1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt…

Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Pixel5 18.07.19 - 10:52

    Ich bastel gerade zusammen mit Freunden daran den Pi4 in die Pi Tastatur einzubauen und das ganze auch vorübergehend mit einem Akku betreiben zu können.

    aktuell stell es sich als das größte Problem heraus Platinen zu finden die uns am ende Stabile 5V bei bis zu 3A liefern, normale Powerbanks machen bei spätestens 2.5A schlapp und haben dann auch nur noch knapp über 4V.

    falls da jemand einen Tipp hat könnte uns das sehr weiterhelfen.

  2. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: korona 18.07.19 - 10:57

    Für mobile Projekte sollte man den Pi4 einfach nicht benutzen. Dafür ist doch der Zero vorgesehen

  3. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: captain_spaulding 18.07.19 - 11:00

    Ist kein Problem:
    - 5V Schaltregler mit 3A oder mehr gibt es auf eBay in allen Varianten. Auch im Modellbaubereich ist sowas gängig(nach "BEC" suchen).
    - Als Akku kann man entweder einen 2s oder 3s LiPo aus dem Modellbau nehmen, oder 18650 Standard-LiIon-Zellen. Der Nachteil zur Powerbank ist allerdings, dass man ein Ladegerät dafür braucht.

    Edit: Es ginge auch mit einer Zelle und mit Boost Converter, aber das ist nicht so gebräuchlich habe ich den Eindruck.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.19 11:02 durch captain_spaulding.

  4. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Pixel5 18.07.19 - 11:26

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist kein Problem:
    > - 5V Schaltregler mit 3A oder mehr gibt es auf eBay in allen Varianten.

    genau da liegt das Problem, die Dinger sind alle angegeben mit 3A max, manchmal sogar bis 5A aber liefern das nur für kurze Zeit oder werden dabei so heiß das man es auch direkt lassen kann.
    Hab jetzt schon ein paar verschiedenen getestet und noch keine Lösung gefunden die Stabil bis 3A geht und dabei nicht die Selbstzerstörung aktiviert.

  5. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: chr_g 18.07.19 - 11:42

    Nach meinen Tests sind 2A völlig ausreichend für den normalen Betrieb, wenn man die 1.2A an den USB-Ports nicht ausschöpft.

    Ich betreibe hier einen PI 4B an einem alten Samsung 2A-Ladegerät über einen Micro-USB zu USB-C-Konverter. Am USB hängen noch Tastatur, Maus und ein 7-Zoll-Touch-Bildschirm mit 1024x600 Punkten. Benutzt wird er für sicheres Surfen für Online-Banking. Es gab NIE eine Warnung vor tiefer Spannung, und auch keine Abstürze.

  6. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: anonym 18.07.19 - 12:47

    wir nutzen auf Arbeit mit einem Pi3B+ einen PiJuice Hat mit kleiner Batterie als USV.

    Ich seh jetzt keinen Grund, warum der nicht auch mit nem Pi4 funktionieren sollte.

  7. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Arsenal 18.07.19 - 14:54

    1 Zelle mit Boostconverter führt zu einer Belastung von ~4,6 A für die Zelle (5V/3,6V*3A/90%)

    Das ist jetzt kein Strom mit dem ich die üblichen 18650 dauerhaft belasten will wenn die noch einigermaßen lange halten soll.

  8. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 15:02

    Ja was denn nu? Mobil oder stationär?
    Es macht einen Unterschied mit Transformator 220V oder Powerbank(Akku Niedervolt).

  9. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Eheran 18.07.19 - 15:20

    >genau da liegt das Problem, die Dinger sind alle angegeben mit 3A max

    Kann nur am falschen Suchbegriff liegen.
    Hier Produkte von RD Tech, von welchen ich in der Bastlerszene nur gutes gehört habe und selbst nur gute Erfahrungen gemacht habe. Such dir ein passendes aus, 3A sind da ja "nichts". Auch Dave Jones vom EEVblog hat darüber schon mehrere Videos gemacht.

    Oder 0815 No-name auf Amazon, hier ein Beispiel mit 8A.

  10. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Pixel5 18.07.19 - 15:28

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Zelle mit Boostconverter führt zu einer Belastung von ~4,6 A für die
    > Zelle (5V/3,6V*3A/90%)
    >
    > Das ist jetzt kein Strom mit dem ich die üblichen 18650 dauerhaft belasten
    > will wenn die noch einigermaßen lange halten soll.


    wir werden Samsung Zellen verwenden die bis 8A vertragen können, davon nehmen wir dann auch direkt 3 stück dann sollte das kein Problem sein.

  11. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: -Jake- 18.07.19 - 15:40

    Habt ihr einmal real gemessen was das Teil in eurer Anwendung verbraucht?
    Das wird sehr wahrscheinlich deutlich niedriger liegen, was ich bisher in Tests gelesen habe verbraucht der Pi4 in normalen Anwendungen (starten von OS/Anwendungen bis Videos abspielen) unter 1 A. Die vorherigen Pi Modelle lagen in der Regel bei 200-300 mA und dort wurde ja auch schon 2 A empfohlen...
    Ich denke die wollen einfach unter allen Umständen vermeiden das wegen der Stromversorgung Abstürze auftreten und die Kunden sich evtl. beschweren bzw. die Platine zurückgeben... Theoretisch könnte man ja über die USB Ports allein bis zu 2,8 A raus ziehen. Alle die das nicht tun können die Angabe aber getrost ignorieren.

  12. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: captain_spaulding 18.07.19 - 20:37

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Zelle mit Boostconverter führt zu einer Belastung von ~4,6 A für die
    > Zelle (5V/3,6V*3A/90%)
    >
    > Das ist jetzt kein Strom mit dem ich die üblichen 18650 dauerhaft belasten
    > will wenn die noch einigermaßen lange halten soll.

    Natürlich schaltet man mehrere Zellen parallel, sonst hält das ja nur eine Stunde.
    Schon bei 2 Zellen ist man im grünen Bereich, aber wahrscheinlich will man sowieso noch mehr.

  13. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Arsenal 18.07.19 - 22:29

    Da stand eine Zelle, also bin ich von einer Zelle ausgegangen.

  14. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: M.P. 19.07.19 - 10:42

    > Als Akku kann man entweder einen 2s oder 3s LiPo aus dem Modellbau nehmen, oder 18650 Standard-LiIon-Zellen

    "2S" oder "3S" bedeutet zwei bzw. drei seriell geschaltete Zellen im einem vorkonfektionierten Block.
    Hier ein 3S-Block:



    Bei Einzelzellen hat er auch den Plural benutzt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.19 10:43 durch M.P..

  15. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Arsenal 19.07.19 - 10:55

    Puh, muss ich jetzt anfangen zu zitieren oder was?

    Im Edit steht klar eine Zelle mit Boost Converter.

    Wenn man eh mehr als eine einsetzen will gibt es nur noch zu betrachten ob man etwas Effizienz für eine deutlich einfachere Ladeschaltung opfern will oder nicht.
    Naja und den Fall eines Zellenkurzschlusses sollte man bei Parallelschaltung auch betrachten.

  16. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: M.P. 19.07.19 - 11:12

    "Da stand eine Zelle" ist aber als kategorische Aussage falsch. Ich denke, das Edit ist als Ergänzung zu sehen.

    Mit den ausserhalb des "EDIT" genannten Lösungen steht es 3 : 1 für Lösungen, die kein Maximallast-Problem haben ...

    Nun kommt mein EDIT:

    Mit der Einschränkung "1 Zelle mit Boostconverter führt zu einer Belastung von ~4,6 A für die Zelle (5V/3,6V*3A/90%) " bin ich wohl etwas voreilig gewesen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.19 11:15 durch M.P..

  17. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: Arsenal 19.07.19 - 11:14

    Schönen Freitag!

  18. Re: Die Stromversorgung für mobile Projekte ist auch schwierig geworden mit dem Pi4

    Autor: captain_spaulding 19.07.19 - 14:18

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stand eine Zelle, also bin ich von einer Zelle ausgegangen.

    Ob eine große Zelle oder mehrere kleine ist ja egal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abrechnungszentrum Emmendingen, Emmendingen
  2. neubau kompass AG, München
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. AssetMetrix GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 SATA-SSD 120GB für 15,79€, Fractal Design Define S2 Black Tower-Gehäuse...
  2. 211€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 56,53€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Xiaomi: Elektromoped Ninebot C30 kostet nur 470 Euro
    Xiaomi
    Elektromoped Ninebot C30 kostet nur 470 Euro

    Ninebot hat mit dem C30 ein elektrisches Moped vorgestellt, das preiswert ist und eine Alternative zum ÖPNV und dem Fahrrad darstellt.

  2. Terrorismus: Gamer unter Terrorverdacht
    Terrorismus
    Gamer unter Terrorverdacht

    Plattformen wie Steam oder Xbox Live seien nahezu unüberwacht, findet der Antiterrorkoordinator der EU. Und will das ändern. Seine Argumente sind schwierig.

  3. AMD Ryzen: Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
    AMD Ryzen
    Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM

    Die Threadripper-Pro-CPUs mit bis zu 64 Kernen und acht Speicherkanälen stecken in Lenovos Thinkstation P620.


  1. 07:46

  2. 07:24

  3. 18:30

  4. 18:01

  5. 17:30

  6. 17:00

  7. 16:53

  8. 16:35