1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 480 im Test: Eine…
  6. Th…

Kann mir mal einer erklären...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das Risiko ist sehr gering

    Autor: miauwww 29.06.16 - 22:07

    DAUVersteher schrieb:

    > Diese Sicherheitszuschläge dienen aber dazu, ungewollte Lastspitzen
    > abzufangen usw., nicht dazu, die Spezifikationen zu ignorieren und ans
    > Limit zu gehen.

    Ja, und nebst Lastspitzen kommen üblicherweise noch Zuschläge für Materialfehler, Produktionsfehler, wer weiß was noch. Sofern sich das in weiterem Rahmen bestätigt, dass hier die Spezifikation überschritten wird, ist es gewiss dämlich, aber insgesamt bleibt das Risiko dennoch sehr klein, und erst die Verkettung ungünstiger Umstände wird Probleme machen. Wer solche Karten braucht und sie sicher auszureizen meint, kann ja auf die Custom-Versionen warten. Mal sehn, ob die es besser machen... Oder man kann auch warten und schauen, ob erwartete Treiberupdates was helfen.

  2. Re: Das Risiko ist sehr gering

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 22:32

    Die Karte erhält ein Bios Update, welche die Taktraten senken wird, oder aber es wird für AMD teuer, sobald dadurch zu viele Mainboards gegrillt werden und es Klagen hagelt.

  3. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Sharra 30.06.16 - 07:13

    Das ist eine uralte Krankheit bei ATI/AMD
    Ich würde im Leben keine Karte mehr von denen im Refferenzdesing kaufen, ohne eingehende Vorabprüfung zu tätigen.

    Vor einigen Jahren haben sie eine Karte mit diesem Mini-Stecker verkauft für die externe Stromversorgung, den man von z.B. Diskettenlaufwerken kennt (Bezeichnung grade entfallen, und zu faul zu nachschauen)

    Das Ende vom Lied: Ständige Probleme in der Form, dass die Karte den Systemstart abgewürgt hat, weil sie nicht genug Leistung über diesen Stecker bekam, und langfristig kam es, wie es kommen musste, und genau dieser Stecker ist, im wahrsten Sinne des Wortes, abgefackelt.

  4. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.06.16 - 09:28

    Hättest halt mal kein Chinaböller Netzteil kaufen sollen, sondern eines mit gescheiten Kabeln und genug Leistung auf der Leitung. Kann man bei guten Netzteilen eigentlich auch einsehen.

  5. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 12:28

    Airwolf89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...warum AMD so nen Risiko mit dem Stromverbrauch eingeht?
    Weil sie unbedingt in der Leistung mit NVIDIA mithalten wollten, aber der Chip das nicht hergab. Also ist er bis über die Grenzen des PCBs übertaktet worden. Quasi OC ab Werk.

  6. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Sharra 30.06.16 - 16:18

    ElDiablo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Airwolf89 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...warum AMD so nen Risiko mit dem Stromverbrauch eingeht?
    > Weil sie unbedingt in der Leistung mit NVIDIA mithalten wollten, aber der
    > Chip das nicht hergab. Also ist er bis über die Grenzen des PCBs übertaktet
    > worden. Quasi OC ab Werk.

    Das erklärt die Leistungsaufnahme insgesamt, nicht jedoch, warum AMD zuviel aus der PCI-E Schiene zieht, statt eine größere, externe, Stromversorgung zu verbauen.

  7. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: ElDiablo 30.06.16 - 16:23

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erklärt die Leistungsaufnahme insgesamt, nicht jedoch, warum AMD zuviel
    > aus der PCI-E Schiene zieht, statt eine größere, externe, Stromversorgung
    > zu verbauen.
    Weil das PCB schon entwickelt war und man kein Geld/Zeit für eine Neuentwicklung hatte.

    Klar, eigentlich hätte man einen 8-Pin verbauen können. Aber das kostet natürlich. Und eventuell waren die Platine schon fertig.

    Die Frage ist halt, warum man Anfang des Monats noch 150W versprochen hat. Ich könnte mir denken, dass das eine klassische Lüge war und den verantwortlichen war klar, dass das Ziel nicht zu halten ist.

  8. Re: Das Risiko ist sehr gering

    Autor: Nebukadneza 30.06.16 - 17:15

    Das kann sehr schnell sehr Teuer werden - ich habe überlegt mir eine RX480 in meine WS zu stecken - da steckt momentan noch eine Quadro drin, ich brauch die aber nicht unbedingt ihrer architektur wegen, eine RX480 würde es mir auch tun und die wäre leiser als die quadro die nur einen 50mm lüfter hat der mit gefühlten 50000000000000 1/min dreht.

    Also mal bei der Pro-Hotline angerufen, gefragt was passiert wenn ich 80 Watt aus dem PCIe Steckplatz ziehe, gegenfrage: warum ich das tun will, eine Graka zieht max 75 Watt und das ist schon oberstes Limit. Sagte eine neue AMD Karte zieht anscheinend über 80 Watt. Er: Finger weg, das macht das Board nicht mit - keine Garantie!

    Ihr könnt euch also vorstellen was los ist wenn meiner WS das Board abraucht? Diese Boards kosten richtig Geld und sind auch kein ATX oder BTX sondern Dell eigener Standard. Und dann noch mit AMD rumstreiten? Keine Lust, deshalb: AMD, behaltet eure GraKa wenn ihr nichtmal vor Release bemerkt das da was im Argen ist.

  9. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Nebukadneza 30.06.16 - 17:17

    Das wird auch wieder so ein Stamm der nur aus Häuptlingen besteht.

    Firmenbelegschaft:

    - CEO
    - Technischer Oberleiter (was immer das ist)
    - Technischer Leiter
    - President of Sales
    - After Sales Manager
    - Quality Manager
    - Production Manager

    UND

    Herbert, Herbert macht ALLES.

  10. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Nebukadneza 30.06.16 - 17:18

    Dann wirst Du Service Manager.

  11. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: Shaddix 30.06.16 - 21:20

    Leider ist der 14nm Prozess schlecht gewählt. Beim Apple Chip war dieser Prozess ebenso schlimm.

    Die Polaris benötigt eine wesentlich höhere Spannung als Nvidia mit TSMC. Dazu kommen noch die Leckströme, die wohl dazu beitragen. Man kann nur hoffen, dass sich bis 2017 noch bessert, ansonsten müssen die für die Big Chips auf TSMC setzen, wenn das was werden soll. Denn der Chip und GCN4 ist an sich super.

    Kann man so auch im Reddit AMA AMD Thread nachlesen und den anderen bekannten Seiten wie PCGames Hardware usw.

  12. Re: Kann mir mal einer erklären...

    Autor: eXXogene 01.07.16 - 11:54

    Nebukadneza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird auch wieder so ein Stamm der nur aus Häuptlingen besteht.
    >
    > Firmenbelegschaft:
    >
    > - CEO
    > - Technischer Oberleiter (was immer das ist)
    > - Technischer Leiter
    > - President of Sales
    > - After Sales Manager
    > - Quality Manager
    > - Production Manager
    >
    > UND
    >
    > Herbert, Herbert macht ALLES.

    Das ist zwar schön polemisch aber trotzdem falsch.

    Kleine Angestellte haben nicht die Macht um solchen Blödsinn zu verhindern. Egal wie viele es von Ihnen gibt. Entscheidungen werden von den Leuten getroffen die dafür bezahlt werden und das sind Manager. Die Indianer führen nur aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Darmstadt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Schaeffler AG, Nürnberg
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 4,40€
  2. 4,19€
  3. (-53%) 27,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona UN-Luftfahrtorganisation gibt Empfehlungen für Flüge
  2. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  3. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie

DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen