Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 6950 und 6970 im Test…

Stromfresser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromfresser

    Autor: Lena das Luder 15.12.10 - 16:46

    AMD HD6970: TDP 250 Watt
    Mvidia GTX580: TDP 244 Watt

    Beides sind Stromfresser. Nur Nvidia ist halt mal wieder schneller als ATI/AMD.

    Ich seh echt nicht wer sich da eine 6970 kaufen sollte?

  2. Re: Stromfresser

    Autor: d2 15.12.10 - 17:05

    Dann kauf halt keine.

  3. Re: Stromfresser

    Autor: Hmmmmmm 15.12.10 - 18:08

    Bild 27/50 des Artikels: Leistungsaufnahme Last Gesamtsystem
    Radeon 6970: 178 Watt
    GF GTX 580: 352 Watt

    Soviel dazu...

  4. Re: Stromfresser

    Autor: Baron Münchhausen - Das Original 15.12.10 - 18:28

    > AMD HD6970: TDP 250 Watt
    > Mvidia GTX580: TDP 244 Watt

    *facepalm*


    Nächstes Mal gib deine falschliegende Quelle an. Hmmmmmm liegt hier durchaus näher dran (da sind nbc und Co. nämlich sich einer MEinung) und das mit Bezug.

  5. Re: Stromfresser

    Autor: Hmmmmmm 15.12.10 - 23:43

    Hmmmmmm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bild 27/50 des Artikels: Leistungsaufnahme Last Gesamtsystem
    > Radeon 6970: 178 Watt
    > GF GTX 580: 352 Watt
    >
    > Soviel dazu...


    Ich meinte natürlich 278 Watt für die Radeon. Das sind unter Last für das Gesamtsystem mal gediegene 70 Watt Unterschied. Andere Quellen geben nicht so große Unterschiede an. Aber der Vorteil liegt immer deutlich auf AMD Seite.

  6. Re: Stromfresser

    Autor: war10ck 16.12.10 - 02:10

    Wen interssiert denn die Leistungsaufnahme unter Last? Seid ihr rund um die Uhr nur am zocken? Das Stündchen dass ich mal zocke kann so eine Karte verbrauchen so viel sie will, aber wenn sie nichts leistet was eine Intel-Onboard nicht genauso gut kann, DANN hat sie auch nix zu verbrauchen.

  7. Re: Stromfresser

    Autor: antares 16.12.10 - 03:10

    Die Frage nach dem Verbrauch stellt sich im Consumerbereich sicher weniger - Einfach weil die Dauer die eine derartige Karte im Betrieb ist keinen nennenswerten unterschied macht. Andererseits möchte ich behaupten, dass Jemand der sich einen topaktuelle Highend-Karte leisten kann will und muss wohl nicht unbedingt auf den Energieverbrauch achten muss.

    Im Businessbereich hingegen sieht das wiederum anders aus. Dort machen die 70 Watt(die in einem GPGPU Server so oder so nicht sein werden) einen nicht zu verachtenden Kostenfaktor aus - allerdings hat AMD/ATI hier aufgrund ihrer mangelhaften Linux-Treiber, und natürlich wegen ihrer grässlichen GPGPU API von vornherein keine chance - CUDA ist nunmal quasi-standard geworden, und imho auch zu recht(Ich arbeite in der Algorithmik an hochparallelen NP-Algorithmen, und bin sowohl mit CUDA als auch mit ATI Steam vertaut(naja, das ati gedöhns weniger, siehe treiber)

  8. Re: Stromfresser

    Autor: flairrick 16.12.10 - 04:01

    die ist ja nur 3 bis 4 mal so gut wie meine 7950 gt

    neee des lohnt sich noch nicht... :-)

  9. Re: Stromfresser

    Autor: quarkmitsosse 16.12.10 - 09:02

    Naja. Mehr Verbrauch bedeutet auch immer mehr Wärme die aus dem Gehäuse muss. Insgesamt wird das System idR also meist lauter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 4,60€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40