Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 480 im Test: Eine…

An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: naxus 29.06.16 - 19:17

    Beruhigt euch. Schaut euch Spezifikationen euer MB Herstellers an.
    Eine GTX1070 zieht auch 75Watt und spitzen von bis zu 110Watt...

    Und nun nochmal zur Spezifikation. 75Watt !!! JE !!! PCIe Slot. Wenn ihr diese Karte alleine einbaut und ihr habt 2 Steckplätze, braucht ihr euch keine sorge machen, denn man kann dann theoretisch 150Watt dauerlast über die PCI Steckplätze zusammen siehen. Die Stromversorgung wird hier gebündelt, also kann auch hier über einen Slot eben mehr gezogen werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.16 19:26 durch naxus.

  2. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 19:39

    Naja, wenn aber die Leitungen für 75Watt Dauerlast ausgelegt sind, kann man da zwar auch mal 110 Watt drüber ziehen aber dauerhaft 88 Watt (RX480) könnten die Zuleitungen schon auf dauer grillen. Wenn der Mainboardhersteller die Zuleitung auf exakt 75Watt ausgelegt hat um einige Cent Materialkosten zu sparen, werden die nunmal wärmer als geplant und wenn die Wärme da nicht weggeht, werden diese immer heißer und verglühen irgendwann.

    Wir hatten mal ein (billig-)Raclett und als wir das dann mal bei einer Party hingestellt haben wo es 8 Stunden am Stück lief, ist die Isolierung der Zuleitung durchgeschmort und es kam zum Kurzschluss.

  3. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ms (Golem.de) 29.06.16 - 20:06

    Die Pins im Slot machen nicht mal eben 150 Watt mit, nur weil der 2te Slot nicht belegt ist ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: naxus 29.06.16 - 20:09

    Nochmal, ich sagte man solle in den Spezifikationen schauen.
    Die PCI-E Ports sind was die Power angeht gebündelt. Bedeutet, wenn man 2 stück hat, kann man schon 150Watt dauerhaft ziehen. Dann aber nur an einem.
    Die Norm sieht vor das 75W Je PCI-E bar gezogen werden kann. Dementsprechend müssen die MB Hersteller bei z.b. 3 PCI-E bars auch eine Stromversorgung von 225Watt bereitstellen plus Reserven! Bei MB die nur einen PCI-E Anschluss haben (was heute selbst bei mico atx Systemen selten ist, könnte es knapp werden, ansonsten braucht man sich da keine Gedanken machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.16 20:10 durch naxus.

  5. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: naxus 29.06.16 - 20:23

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Pins im Slot machen nicht mal eben 150 Watt mit, nur weil der 2te Slot
    > nicht belegt ist ...


    ein sehr qualifizierter Beitrag danke. Dies habe ich in keinster weise behauptet!
    Hier ist die Sprache von dem MB und nicht von dem Slot selbst.
    Dennoch die Theoretische Dauerbelastung eines Pins von einem PCI-E Slots liegt laut Steckkontaktnorm bei 4A Dauerlast je Pin. Das sind 96Watt auf der 12Volt lane. Die 88 Watt sind zwar über der Norm aber noch im unbedenklichen Grenzbereich. Ich hatte schon mit Steckverbinder zu tun die trotz 1 1/2 so hoher Belastung als der Theoretischen Dauerbelastung und selbst da gab es keine Probleme.

    Wir haben Normen. Die haben einen Grund und sind auch gut so. Nur die Panik die hiermit ausgelöst wird ist unbegründet



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.16 20:24 durch naxus.

  6. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: RaZZE 29.06.16 - 20:28

    naxus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Pins im Slot machen nicht mal eben 150 Watt mit, nur weil der 2te
    > Slot
    > > nicht belegt ist ...
    >
    > ein sehr qualifizierter Beitrag danke. Dies habe ich in keinster weise
    > behauptet!
    > Hier ist die Sprache von dem MB und nicht von dem Slot selbst.
    > Dennoch die Theoretische Dauerbelastung eines Pins von einem PCI-E Slots
    > liegt laut Steckkontaktnorm bei 4A Dauerlast je Pin. Das sind 96Watt auf
    > der 12Volt lane. Die 88 Watt sind zwar über der Norm aber noch im
    > unbedenklichen Grenzbereich. Ich hatte schon mit Steckverbinder zu tun die
    > trotz 1 1/2 so hoher Belastung als der Theoretischen Dauerbelastung und
    > selbst da gab es keine Probleme.
    >
    > Wir haben Normen. Die haben einen Grund und sind auch gut so. Nur die Panik
    > die hiermit ausgelöst wird ist unbegründet

    Schwall doch mal nicht so viel rum sondern beweis mal lieber deine steile These.

  7. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 20:43

    Die Panik ist nicht komplett unbegründet.

    Der Strom kommt irgendwo auf dem Motherboard an, wird ggf. gewandelt und wird aufgeteilt auf die einzelnen Chips, Bauteile, Slots und was noch alles vorhanden ist. Es ist ja schon und gut, dass in den Speccs drin steht dass 96Watt verbraten werden dürfen, aber da steht auch drin, dass normal nur 75Watt verbraten werden dürfen.
    AMD denkt sich nun "lass mal mehr verbraten", der Motherboardhersteller der jeden Cent sparen will sagt sich, "lass mal an den 75Watt orientieren". Da bringts auch nichts, wenn alle zusammen XWatt ziehen dürfen wenn die Zuleitung in den Slot zu dünn ausgelegt wurde. Wenn dir da auch nur eine einzige Zuleitung durchbrennt (wenn du pech hast sogar unsichtbar) kannst du das Motherboard als wirtschaftlichen Totalschaden abschreiben.

    Wenn die Slots alle dauerhaft 96Watt ziehen könnten, würde in den Speccs stehen, dass der PCI-E-Slot als Richtwert 96Watt ziehen darf und nicht nur 75Watt.

    Es sind ja dokumentierte Erfahrungswerte das Geräte welche mehr als 75Watt ziehen Motherboards dazu zu bringen, instabil zu werden. Es gibt genug Artikel in Fachzeitschriften, welche warnen Gerät X in Motherboard Y zu nutzen weil es im Test zu abstürzen kam. Die meisten wurden durch nicht speckonforme Verhaltensweisen hervorgerufen. Dabei muss es ja nicht immer um den Strom gehen, aber dieser wurde auch bei einigen als Fehler vermutet/nachgewiesen.

    Wenn sich 2 Leute nicht so ganz an die spec halten kanns gut gehen, kann aber auch schiefgehen wenn sich die beiden specverstöße ungünstig "addieren".

  8. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.16 - 20:44

    Steckverbinder beinhalten allerdings Kabel, die in der Regel deutlich dicker sind als die dünnen Pins aus dem PCIe-Slot. Die sind nicht ganz so dick wie die Schnittstelle an den Karten, ne?

  9. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 20:52

    Beispiel: Auf meinen Winterreifen steht, ich darf damit maximal 160km/h fahren. Die fliegen mir nicht um die Ohren, wenn ich damit mal eben 180 fahre. Vermutlich halten die auchmal 200 aus. Aber wenn ich dauerhaft 200 fahre fliegen sie mir sehr wohl irgendwann um die Ohren.

    Selbst wenn ich nun ein internes Dokument des Reifenherstellers in die Hände bekomme wo drauf steht, dass der Reifen bei Dauertests mit 200km/h zertifiziert wird gelten die 160km/h.

  10. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 21:49

    Durch den Geschwindigkeitsindex wird einem garantiert, das die Kontaktfläche des Reifens zum Boden unter Dauerlast fast identisch bleibt und erst beim überschreiten dieser Geschwindigkeit die Kontaktfläche sinkt und der Reifenverschleiß steigt.

    Ein kurzzeitiges Überschreiten ist immer möglich, doch wird dies öfter gemacht, sind die Reifen viel schneller verschließen, zusätzlich besteht jederzeit die Möglichkeit, das die Kontaktfläche nicht ausreicht und man die Kontrolle übers Fahrzeug verliert.

    Beim Mainboard ist es nicht anders, nur weil eine Reserve da ist, muss diese nicht auch unter Dauerlast funktionieren und je länger diese Reserve ausgenutzt wird, desto schneller verschleißt Sie und du kannst das Mainboard in Müll werfen.

  11. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: RaZZE 29.06.16 - 23:19

    Carlo Escobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch den Geschwindigkeitsindex wird einem garantiert, das die
    > Kontaktfläche des Reifens zum Boden unter Dauerlast fast identisch bleibt
    > und erst beim überschreiten dieser Geschwindigkeit die Kontaktfläche sinkt
    > und der Reifenverschleiß steigt.
    >
    > Ein kurzzeitiges Überschreiten ist immer möglich, doch wird dies öfter
    > gemacht, sind die Reifen viel schneller verschließen, zusätzlich besteht
    > jederzeit die Möglichkeit, das die Kontaktfläche nicht ausreicht und man
    > die Kontrolle übers Fahrzeug verliert.
    >
    > Beim Mainboard ist es nicht anders, nur weil eine Reserve da ist, muss
    > diese nicht auch unter Dauerlast funktionieren und je länger diese Reserve
    > ausgenutzt wird, desto schneller verschleißt Sie und du kannst das
    > Mainboard in Müll werfen.

    Er hats verstanden!

  12. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ThaKilla 30.06.16 - 07:20

    Entweder liege ich jetzt total daneben (ist noch früh) oder hast du den 6Pin Stecker außer Acht gelassen?

    PCIe liefert 75 Watt + 6 Pin Stecker nochmal 75 Watt = 150 Watt die zur Verfügung stehen.

    Mir ist nicht ganz klar wo hier das Problem liegt.

    Edit: Ok, hab den Artikel nochmal gelesen... Die Karte zieht mehr als 75 Watt über den PCIe Slot. Jetzt verstehe ich deinen Einwand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.16 07:26 durch ThaKilla.

  13. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: Anonymer Nutzer 30.06.16 - 12:04

    Die GTX 960 zieht auch mehr als 75w aus dem PCIe Slot, aber da hats keinen gejuckt weil es ja Nvidia ist. Für die 1070 gilt das ebenso.

  14. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ThaKilla 30.06.16 - 12:11

    Nach meiner Erfahrung ist es eher die Regel als die Ausnahme das Hardware den Spezifikationsrahmen ausdehnt, deshalb sehe ich hier nicht wirklich ein Problem. Kann jedoch den Einwand des TO verstehen. Aber du hast recht er sollte in Relation zur Konkurrenz stehen.

  15. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:18

    naxus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine GTX1070 zieht auch 75Watt und spitzen von bis zu 110Watt...
    Was soll so ein Mist? Das ist schlicht unwahr.

    [http://www.tomshardware.co.uk/nvidia-geforce-gtx-1080-pascal,review-33557-10.html]

    Selbst unter MAXIMALER Belastung wird der PCIe Slot nur mit 50W belastet. Unten ist auch ein Bild und man sieht, dass selbst die Spikes sich in dem Wert bewegen. 75W werden NIE, auch nicht ganz kurzfristig, überschritten.

    Bitte spart euch doch solche Lügen. Das ist einfach peinlich.

    > Und nun nochmal zur Spezifikation. 75Watt !!! JE !!! PCIe Slot.
    Eben: Je Slot. Der einzelne Slot ist trotzdem überlastet.

  16. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:21

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GTX 960 zieht auch mehr als 75w aus dem PCIe Slot, aber da hats keinen
    > gejuckt weil es ja Nvidia ist. Für die 1070 gilt das ebenso.
    Bullshit:
    [https://forum.golem.de/kommentare/pc-hardware/radeon-rx-480-im-test-eine-bessere-grafikkarte-gibt-es-fuer-den-preis-nicht/an-alle-die-wegen-pci-nun-verunsichert-sind/101935,4530620,4531231,read.html#msg-4531231]

    Anderswo hat PCGH auch kommentiert, dass sie noch nie eine PCIe Karte mit >75W aus dem Slot hatten. AMD stellt hier einen (traurigen) Rekord auf.

  17. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: naxus 30.06.16 - 12:50

    ElDiablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naxus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine GTX1070 zieht auch 75Watt und spitzen von bis zu 110Watt...
    > Was soll so ein Mist? Das ist schlicht unwahr.
    >
    > Selbst unter MAXIMALER Belastung wird der PCIe Slot nur mit 50W belastet.
    > Unten ist auch ein Bild und man sieht, dass selbst die Spikes sich in dem
    > Wert bewegen. 75W werden NIE, auch nicht ganz kurzfristig, überschritten.
    >
    > Bitte spart euch doch solche Lügen. Das ist einfach peinlich.
    >
    > > Und nun nochmal zur Spezifikation. 75Watt !!! JE !!! PCIe Slot.
    > Eben: Je Slot. Der einzelne Slot ist trotzdem überlastet.

    Liest du überhaupt was du verlinkst? Ich sprach von der 1070 du aber hier von der 1080... finde den Fehler. Und spare uns bitte deine Traumansicht mit Filterfunktion.
    Lies nochmal alles, jede aussage die du hier getätigt hast habe ich bereits beantwortet.


    Ich zitiere mal PCGH:
    "Letztendlich stellt das Ganze keine Katastrophe dar. Die meisten Mainboards sollten die erhöhte Leistungsaufnahme ab können. Bei günstigeren Platinen kann es vorkommen, dass die Sound-Wiedergabe wegen Interferenzen beeinflusst wird. Spätestens da sollte man keinerlei Übertaktungsversuche mehr unternehmen. Abrauchen sollten Platinen letztendlich aber nicht. AMD sehe sich das Problem derzeit an und verspricht, die Nutzer auf dem Laufenden zu halten."
    http://www.pcgameshardware.de/AMD-Polaris-Hardware-261587/News/Radeon-RX-480-Leistungsaufnahme-PCI-E-Slot-PEG-1200183/

  18. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:58

    naxus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liest du überhaupt was du verlinkst? Ich sprach von der 1070 du aber hier
    > von der 1080... finde den Fehler. Und spare uns bitte deine Traumansicht
    > mit Filterfunktion.
    Warum sollte die 1070 bei geringerer Leistungsaufnahme und identischem PCB (inklusive 8-Pin) plötzlich den PCIe Slot höher belasten? Das ergibt null Sinn.

    Bitte einen Beleg für deine Behauptung, ansonsten trollst du offensichtlich.

    > Lies nochmal alles, jede aussage die du hier getätigt hast habe ich bereits
    > beantwortet.
    Wo finde ich den Beleg für deine Behauptung?

    > Ich zitiere mal PCGH:
    Was ändert das daran, dass diese Karte eigentlich nicht verkauft werden dürfte?

  19. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: F4yt 30.06.16 - 14:07

    Wenn sie nicht verkauft werden dürfte, hätte in dem Fall aber auch die PCI-SIG sowie alle anderen Prüfstellen versagt. Und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Aber ich bin mal gespannt was draus wird, obwohl meine Karte schon in der Post ist...

  20. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Autor: naxus 30.06.16 - 14:09

    ElDiablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naxus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Liest du überhaupt was du verlinkst? Ich sprach von der 1070 du aber
    > hier
    > > von der 1080... finde den Fehler. Und spare uns bitte deine Traumansicht
    > > mit Filterfunktion.
    > Warum sollte die 1070 bei geringerer Leistungsaufnahme und identischem PCB
    > (inklusive 8-Pin) plötzlich den PCIe Slot höher belasten? Das ergibt null
    > Sinn.
    >
    > Bitte einen Beleg für deine Behauptung, ansonsten trollst du
    > offensichtlich.
    >
    > > Lies nochmal alles, jede aussage die du hier getätigt hast habe ich
    > bereits
    > > beantwortet.
    > Wo finde ich den Beleg für deine Behauptung?
    >
    > > Ich zitiere mal PCGH:
    > Was ändert das daran, dass diese Karte eigentlich nicht verkauft werden
    > dürfte?
    DA:
    http://www.tomshardware.de/gtx-1070-gtx-1080-nvidia-pascal-effizienz-performance,testberichte-242131-2.html

    Und es ist egal was für dich sinn macht oder nicht, wir leben ja nicht in einer Wunschwelt. Einzig und allein die Fakten zählen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 51,95€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51