbrauch und Abwärme sind d.h. lächerlich hoch.

    Selbst bei einem 2 Monitorbetrieb geht selbst eine GTX 460 auf fast 70°c mit stärkeren Lüfterantrieb. Eine GTX 470+ kratzt schon an fast 80 bis 90°C. Wird im 3er d.h. nicht besser bei 2 Karten im SLI. Und das nur bei 2D....

    Habe eine GTX 460. Wenn ich mit meinem Cintiq zeichne, surrt das Ding doch deutlich lauter. Es liegt auch daran, weil beim zeichnen der "Spielesound" nicht vorhanden ist der die Lautstärke der Karte vertuscht.

  2. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: Zzap 22.10.10 - 11:18

    hmmmmm schrieb:
    > >(Wenn die doch nur endlich auch drei Monitore unterstützen würden :( )
    >
    > Wird unterstützt. ABER...
    >
    > Du brauchst aber ein SLI Setup & die Karten arbeiten selbst im 2D Modus so
    > wie "unter last".

    Ich meinte doch natürlich mir _einer_ Karte :)
    In meinem Fall wäre das mit SLI noch schwierig, weil ich gar kein SLI-Board habe. Hab schon mit dem Gedanken gespielt, mir eine PCIe x1-Karte als Zweitkarte dazuzustecken. Games sind mir nicht so wichtig und dafür würde SoftTH ausreichen. Aber das ist alles nicht wirklich sinnvoll im Vergleich zum Kauf einer Eyefinity-Karte.



    Prypjat schrieb:
    > Das wird ja immer besser mit Dir. Ich schmeiß mich glatt weg vor Lachen.
    > bei Dir kommen höchstens 5% regenrativer Strom an, abgesehen von Deiner
    > Solaranlage.

    Das stimmt, ist aber unerheblich. Es geht nicht darum, wieviel Ökostrom konkret bei Dir landet, sondern wohin Dein Geld fliesst. Es wird soviel Strom aus regenerativen Quellen ins Netz gespeist, wie er verbraucht. Es kommt nicht darauf an ob der dann auch von ihm oder jemandem anderen verbraucht wird.

  3. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: xfsp1tfire 22.10.10 - 11:50

    Ich komm schön langsam sowie nich mehr mit -.- versuch seit nem jahr nen ordentlichen gamer pc zu bauen, der knapp unter 900eur kommt. geht soweit ganz gut. das einzige problem is nur es kommen alle paar monate neue karten raus die von den spezifikationen her total unterschiedlich sind aber anscheinend jede die andere wieder aussticht -.-
    bitte sagt mir wenn ich falsch liege aber. amd verbaut tonnenweise shader und taktet bis zum mond im vergleich zu nvidia. die "grünen" laufen aber wieder gleich gut bis schneller als die "roten" weils die das ganze effizienter nutzen. dafür haben die stromverbrauch zum heulen. dann is die eine karte wieder unerträglichlaut, das selbe model der nächsten firma aber wieder unhörbar >.< die ganze grafikkartendiskussion führt ad absurdum find ich. denn die teile kommen einfach zu schnell hintereinander raus O: ich weiß, die firmen müssen was machen sonst stehn sie. aber man schafft es einfach nicht mehr länger als ein viertel jahr aktuell zu bleiben. was einen schon nach zwei bis drei jahren zum kauf einer neuen karte zwingt, wenn man noch leisungsmäßig vorne mitmischen will X_x
    oder lieg ich da jetz ganz daneben? -.-

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    "Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos." -Woody Allen.
    kthxbye

  4. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: Zzap 22.10.10 - 12:34

    > aber man schafft es
    > einfach nicht mehr länger als ein viertel jahr aktuell zu bleiben. was
    > einen schon nach zwei bis drei jahren zum kauf einer neuen karte zwingt,
    > wenn man noch leisungsmäßig vorne mitmischen will X_x
    > oder lieg ich da jetz ganz daneben? -.-

    Kommt darauf an...
    Willst Du angeben, dass Du die fetteste und neueste Karte drin hast? Dann viel Spass beim 'Geld zum Fenster rauswerfen'

    Oder willst Du einfach nur angenehm zocken? Dann kauf Dir irgendeine anständige Karte die in Dein Budget passt und wenn Du irgendwann ein Spiel vor Dir hast das ruckelt, dann lies Testberichte und tausch sie gegen ein besseres Modell aus, welches dann in Dein Budget passt.

    (Weiss nicht, wieso jeder immer sofort denkt, dass er schlechte Hardware hat, bloss weil was neues auf dem Markt ist...)

  5. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: Djhdua 22.10.10 - 12:34

    wonz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD hat halt erkannt dass niemand ausser Hardcorefreaks solche Grafikkarten
    > braucht. Und bauen daher gute und günstige normale Karten. Statt nVidia,
    > die einfach immer mehr den Takt raufdrehen oder sonstige Sachen machen,
    > damit die Grafikkarten schneller werden und noch mehr Strom verbrauchen.

    Deine Behauptungen spiegel sich bitte wo in den echten technischen Daten wieder?
    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/test-amd-radeon-hd-6870-und-hd-6850/2/#abschnitt_technische_daten

  6. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: xfsp1tfire 22.10.10 - 19:00

    Zzap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kommt darauf an...
    > Willst Du angeben, dass Du die fetteste und neueste Karte drin hast? Dann
    > viel Spass beim 'Geld zum Fenster rauswerfen'
    > Oder willst Du einfach nur angenehm zocken? Dann kauf Dir irgendeine
    > anständige Karte die in Dein Budget passt und wenn Du irgendwann ein Spiel
    > vor Dir hast das ruckelt, dann lies Testberichte und tausch sie gegen ein
    > besseres Modell aus, welches dann in Dein Budget passt.
    >
    > (Weiss nicht, wieso jeder immer sofort denkt, dass er schlechte Hardware
    > hat, bloss weil was neues auf dem Markt ist...)

    Wie gesagt^^ versuche mir seit nem Jahr nen ordentlichen PC zusammenzustellen. ich sitz hier seit ungef 2 jahren mit meinem acer laptop fest, der mit seiner radeon hd 2600m und nem turion64 x2 tl-64 (2x2.2ghz) zwar nich schlecht is :D aber sich in games wie crysis, mw2 etc etc einfach hinten anstellen muss =/ auf den lans bin ich meist leicht gehandicapt, da mein laptopbildschirm eher langsam is und meine graka grad mal 20-40 (<- best!) frames hinmacht^^ nun versuch ich endlich mal gleich zu ziehen mit bildraten der freunde, die sich eher im bereich 50 aufwärts aufhalten, bei weitaus besseren grafikeinstellungen; was ja bei mir mit den niedrigstmöglichen nicht allzu schwer sein dürfte.
    budget is eher im gesamten gesehen: das komplette system soll die 1100€ nicht überschreiten. und da muss man dann genau schaun wo man abstriche macht. hinkommen solls ungef wie folgt: phenom II x6 1055T black edition, 700-800W NT, usb3.0 evtl sli oder crossfire -fähiges mainboard, hdd mit 7200rpm 1tb, 22x dvd brenner, hier und da noch nen lüfter ins gehäuse, das auch bischen schmuck aussehen soll (preis so um die 70-90eur). dazu halt noch tasta und bildschirm, maus is ja vorhanden^^ natürlich mit win7 pro 64bit drauf. da kann mich sich ungefähr ausrechnen: mittelklassen karte um knappe 200eur rum.
    von denen gibts jetz aber gar nich so wenig^^ und wirklich rausfinden, welche das beste preisleistungsverhältnis hat stellt sich zumindest für mich als schwierig raus, denn ich tu mir etwas schwer mit dem vergleichen. wie gesagt, anzahl der shader, taktraten, bandbreite. bei amd und nvidia stark verschieden, aber immer wieder ausgleichend, weil sies halt anders nutzen =/
    und das schlimmste is, dann wenn man sich mal auf ne karte festgelegt hat, mit der zufrieden is und dann kommt die meldung: "neue graka!" für knapp 50eur mehr und hat aber ordentlich mehr drauf n halbes jahr nachdem man sich die andere besorgt hat >.<
    deswegen tu ich mir relativ schwer mich für eine karte zu entscheiden. und erst recht is es mir beinahe unmöglich einen hersteller zu favoritisiern, um die suche nach ner geeigneten karte einzugrenzen =/

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    "Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau praktisch wehrlos." -Woody Allen.
    kthxbye

  7. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: bistSoLolig 23.10.10 - 04:07

    nVidia-Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, dass AMD langsam nachzieht, Konkurrenz belebt schließlich das
    > Geschäft. Aber an nVidias Fermi kommen die neuen Radeon trotzdem nicht
    > ran.
    >
    > Schön, AMDs Grafikkarten sind also sparsamer? Das heißt aber auch, dass sie
    > eben nicht so leistungsfähig sind, wie die Fermi. Und in Zeiten, wo man
    > kostenkünstig Ökostrom beziehen kann (außerdem hab ich ne Solaranlage auf
    > dem Dach) ist die etwas höhere Leistungsaufnahme der Fermi sowieso egal.
    >
    > Also, lieber nVidia kaufen und glücklich sein!


    Wer die schnellste Grafikkarte will kauft sich einfach die HD 5970. 20-30% schneller als die schnellste Fermi ^^ ist man dann 20-30% glücklicher als mit der schnellsten Fermi??

    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/test-amd-radeon-hd-6870-und-hd-6850-update/22/#abschnitt_performancerating_ohne_aaaf

    ...tze tze immer diese Trolle.

    Alle die, die beste Preis Leistungs Graka wollen sind bei der 6850 gut bedient! Ist nun mal Fakt egal welche Seite man liest.

    Was in einer Woche, in einem Monat, in einem Jahr ist das weiß nur der Osterhase...

  8. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: gruffi 23.10.10 - 06:23

    nVidia-Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön, dass AMD langsam nachzieht, Konkurrenz belebt schließlich das
    > Geschäft. Aber an nVidias Fermi kommen die neuen Radeon trotzdem nicht
    > ran.
    >
    > Schön, AMDs Grafikkarten sind also sparsamer? Das heißt aber auch, dass sie
    > eben nicht so leistungsfähig sind, wie die Fermi. Und in Zeiten, wo man
    > kostenkünstig Ökostrom beziehen kann (außerdem hab ich ne Solaranlage auf
    > dem Dach) ist die etwas höhere Leistungsaufnahme der Fermi sowieso egal.
    >
    > Also, lieber nVidia kaufen und glücklich sein!


    Immer wieder erstaunlich, wie verblendet man sein kann. Gib mir ein Transistorbudget von 10 Mrd und ein Powerbudget von 1000 W und ich baue dir einen Grafikchip, der jede GTX 480 in Grund und Boden stampft. Wo ist da die Kunst?

    Reine Performance ist nicht alles. Wann kapieren das endlich mal alle? Wenn es danach geht, ist sowieso die HD 5970 die schnellste Karte (noch). Ja ja, ich weiss, Dual-GPU, bla bla ... Fragt euch lieber, warum AMD eine Dual-GPU auf Evergreen Basis bringen kann, nVidia auf Fermi Basis hingegen nicht. Dann findet ihr auch die entsprechenden Antworten. Es geht um Leistungsindikatoren wie Performance/Watt und Performance/mm². Und da liegt AMD mittlerweile deutlich vor der Konkurrenz. AMD hat nVidia in den letzten Jahren technologisch einfach überholt. Das sind die Tatsachen. Fermi ist schlichtweg ein Fehldesign. Besser daran ist gar nichts. Das ist Brute-Force ohne sonderlich viel Hirn und Verstand. Was nVidia zudem immer noch wie ein Klotz am Bein hängt, ist die alte und ineffiziente G80 Shader-Architektur. Man hat zwar mit Fermi in die richtige Richtung optimiert und ein MUL wegrationalisiert. Das reicht aber noch lange nicht aus. Und AMD scheint mit der Northern Islands Generation den nächsten grösseren Schritt bei den Shadern zu vollziehen, "5D" -> "4D", womit sie ihren technologischen Vorsprung noch weiter ausbauen dürften.

  9. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: DASPRiD 25.10.10 - 15:25

    Zzap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich auch eine seltsame Argumentation. Der einzige 'echte' Ökostrom
    > ist der, der nicht verbraucht wird.

    Gut das Strom niemals verbraucht wird :)

  10. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: afasdfasdfasd 25.10.10 - 17:29

    Die kunst ist, das AMD kein 3D kann. Ich könnte nicht mehr ohne 3D gamen ;)

  11. Re: Fermi ist immer noch besser

    Autor: ryazor 25.10.10 - 17:36

    Ich glaube nicht, dass man es so verallgemeinern kann oder sollte.
    Als Linux-Nutzer, der via wine öfter mal ein Ründchen zocken will, ist man mit einer nVidia Karte sicher besser bedient, als mit einer Radeon. Dies liegt aber m.E. nur daran, dass nVidia im Gegensatz zu AMD auch vernünftige (aber natürlich proprietäre) Treiber für Linux zur Verfügung stellt. Die offenen Treiber kommen aber immer mehr ins Gespräch, vielleicht erlangen sie bald die Performance eines proprietären Treibers.

    So lange bin ich jedoch mit meiner GTS 450 mehr als zufrieden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  4. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de