1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 480 im Test: Eine…
  6. Th…

Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: Gucky 30.06.16 - 11:10

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wurde die RX480 im Crossfire getestet:
    >
    > www.techpowerup.com
    >
    > In gerade mal 8 von 16 Spielen ist die RX480 im Crossfire besser als eine
    > 1070. Bei gleichem Preis, aber fast doppelt so hohem Stromverbrauch.

    Man sieht gleich am ersten Spiel Anno 2205 (dazu auch Batman, Fallout 4, Just Cause 3, Rainbow 6 Siege, Tomb Raider) das es immernoch Spiele gibt die Crossfire oder SLI überhaupt nicht benutzen können. Das ist leider auch meine Erfahrung mit meiner alten GTX 690. Viele spiele nutzen die 2 Kerne wenn ich beide nutze entweder gar nicht oder die FPS LEIDET daran sogar. Im Spiel Company of Heroes 2 streten im SLI Modus sogar Grafik Fragmentierungen auf.

    Daher leutet für mich Fingerweg von SLI/Crossfire. Lieber 1 teure gute Karte als 2 kleine.
    Darüber hinaus habe ich auch einen fiesen nicht behebbaren Bug bei SLI.
    Ich nutze 2 Monitore und gucke auch mal nen Film auf dem zweiten...pausiere ich allerdings den Film so sinken die FPS im Spiel auf dem ersten Monitor um 30-60% und es treten deutliche ruckler auch obwohl die FPS noch über 30 sind. Die GPUs steuern in dem Fall jeden Monitor separat an sind also nicht auf SLI geschaltet.
    Lasse ich den Film weiter laufen, so gehen die FPS wieder nach oben...

  2. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:26

    Carlo Escobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es schon Infos zur Leistung und Stromaufnahme?
    Kann man sich jetzt doch denken: Niedrigere Leistung als NVIDIA, bei höherer Leistungsaufnahme.

    Man wird mit Vega nicht zaubern können und die 50-60% Vorsprung von NVIDIA holt man nicht mal eben so auf.

  3. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: eXXogene 30.06.16 - 12:50

    Schön das sich jetzt so manch einer an der Crossfire / SLI Geschichte festbeißt.

    Da diese exotischen Technologien immer seltener von Spielen anständig unterstützt werden, braucht man darauf gar nicht soweit eingehen. Nur 2-3 aller Gamer nutzen sowas.

    Das AMD einen Crossfire Benchmark rausgepickt hat der exzellent skaliert ist halt das typische Marketing getue mit dem Grafikkarten verkauft werden.

    Und wie üblich hypen die (bezahlten) Fans die Karte im Vorwege in den Himmel. Anschließend gibt es Katerstimmung wenn die Benchmark Party vorbei ist und Ernüchterung Eintritt.

    In der Regel werden die Custom Karten zu einem günstigen Preis etwas bessere Kühler aufweisen und da Karten werden sich infolge dessen auch noch besser übertakten lassen.

    Wer ein Case bzw Lüfter besitzt die nicht imstande sind 170 Watt Abwärme zu kühlen, sollte auf den Release der GTX 1060 warten. Mal schauen wie Nvidia sich schlägt.

    Mal ehrlich was sind 25-30 Watt mehr als bei der GTX 970? Auf der Stromrechnung wird das nur nach dem Komma sichtbar sein und die Caselüfter werden bei 170 Watt auch nicht zu einem Helikopter mutieren.

    Das die RX480 im Vorwege als "kühle" Karte vermarktet wurde ist allerdings im nachherein sehr fragwürdig.

  4. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:56

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ein Case bzw Lüfter besitzt die nicht imstande sind 170 Watt Abwärme zu
    > kühlen, sollte auf den Release der GTX 1060 warten. Mal schauen wie Nvidia
    > sich schlägt.
    Können wir uns schon denken. Die GTX1070 liegt in der Leistungsaufnahme bereits drunter, während sie 50-60% schneller ist.

    > Mal ehrlich was sind 25-30 Watt mehr als bei der GTX 970?
    Werden wohl eher mehr werden. Ich finds zumindest ziemlich wichtig, wenn die Karte die PCIe Spec einhält.

  5. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: Menplant 30.06.16 - 16:36

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön das sich jetzt so manch einer an der Crossfire / SLI Geschichte
    > festbeißt.
    >
    > Da diese exotischen Technologien immer seltener von Spielen anständig
    > unterstützt werden, braucht man darauf gar nicht soweit eingehen. Nur 2-3
    > aller Gamer nutzen sowas.
    >
    > Das AMD einen Crossfire Benchmark rausgepickt hat der exzellent skaliert
    > ist halt das typische Marketing getue mit dem Grafikkarten verkauft
    > werden.
    >
    > Und wie üblich hypen die (bezahlten) Fans die Karte im Vorwege in den
    > Himmel. Anschließend gibt es Katerstimmung wenn die Benchmark Party vorbei
    > ist und Ernüchterung Eintritt.
    >
    > In der Regel werden die Custom Karten zu einem günstigen Preis etwas
    > bessere Kühler aufweisen und da Karten werden sich infolge dessen auch noch
    > besser übertakten lassen.
    >
    > Wer ein Case bzw Lüfter besitzt die nicht imstande sind 170 Watt Abwärme zu
    > kühlen, sollte auf den Release der GTX 1060 warten. Mal schauen wie Nvidia
    > sich schlägt.
    >
    > Mal ehrlich was sind 25-30 Watt mehr als bei der GTX 970? Auf der
    > Stromrechnung wird das nur nach dem Komma sichtbar sein und die Caselüfter
    > werden bei 170 Watt auch nicht zu einem Helikopter mutieren.
    >
    > Das die RX480 im Vorwege als "kühle" Karte vermarktet wurde ist allerdings
    > im nachherein sehr fragwürdig.

    die GTX 1060 ist genau der Punkt wo es für AMD kritisch wird. Fakt ist das bisherige (unabhängige) Benchmarks der 480 rx gegenüber der 970GTX nur einen winzigen Leistungsplus aufzeigen. Vergleicht man die aktuellen Preise liegen beide Karten etwa gleich auf. Mit Treibern lässt sich vielleicht noch etwas aufholen dafür wird für die 970GTX schneller der Preis fallen.
    Die 970GTX wird aber schon als Grenzwertig für VR betrachtet. Wer etwas mehr Leistung will muss aber schnell mal 100¤+ drauf legen. Die 1060 könnte durchaus diese Lücke füllen und wäre damit der quasi Nachfolger der 970GTX.

  6. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung, leider nicht genug.

    Autor: Spiritogre 30.06.16 - 17:03

    In der Regel sind NVidia Karten immer einen Ticken teurer als gleichschnelle AMD Karten.
    Die 1060 als Nachfolger der 960 wird also beim Tempo bei gleichem Preis wie die 480 entweder ein wenig langsamer sein als die 480 oder aber ein klein wenig schneller und dafür teurer, also eher bei 300 - 330 Euro liegen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  3. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex