1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon-Rebrands: AMDs neue…

Wenn das wahr ist....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das wahr ist....

    Autor: Elmaestroo 23.03.15 - 21:12

    ...wird das der Todesstoß für AMD im Gamingsektor...

    Das wäre ein noch größeres Desaster als die 4Gb Lüge von NVIDIA.

    Sehr Schade und noch trauriger Woman einem anderen Mitbewerber so eine Steilvorlage bietet...

  2. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: oleid 23.03.15 - 21:18

    Warum denn? Rebranding ist doch keine Lüge! Und Gamer kaufen doch eh die dicken Karten, die höchstwahrscheinlich kein Rebrand sind.

  3. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Nigcra 23.03.15 - 21:25

    Rebranding wird seit Jahren von Nvidia und AMD gleichermaßen praktiziert. Die Karten für die das zutrifft sind aber auch nicht für die Gamer gedacht, sondern das günstige Karten weit unter 100 Euro für Unternehmensrechner, wo man mal zwei, drei Monitore braucht.

  4. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Desertdelphin 23.03.15 - 21:28

    Schau mal was Nvidia mit der 9800GT gemacht hat bzw. wieviele Generationen die durchgehalten hat.

  5. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Moe479 23.03.15 - 22:55

    das stimmt so nicht es gibt immernoch sogn. budget gamer die sch bewust für nicht ganz so tolle hardware aus preis und effizienzgründen entscheiden...

    ich habe z.b. nur r270X 4G und bin ziehmlich zufrieden mit dem 200¤-brett, vorallem ist es leise und bietet 4GiB textexturspeicher, was das modder-herz seinerzeit noch gefreut hat!

    dass die technisch ne 7870 mit 4GiB ist wo nurn bisschen an der taktschraube und freigeschalteten shaderunits gedreht wurde, war mir vorher klar.

    was damit nicht geht ist massives supersampling /4k+ gaming, war aber auch klar.

    in online-shootern mache ich seit jeh her das meiste postrendering zeugs nach möglichkeit aus weils einem nur vom wesentlichem ablenkt ... wer will schn rauch vor der flinte, das stört nur, wenns um die wurst geht! xD

  6. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: SelfEsteem 23.03.15 - 23:06

    Hmm ... ich habe bislang kaum online gespielt, aber ... erschleichst du dir damit nicht einen gewissen Vorteil gegenueber Leuten mit besserer Hardware?
    Ich mein ... du siehst mehr ... und das nur, weil deine Hardware nicht in der Lage ist, den Rauch vor der Flinte vernuenftig darzustellen.
    Also ... aehm ... laeuft das bereits unter "cheaten"? ;P

  7. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Meleager 23.03.15 - 23:31

    Cheaten vielleicht nicht gerade aber es ist sehr ärgerlich für gegnerische Mitspieler.
    Es gibt dazu in der War Thunder Comunity ne rege Diskussion, wobei es darum geht, dass auf den allerniedrigsten Grafikeinstellungen (eigentlich gedacht für Leute mit sehr sehr schwacher Hardware) 90% der Vegetation verschwindet und so visuelle Vorteile "ercheatet" werden...

    Selbstmord ist kein Auxweg!

  8. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Yash 23.03.15 - 23:45

    Meleager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cheaten vielleicht nicht gerade aber es ist sehr ärgerlich für gegnerische
    > Mitspieler.
    > Es gibt dazu in der War Thunder Comunity ne rege Diskussion, wobei es darum
    > geht, dass auf den allerniedrigsten Grafikeinstellungen (eigentlich gedacht
    > für Leute mit sehr sehr schwacher Hardware) 90% der Vegetation verschwindet
    > und so visuelle Vorteile "ercheatet" werden...
    Shooter im PVP spiele ich grundsätzlich nur mit den niedrigsten Grafikeinstellungen. Einerseits wegen den FPS aber andererseits auch wegen dem Vorteil, dass man die Gegner besser sieht und fast alle, die progressiv spielen, das auch machen.

    Aus meiner Sicht ist das kein Cheaten sondern ein Optimieren der Einstellungen. Wenn man das nicht möchte, sollte man auf der Konsole spielen.

  9. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Moe479 24.03.15 - 00:07

    ich geh einfach davon aus das die mit besserer hw das auch machen und dabei noch mehr fps fahren als ich ... zumindest können die das, und was man kann wird ja bekanntlich auch gemacht, ich nutze nur die einstellungen die in den spielen über deren optionen möglich sind, ist jetzt kein wallhack oder nofog cheat, wenn du das dachtests ...

    übertriebenes postprocessing, geht mir aber sowieso auf die eier, aa wird bei mir auch abgeschaltet, in der realität kann man eher noch weiter klar sehen als die meisten engines und deren spiel-content und spiel-einstellungen es zulassen würden, und da sind aufgrund erschwinglicher displays (1080p) deutlich erkennbare pixel am horizont mir lieber als irgendein fanzy aa/supersampling-matsch der das bild zwar schlechter oder besser rundlutscht aber immernoch ebenso unrealistisch belässt.

    ein anderes thema ist die anstrengung für die augen, je schwieriger etwas zu sehen ist obwohl es noch zu sehen ist, um so schneller wird man der sache müde, ist jetzt nicht so dass ich mehr als 2 stunden am tag zocke, eher weniger aber auch das ist durchaus schon spürbar, ich finde spielen sollte keine tortur sein sondern in erster linie spaß bringen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.15 00:25 durch Moe479.

  10. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Moe479 24.03.15 - 00:33

    hmm wenn das bei warthunder so ist skaliert der content einfach nur beschissen, und das ist die schuld von warthunder, die vegetation könnte ja auch einfach nur gröber und nicht nur weniger werden, so dass sich nicht unbedingt ein vorteil diesbezüglich ergibt.

    aber warthunder war doch son spiel wo man sich mit der geldbörse die besseren flugzeuge 'cheaten' kann, oder? da spielt sowas eh keine rolle, ein fairer wettkampf ist eh anders!

  11. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: exxo 24.03.15 - 07:06

    Anscheinend hat das Studio kein vernünftiges LOD implementiert oder lizenziert.

    Mit Speedtree wäre das nicht passiert :-P

  12. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Dwalinn 24.03.15 - 09:26

    Meine GTX 770 ist nichts weiter als eine Verbesserte und Übertaktete Version der GTX 680 ... nur das sie zur Erscheinung ca, 50¤ günstiger war als eine GTX 680 zu der Zeit. (die da nur noch ca. 420¤ statt der ursprünglichen 550¤ gekostet hat)

    Das einzige schlimme ist das AMD das mit einer wirklich sehr alten Mittelklasse Karte macht... die müsste jetzt eigentlich wirklich ganz günstig sein um Leute zu locken.

  13. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: DonOmerta 24.03.15 - 09:48

    Wie war das damals nochmal mit der 9800 und der 8800 GT? Also, beide Hersteller machen diese Kundenverarsche schon lange, irgendwie muß man die Lager ja leeren....

  14. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Dwalinn 24.03.15 - 09:58

    Was heißt hier Kundenverarsche? Ich bekomme eine Stärkere Grafikkarte und bezahle sogar noch weniger dafür. Man kann Nvidea ja nicht zwingen jeden Jahr einen neunen GPU zu haben.

    Zudem kann man leicht erkennen das die GTX 770 den Chip GK104-425 und die GTX 680 den GK104-400 hat... ist ja nicht wie bei den 3,5 GB GDDR5 speicher die als 4 GB verkauft wurden obwohl Nvidea wusste das die letzten 0,5 GB nur schlecht angesprochen wurden.

  15. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: LisaTapisa 24.03.15 - 10:06

    Elmaestroo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wird das der Todesstoß für AMD im Gamingsektor...
    >
    > Das wäre ein noch größeres Desaster als die 4Gb Lüge von NVIDIA.

    Zurück in deine Höhle Troll!

  16. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: moeppel 24.03.15 - 10:10

    Wenn ich mich recht entsinne hat einer der 800er (oder 8000er?) Reihe mehr als ein paar Jahre gehalten. Natürlich sind die Rebrandings schaden, zumal HBM auch sicher kleineren Modellen zu Gute gekommen wäre.

    Unter'm Strich heißt das dann aber auch nur, dass man sich gen 380X / 390X orientieren muss, wenn man ein Upgrade will. Letztlich würde ich aber erst mal Benchmarkergebnisse abwarten. Die Gerüchteküche bzgl. der 300er Serie brodelt schon seit einer ganzen Zeit sehr gewaltig.

  17. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Dwalinn 24.03.15 - 10:31

    Die Frage ist ja wie oft man Upgraden will, wenn ich eine 680 gehabt hätte hätte ich weder zur 770 noch zur 780 gewechselt selbst die 780 Ti wäre mir zu teuer für die Verbesserung gewesen.
    Der Nachfolger der 970 wird meine nächste Grafikkarte sein allerdings nicht wenn es nur eine günstige 980 ist... man muss sich halt immer Informieren und nicht nur stur auf die namen achten.... notfalls warte ich auch noch ein paar Jährchen länger. (erst wenn ich weiß das Star Citizen so gut ist wie ich denke muss ich Upgraden, bzw wenn sich VR lohnt)

  18. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: plutoniumsulfat 24.03.15 - 11:28

    Intel schaffts doch auch.

  19. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Draco Nobilis 24.03.15 - 12:10

    Ich denke es wäre gut wenn Golem darauf hinweisen würde das dies eine gängige Praxis im Grafikkartenmarkt ist.

    Das beliebte Beispiel bei NVIDIA wäre folgendes:
    8800 GTX --> 9800 GTX --> GTS 250/GTS 240 --> GTX 9800M --> GTX 285M/GTX 280 M

    Alles der selbe G92b Chip, nur eben manchmal Teildeaktiviert.
    NVIDIA und auch AMD rebranden viele ihrer Karten mindestens 1x. Ausgenommen sind oft nur High-End Modelle. So geschehen auch bei der AMD 7xxx --> R7/R9 Serie bzw. NVIDIA mit GTX 6XX --> GTX 7XX Serie.

  20. Re: Wenn das wahr ist....

    Autor: Meleager 24.03.15 - 12:25

    Sry da muss ich nochmal offtopic einflanken^^'
    Man kann sich zwar bei War Thunder Premium FliWaTüts und Bagger gegen Echtgeld kaufen, bloss sind diese nur leichte abwandlungen zu schon vorhandenen Fahr/Flugzeugen oder irgendwelcher experimentelle Mist, mit dem man nichts reisst.
    De facto verkürzt sich durch den Einsatz von Echtgeld die Zeit, bis man das nächste Vehicle freischaltet, man bekommt dadurch keinen spieltechnischen Vorteil!
    Der Frustfaktor ist wahrscheinlich etwas niedriger dadurch, wenn man nicht ewig an der Forschung dieses einen doofen Flugzeug sitzt^^
    (Ich spiele es komplett ohne Echtgeld reinzublasen und es Funktioniert. -> siehe Haferkraft auf Youtube)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-53%) 27,99€
  3. 33,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


  1. 10:19

  2. 09:20

  3. 09:01

  4. 08:27

  5. 08:00

  6. 07:44

  7. 07:13

  8. 11:37