1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt…

Und wo soll die Luft herkommen?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: Kenterfie 18.07.19 - 18:49

    Ich finde es immer wieder amüsant das es Menschen gibt die einen Lüfter in ein Gehäuse packen, aber dabei das grundlegendste vergessen. Sehe ich es bloß nicht oder wo sind die Öffnungen um einen Luftstrom überhaupt sinnvoll zuzulassen?

  2. Re: Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 18:55

    Die Luft ist doch schon drinnen. Hauptsache es zirkuliert😈

  3. Re: Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: xPandamon 18.07.19 - 19:09

    Wo die Öffnungen sind? Auf der Außenseite des Gehäuses.

  4. Re: Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 19:37

    Der Luftstrom ist natürlich nicht optimal bei dem verlinkten Projekt. Allerdings bringt es bereits viel, einfach Luft auf den SOC zu pusten, das Wegbefördern passiert dann automatisch durch den Überdruck im Gehäuse. Da sind an den Seiten noch genug Löcher wo die Luft entwichen kann.

    Wer das Ding dauerhaft am Limit betreibt wird den Luftstrom sicher noch optimieren und kann ihn dann auch noch übertakten ohne throtteling.

  5. Re: Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: Kaygeebee 18.07.19 - 23:45

    Kenterfie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es immer wieder amüsant das es Menschen gibt die einen Lüfter in
    > ein Gehäuse packen, aber dabei das grundlegendste vergessen. Sehe ich es
    > bloß nicht oder wo sind die Öffnungen um einen Luftstrom überhaupt sinnvoll
    > zuzulassen?

    Wenn der Lüfter auf "blow" gestellt ist, bläst dieser kalte Luft von außen auf den SoC und die warme Luft entweicht durch die Ritzen an den Seiten. Wäre das Gehäuse komplett versiegelt, bestünde durchaus ein Problem, da die warme Luft (größeres Volumen) gegen den Lüfter aus dem Gehäuse gedrückt werden würde (Überdruck).
    Wenn der Lüfter auf "suck" gestellt ist, saugt er kalte Luft von außen durch die Ritzen, welche über den SoC zieht, Wärme absorbiert (am besten mit Kühlkörper) und nach draußen gesogen wird. Wäre das Gehäuse komplett versiegelt, würde hier ein kleines Vakuum entstehen (Unterdruck).

    Die "suck vs. blow" Diskussion wird schon ewig geführt, allerdings geht es dabei meistens um die Konfiguration von Lüftern auf Radiatoren. Soll die Luft durch die Finnen geblasen oder gesaugt werden? Am Ende ist es fast egal, da die Luft so oder so den gleichen Widerstand überwinden muss. "Suck" hat den Vorteil, dass Staub meistens an den Finnen hängen bleibt und sich leichter entfernen lässt, während dieser bei "blow" hinter den Lüftern hängt.

    Beim RP4 würde ich "blow" bevorzugen, da "suck" den Nachteil mit sich bringt, dass Staub in die Schnittstellen gesaugt werden kann.

  6. Re: Und wo soll die Luft herkommen?

    Autor: Tylon 19.07.19 - 08:44

    Naja, so egal ist das auch nicht. Das hat auch damit zu tun, wie punktuell die Belüftung sein muss. Mit Blow kann ich (relativ gut) nen Punkt anblasen, mit Suck nicht von einem Punkt abziehen.
    Eine passiv gekühlte CPU wäre ein gutes Beispiel. Hier würde ich, wenn ich trotzdem nen Lüfter brauche, bei normalem Gehäuse (Lüftermöglichkeit vorne und hinten, oben zu) immer von vorne ins Gehäuse richtung CPU pusten und nicht am Ende des Gehäuses ziehen.
    Auch hier würd ich pusten, da das direkt auf die CPU pustet. In Abhängigkeit von Kondensatoren, Anschlüssen etc. ist das beim Saugen ggf. nicht der leichteste Weg, den die Luft sonst anstreben würde. (sprich: die kommt lieber oben über dem Mainboard entlang, weil da nichts im Weg ist. Man redet ja hier nicht von ner 140mm Schaufel mit nem großen Druckunterschied, sondern von nem kleinen putzigen 40mm.

    Ergo: kann man nicht so einfach sagen bzw. ist von Detailbetrachtung abhängig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,20€
  2. 7,99€
  3. (-44%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
Apple Silicon
Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

  1. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter