1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt…

Wärmewiderstand und bisschen Physik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wärmewiderstand und bisschen Physik

    Autor: nobs 18.07.19 - 13:17

    Es wäre schön wenn man für Gehäuse so wie für die besseren Kühlkörper einen Wärmewiderstand bei den technischen Daten bekäme. Dann wüsste man solche Dinge vorher und bräuchte nicht auf die Katastrophenmeldungen aus der Praxis warten. Rechenbeispiel:

    max. Umgebungstemperatur: T0 = 30°C
    Wärmewiderstand des Gehäuses: RT = 5 K/W
    max. Leistungsaufnahme der Elektronik: P = 10W

    max. Temperatur im Gehäuse T = T0 + RT * P = 30 + 5*10 = 80°C

    Wer es dann noch genauer wissen will muss dann noch die technischen Daten der einzelnen Chips wissen. Auch deren Gehäuse haben einen RT und die haben eine maximale Leistungsaufnahme. Die Umgebungstemperatur hier ist dann natürlich die im Gehäuse. So kommt man dann auch die Chiptemperatur innen direkt auf dem Halbleiter.

    Also: könnte man alles vorher ausrechnen und würde einem viele Überraschungen sparen.

    Den RT vom Gehäuse ausrechnen ist ein bisschen wilder, geht aber auch: Aus Oberfläche und Dicke des Gehäuses kann man mit dem spezifischen Widerstand des Gehäusematerials den RT ausrechnen. Das stimmt dann aber nur näherungsweise, weil es die Konvektion durch die Löcher nicht berücksichtigt. Aber netterweise ist es auf die Art gerechnet der "worst case".

    https://twitter.com/PiratNobs

  2. Re: Wärmewiderstand und bisschen Physik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 13:35

    Einen passenden Kühlkörpern Jann Mann doch selbst herstellen.

  3. Re: Wärmewiderstand und bisschen Physik

    Autor: M.P. 18.07.19 - 17:08

    Herstellen kann man ihn vielleicht, seinen Wärmewiderstand errechnen wird aber schwieriger.
    Von da her kann man also nur NACHDEM man ihn hergestellt hat feststellen, ob der PI durch ihn vor Throttling bewahrt wird ...

  4. Re: Wärmewiderstand und bisschen Physik

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.19 - 17:17

    Exakt, oder man bastelt größer.

  5. Re: Wärmewiderstand und bisschen Physik

    Autor: M.P. 19.07.19 - 10:30

    Hier bietet eine große Anwendergemeinde Vorteile: Da kann man auf die Erfahrungen anderer Anwender mit ihren Kühlkörpern zurückgreifen.

    Deshalb bin ich nicht gerne "Early-Adopter". Erstmal warten, bis ein neues Device ein Echo in den Anwenderforen gefunden hat, und dort einlesen ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 11,99€
  3. 52,99€
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50