Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon R9 380X: Neue Mittelklasse…

Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: Braineh 19.09.15 - 16:32

    Was mich mal interessieren würde - wenn ich meine HD7970/R9 280X Konfiguration um eine aktuelle, leistungstechnisch ähnliche/gleiche Grafikkarte ergänze, was passiert bspw. mit Dingen wie dem DX Feature Leveln? Würde der kleinste gemeinsame Nenner genutzt, sprich DX11, oder wie verhält sich das?
    Außerdem - für AMDs Free-Sync bräuchte ich eine aktuellere Grafikkarte. Reicht da eine Grafikkarte, die das unterstützt und man den Monitor an eben dieser anschließt oder müssen alle im Crossfire-Verbund das Feature unterstützen?

  2. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: murkskopf 19.09.15 - 16:45

    Eigentlich sollte es nicht möglich sein, eine HD7970 oder R9 280X mit einer R9 380X in Crossfire zu betreiben, da verschiedene Chips verbaut sind.

    AMDs Crossfire erlaubt aber, unterschiedliche Ausbaustufen gleicher Chips zu kombinieren (z.B. HD7950 und HD7970), dabei wird die stärkere Grafikkarte immer auf das Niveau der schwächeren angepasst.

    Die Tonga-basierten R9 380 und R9 380X verfügen über XDMA, also Crossfire über den PCI-Express-Slot. Daher ist - selbst wenn man treibertechnisch irgendetwas tricksen könnte - Crossfire zur R9 280X unmöglich.

  3. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: Draco Nobilis 19.09.15 - 17:47

    Die Radeon 280X ist eine umbenannte Radeon 7970.
    Die Radeon 280 ist eine umbenannte Radeon 7950.

    Crossfire hat wie SLI das Problem der Microruckler.
    D.h. Es gibt Unterschiede zwischen der Bildausgabe.
    Bilderfolge 10ms, 10ms, 40ms, 10ms, 10ms, 40ms.
    Dadurch das die Bilder nicht gleichmäßig kommen ruckelt es für unser Gehirn.
    Erst unter Dx12 wird es möglich sein das Problem endlich zu beheben, wenn den jemand die Funktion nutzen würde^^

    Jetzt bitte aber nicht mit "ab 24 Bilder pro Sekunde ist ununterscheidbar flüssig" https://boallen.com/fps-compare-html5.html
    Das menschliche AUge kann bis 200 Bilder pro Sekunde im Vergleich unterscheiden.

  4. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: plutoniumsulfat 19.09.15 - 18:01

    Würde ohnehin kaum Sinn ergeben. Stärkere rein, alte verlaufen und man hat mehr davon.

  5. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: murkskopf 19.09.15 - 18:32

    Crossfire kann zu Mirkrorucklern führen, muss es aber nicht bei jedem Spiel. Zudem ist die Toleranz verschiedener Spieler gegenüber Mikrorucklern sehr verschieden, sonst würde niemand SLI oder Crossfire benutzen.

    Es gibt Nutzer, die damit leben können. Ob der Herr Themenstarter damit zurecht kommt, können wir nicht entscheiden.

  6. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: Braineh 19.09.15 - 20:03

    Danke für die Antworten, habe so keine Infos gefunden. :)
    Hab 'ne HD7970 und 'ne R9 280X im Gespann, wobei mir klar ist, dass diese auf dem gleichen Chip basieren. Allerdings - afaik kann man doch mittlerweile auch 'ne APU und eine GPU verbinden, so dass beide zur Grafik-Berechnung genutzt werden. Da wird doch aber wohl nicht auch die dedizierte Grafikkarte so massiv gedrosselt, oder?

    Und um auf das Thema Microruckler einzugehen - ich hab ehrlich gesagt keinerlei Probleme, weder bei Strategie-/Aufbau-Simulationen, noch bei Ego-Shootern. Allerdings hat sich, glaube ich, bei den Treibern da auch einiges getan.

    Mein Gespann will ich eigentlich noch nicht in den Ruhestand schicken, dafür läuft's noch zu gut. :)

  7. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: plutoniumsulfat 19.09.15 - 21:39

    Dual Graphics kannst du vergessen, das klappt eh nur mit kleinen Karten.

  8. Re: Frage Kombination verschiedener Generationen per Crossfire

    Autor: Maximilian154 21.09.15 - 19:20

    Braineh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Allerdings - afaik kann man doch
    > mittlerweile auch 'ne APU und eine GPU verbinden, so dass beide zur
    > Grafik-Berechnung genutzt werden. Da wird doch aber wohl nicht auch die
    > dedizierte Grafikkarte so massiv gedrosselt, oder?
    >

    Hier wird die große Karte für die Berechnungen genutzt und die Kleine nur für weniger rechenintesive (nachträgliche) Filter, die Bildausgabe oder ähnliches.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  4. Ecclesia Holding GmbH, Detmold

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
    50 Jahre Mondlandung
    Die Krise der Raumfahrtbehörden

    Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

  2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
    Tiangong-2
    Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

    Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

  3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
    Breitbandausbau
    Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

    Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


  1. 12:01

  2. 11:33

  3. 10:46

  4. 10:27

  5. 10:15

  6. 09:55

  7. 09:13

  8. 09:00