1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 7000: AMDs RDNA3…

AMD hinkt hinterher

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. AMD hinkt hinterher

    Autor: Hotohori 23.09.22 - 00:31

    AMD muss vor allem wieder zu NVidia aufschließen. Aktuell käme für mich keine AMD Karte in Frage, weil AMD VR mehr schlecht als recht unterstützt und man daher mit NVidia deutlich besser fährt.

  2. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: gobif 23.09.22 - 00:41

    AMD ist immer noch der Underdog. Weniger Geld als die Konkurrenz, und gezwungen, mit diesen begrenzten Ressourcen einen Kampf auf mehreren Fronten zu führen, CPUs, GPUs, DPUs, inzwischen auch reines Networking und FPGAs…

    VR ist da schlichtweg kein Feld, in das zu investieren große Gewinne verspricht. Insbesondere, da ein großer Teil der jedes Jahr verkauften Headsets entweder plattformgebunden sind (Playstation VR, zum Beispiel) oder einen stand-alone Modus haben (zb Oculus Quest/2). Zusätzlich kann man das vermutlich später über neue Treiber lösen.

  3. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: countzero 23.09.22 - 07:26

    Und woran machst du fest, dass sie VR mehr schlecht als recht unterstützen? Bei PC VR geht aktuell doch eh kaum was vorwärts und Half Life Alyx läuft selbst auf meiner fünf Jahre alten GTX 1080 noch problemlos. Ich jann mir nicht vorstellen, dass da eine aktuelle AMD-Karte große Schwierigkeiten hat.

  4. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: BobMahoo 23.09.22 - 12:09

    VR ist eine nische.
    Damit macht man kein Geld, es kostet Geld.

    Mit Smartphone geschrieben. Vertippen ist menschlich, T9 ist irre!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.22 12:10 durch BobMahoo.

  5. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: yumiko 23.09.22 - 12:51

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AMD muss vor allem wieder zu NVidia aufschließen. Aktuell käme für mich
    > keine AMD Karte in Frage, weil AMD VR mehr schlecht als recht unterstützt
    > und man daher mit NVidia deutlich besser fährt.
    Letzte Generation hat AMD mit der 6900XT erstmalig seit Jahren den Gaming-Thron errungen (das war gegen die 3090 zu dem Zeitpunkt).

    Bei VR gab es mit der PSVR (FHD/120Hz) und wohl auch mit der kommenden PSVR2 (4k/120Hz) keine Probleme. Tatsächlich laufen daher die meisten dedizierten VR-Headsets wohl auf AMD Chips.

  6. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: Saladino 23.09.22 - 13:49

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AMD muss vor allem wieder zu NVidia aufschließen. Aktuell käme für mich
    > > keine AMD Karte in Frage, weil AMD VR mehr schlecht als recht
    > unterstützt
    > > und man daher mit NVidia deutlich besser fährt.
    > Letzte Generation hat AMD mit der 6900XT erstmalig seit Jahren den
    > Gaming-Thron errungen (das war gegen die 3090 zu dem Zeitpunkt).
    >
    > Bei VR gab es mit der PSVR (FHD/120Hz) und wohl auch mit der kommenden
    > PSVR2 (4k/120Hz) keine Probleme. Tatsächlich laufen daher die meisten
    > dedizierten VR-Headsets wohl auf AMD Chips.

    Wobei laut Google nur 5 Millionen PSVR bis 2022 verkauft wurden, die Quest 2 hat sich bspw. in den ersten 20 Monaten 15 Millionen mal verkauft. Die hat eine Adreno GPU (Qualcomm).

    Daher bezweifle ich einfach mal die Aussage, dass die meisten VR Headsets mit AMD Hardware betrieben werden. Auch auf Steam hat AMD nur einen sehr geringen Marktanteil, weshalb ich vermute, dass auch all die anderen PC VR Headsets hauptsächlich mit Nvidia GPUs betrieben werden.

    Zur Funktion kann ich nichts sagen, jedoch gehe ich davon aus, dass das auf AMD Hardware genauso gut läuft. Das kann man sich als GPU Hersteller nicht leisten hier den Support zu verweigern, da VR zwar keinen großen direkten Umsatz bringt, aber eben Prestige.

  7. Re: AMD hinkt hinterher

    Autor: Myrso 23.09.22 - 23:29

    Seit 2020 gibt es nur noch Paperlaunches. Ich verstehe die Aussage nicht. Bei den Paperlaunches hinkt AMD hinterher? Ich glaube 2060/2070/2080 bei Nvidia und die 5700 XT und Co. war die letzte verfügbare Grafikkartengeneration abseits der Paperlaunches...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. UI/UX Designer (m/w/d)
    secunet Security Networks AG, Hannover
  3. Linux-Applikations-Administr- ator (m/w/d)
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  4. IT-Administrator WAN/LAN Rollout (w/m/d)
    Dataport, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,74€ (inkl. Vorbestellerbonus) mit Gutschein PCG-VICTORIA
  2. 79,99€ (Release: 28.10.)
  3. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  4. (u. a. RDR 2, XCOM 2)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de