1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 480 im Test: Eine…

Stuhl auf den Stromverbrauch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: AllDayPiano 29.06.16 - 15:51

    Als ich noch 16 war, jeden Tag 4-5h am PC verbrachte, und damit ein Intensivnutzer war, war der Stromverbrauch sicher noch ein Thema.

    Wenn ich jetzt in der Woche noch spiele, dann scheitert das sowieso erstmal daran, dass Windows Tonnen von Updates installieren muss, und Online sowieso nichts geht.

    Aber gut, betrachten wir das mal nüchtern. Die kWh kostet 28ct. Bei einem Verbrauch von 100% mehr im Vergleich zu NVidia ergibt das 170 zu 85W (mal willkürlich angenommen, NVidia ist doppelt so effizient) einen Mehrverbrauch von 85W.

    Das heißt aber, dass die Grafikkarte unter Volllast nur 2,3ct. pro Stunde teurer ist.

    Die GTX 970 kostet 50 Euro mehr.

    Es dauert also 2083h, bis die Geforce alleine vom Strom her billiger wird.

    Anders gesagt: Bei 5h Spielen am Tag sind das 416 Tage, also über ein Jahr täglichen Spieles mit einem krankhaft intensiven Medienkonsum.

    Bei allem was lieb und recht ist - das kann einem doch gepflegt egal sein, oder?

  2. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: medium_quelle 29.06.16 - 15:56

    Der Stromverbrauch ist erst in den letzten Jahren bedeutend geworden. Früher kam man mit einem 300w Netzteil aus bei Strompreisen um die 15ct pro Kilowattstunde.

    Zum Preis der 970 sei gesagt, dass man diese innerhalb der letzten zwei Wochen mehrfach für 222-250¤ im Custom Design bekommen hat. Teilweise gab es noch üppige Beigaben dazu.

    Fazit für mich: Das Gerät in ein 800-1000¤ Notebook ja, für den Desktop wird der Absatzmarkt nicht allzu groß sein.

  3. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: AllDayPiano 29.06.16 - 15:58

    Ich hab jetzt einfach mal den ersten Preis des ersten Suchergebnisses genommen - ohne darauf zu achten, ob die Hardware vergleichbar ist.

  4. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: dabbes 29.06.16 - 16:02

    Geht aber auch ums Prinzip.

    Ich hatte mir auch keine 390(x) gekauft, da mir der Stromverbrauch einfach viel zu hoch war. Mir genügte auch eine 270x.

    Ob eine 480 nun 20 Watt mehr braucht als eine 1070 ist mir egal, da ich nicht soviel für eine Grafikkarte ausgebe und wir reden hier nur noch von 20 Watt und nicht 150 Watt unterschied. (is klar das die 1070 flotter ist, aber darum gehts nicht).

  5. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Notb 29.06.16 - 16:20

    Die Mehrkosten sind m.M.n. in dem Kontext Stromverbrauch zu vernachlässigen.

    Eine niedrige Energieeffizienz bedeutet allerdings in erster Linie viel Abwärme und daraus folgt viel Laut. Dies ist der eigentliche Grund warum mir persönlich die Energieeffizienz bei einer Grafikkarte sehr wichtig ist (von Notebook-Karten reden wir hier noch garnicht, da ist es nochmal eine andere Liga).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.16 16:21 durch Notb.

  6. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: JensM 29.06.16 - 16:26

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht aber auch ums Prinzip.
    >
    > Ich hatte mir auch keine 390(x) gekauft, da mir der Stromverbrauch einfach
    > viel zu hoch war. Mir genügte auch eine 270x.
    >
    > Ob eine 480 nun 20 Watt mehr braucht als eine 1070 ist mir egal, da ich
    > nicht soviel für eine Grafikkarte ausgebe und wir reden hier nur noch von
    > 20 Watt und nicht 150 Watt unterschied. (is klar das die 1070 flotter ist,
    > aber darum gehts nicht).

    Es gibt aber Leute die mehr Leistung wollen/brauchen. Und dann kann man keine 2 Karten vergleichen die total unterschiedlich Leistungsstark sind.

    Wenn Du nämlich nun 2 480er reinsteckst um mit crossfire an die Leistung der 1070 anzuknüpfen, haben wir halt den Unterschied 300W zu 150W oder sowas. Pi mal Daumen verdoppeln wir das vom TE, also viereinhalb cent pro Stunde.

    Achja, auch wenn weder der TE noch der Vorposter noch ich 16 sind und dauerdaddeln, so heißt das nicht, dass es keine 16 Jährigen mehr gibt die viel spielen. Von daher sind das schon für manche Leser interessante Aspekte. Andererseits kann einem 16jährigen der Stromverbrauch meist egal sein, zahlen eh die Eltern die gar nicht wissen, woraus sich ihre tausenden kWhs im Detail zusammensetzen. :)

  7. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Avarion 29.06.16 - 16:28

    Naja, mir ist der Stromverbrauch durchaus nicht unwichtig. Bei mir laufen zwei Rechner wann immer ich und mein Mitbewohner zuhause sind. Plus andere Verbraucher kommt da schon was zusammen. Aktuell zahle ich 120 EUR pro Monat alleine an Strom obwohl ich letzten Monat zu einem günstigeren Anbieter gewechselt bin.

    Da halte ich durchaus die Augen offen wie ich den Verbrauch senken kann ohne die Rechner auszuschalten.

  8. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Der schwarze Ritter 29.06.16 - 16:38

    Der Strompreis interessiert auch überhaupt nicht. Es geht darum, dass eine erhöhte Leistungsaufnahme auch mehr Kühlung erfordert. Und manche Karten haben Lüfter mit einer Lautstärke eines startenden Düsenjets. Ich habe derzeit eine GTX 970 von Gainward verbaut, Modellname Phantom. Die sind schön leise und im Idle / Bürobetrieb nicht zu hören. Erst beim Zocken wird sie überhaupt erst hörbar und auch dann brauche ich keine Kopfhörer, um den Lüfter nicht mehr zu hören. Darum geht es mir und um nichts anderes. Eine Grafikkarte, die im Idle hörbar ist, ist Müll.

  9. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.16 - 16:38

    Viel wichtiger als der maximale Stromverbrauch ist für mich z.B. der Stromverbrauch im Leerlauf (Windows Desktop). Ich spiele kaum mehr als eine Stunde am Tag (unter der Woche weniger, am Wochenende evtl. auchmal 2). Aber der PC läuft quasi immer wenn ich zuhause bin und gelegentlich auch wenn ich unterwegs bin. Mit einer R9 390 hatte ich einen Leerlaufverbrauch von über 150Watt (kompletter PC mit 2 angeschlossenen Monitoren), eine NVidia hat im gleichen Setup nichtmal 40Watt verbraucht (der Strom der Monitore wurde bei beiden Messungen nicht gemessen).

    Bei 8 Stunden am Tag, 30 Tagen pro Monat, 110Watt unterschied sind das schon 7.39¤ im Monat, ~90¤ im Jahr.

  10. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.16 - 16:50

    Andererseits gibt es vermutlich nicht viele 16-Jährige, die mal eben so 500 Euro für Grafikkarten raushauen können.

  11. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.16 - 16:51

    Artikel gelesen? Die Karte ist im Idle nicht hörbar - von Düsenjets ganz zu schweigen.

  12. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Graveangel 29.06.16 - 17:42

    Ich wollte mir aber einen mini ITX PC bauen.
    Aber das sollte mit der Leistung schon gehen, bin zuversichtlich.

  13. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: dabbes 30.06.16 - 09:49

    Wenn du Leistung willst, dann musst du 700 Euro für ne 1080 auf den Tisch legen.

  14. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Phreeze 30.06.16 - 10:39

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits gibt es vermutlich nicht viele 16-Jährige, die mal eben so 500
    > Euro für Grafikkarten raushauen können.
    gibt aber Eltern die denen das kaufen...
    plus ein 1000Watt Netzteil mit 80% Effizienz etc. ;)

  15. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Gucky 30.06.16 - 11:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gut, betrachten wir das mal nüchtern. Die kWh kostet 28ct. Bei einem
    > Verbrauch von 100% mehr im Vergleich zu NVidia ergibt das 170 zu 85W (mal
    > willkürlich angenommen, NVidia ist doppelt so effizient) einen
    > Mehrverbrauch von 85W.
    >
    > Das heißt aber, dass die Grafikkarte unter Volllast nur 2,3ct. pro Stunde
    > teurer ist.
    >
    > Die GTX 970 kostet 50 Euro mehr.
    >
    > Es dauert also 2083h, bis die Geforce alleine vom Strom her billiger wird.
    >
    > Anders gesagt: Bei 5h Spielen am Tag sind das 416 Tage, also über ein Jahr
    > täglichen Spieles mit einem krankhaft intensiven Medienkonsum.

    Nun mein Konsum ist eigentlich nicht krankhaft obwohl ich im Schnitt 5+ Stunden am Tag am PC sitze. Besser Zuhaus am PC als mit Leuten saufend um die Häuser ziehen....
    Nunja. Nach deiner Rechnung mag es einige Zeit dauern, aber dann überlege auch wie lange die Karte im Schnitt in deinem PC verbleibt. Meine Karte (GTX 680) ist z.b. schon seit 4 Jahren im Betrieb. Ich habe mit der Karte nun 2 Generationen übersprungen und Weihnachte kommt dann die neue 1080 TI/Titan in den Kasten.
    Nun in 4 Jahren hätte deine Karte schon 150¤ gespart ^^

  16. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: RienSte 30.06.16 - 11:42

    120 - in Worten EINHUNDERTZWANZIG - Euro nur für Strom? Aus der Aussage "Mitbewohner" nehme ich an, ihr wohnt in einer Wohnung. Wie zur Hölle schafft man zu zweit eine derartige Stromrechnung?

    Das wären bei 28 ct/kWh ca. 5100 kWh im Jahr. Ich habe grade keine genauen Zahlen im Kopf, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir das zu viert in einem Haus nicht schaffen ....

  17. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Allandor 30.06.16 - 11:45

    bitte bei der Berechnung der Effiziens nicht vergessen, das die Performance der GTX 970 enorm abfällt, wenn mehr als 3,5 GB Speicher verwendet werden. Zudem gibt es von der 480er eine 4GB und eine 8GB Variante. Die 8 GB scheint für alles zukünftige deutlich besser gerüstet zu sein als eine GTX970.
    Treiberverbesserungen werden auch in Zukunft der 480 noch zu neuen höhen verhelfen, die GTX970 ist bereits am Ende der Optimierungen. Hier geht es besonders bei neuen Spielen stetig bergab.

  18. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: plutoniumsulfat 30.06.16 - 17:38

    Aber wie viele gibt es davon? ;)

  19. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Spiritogre 30.06.16 - 17:57

    PCs brauchen heute viel weniger Strom als früher. Die Kisten vor 10 - 15 Jahren mit ihren 300 Watt Netzteilen schluckten wirklich diese 300 Watt. Mein aktueller Rechner mit 650 Watt Gold Netzteil braucht nicht mal einen Bruchteil davon, weil das heute alles Schaltnetzteile sind die nur soviel verbrauchen wie gerade benötigt wird.

    Gleiches Spiel übrigens bei Grafikkarten. Die meiste Zeit laufen die im Idle und ziehen praktisch keinen Saft. Auch bei normalen Spielen laufen sie nicht automatisch unter Volllast sondern oftmals eben auch nur mit 50 Prozent oder so, je nach Anforderung des Spieles.

    Bei 120 Euro Stromkosten im Monat muss es übrigens da einige sehr alte Haushaltsgeräte geben, die wirklich noch richtig gut Strom fressen. Bei mir laufen auch teilweise mehrere PCs, der Desktop quasi 24/7, und etliche andere Geräte und ich komme auf ca. 70 Euro.

  20. Re: Stuhl auf den Stromverbrauch!

    Autor: Shaddix 30.06.16 - 21:17

    Leider ist der 14nm Prozess schlecht gewählt. Beim Apple Chip war dieser Prozess ebenso schlimm.

    Die Polaris benötigt eine wesentlich höhere Spannung als Nvidia mit TSMC. Dazu kommen die Leckströme, die wohl dazu beitragen. Man kann nur hoffen, dass sich bis 2017 noch bessert, ansonsten müssen die für die Big Chips auf TSMC setzen, wenn das was werden soll. Denn der Chip und GCN4 ist an sich super.

    Ich bin mit meinem Bruder in einer WG und so ca. 2-3h am PC (beides AMD Karten mit r9 285 und Nano^^) oder PS4. Als WG brauchen wir nur ca. 45¤ an Abschlag, wie kommt man denn auf 120 Euro? Sehr krass.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-95%) 0,75€
  3. 33,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de