Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rennspiele: Thrustmasters T-GT…

Fuer 800 Euro...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fuer 800 Euro...

    Autor: Chatlog 20.06.17 - 09:57

    Fuer 800 Euro bekommt man:
    - Fanatec CSL Elite LC Pedals. (220 Euro)
    - Fanatec CSL Elite Wheel Base (320 Euro)
    - Fanatec CSL Steering Wheel P1 (100 Euro)

    Macht 640 Euro. Die verbleibenden 160 Euro kann man fuer die bessere Base, bessere Pedale oder ein anderes Lenkrad ausgeben. Oder einfach in iRacing INhalte investieren, oder in Transducers. Oder einfach zur Bank tragen um auf die Rift zu sparen oder die Ehefrau zu beruhigen.

    Die Pedale sind Drucksensitiv (Loadcell), was ein fahren nach Muscle Memory ermoeglicht was die Potentiometer Pedale von Thrustmaster nicht zulassen. Die Rundenzeiten werden konstanter und durch das bessere Gefuehl fuer den richtigen Bremspunkt auch schneller. Die Wheelbase hat mehr Kraft als Thrustmaster und ist fuer Langzeitbetrieb (mehrere Stunden) ausgelegt, dazu ist das Force Feedback hochaufloesender. Insgesamt einfach ein ueberlegendes Preis/Leistungsverhaeltnis.
    Das obengenannte Fanatec Setup ist vollkommen ausreichend Simracing auf hoechstem Niveau zu betreiben.

    Nettes etwas zu teures Lenkrad, aber ernstzunehmende Sim-Rennfahrer mit derartig viel Geld zum Ausgeben greifen woanders zu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. TUI Group, Hannover
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 3,29€
  3. 3,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
    Nasa
    Wieder kein Leben auf dem Mars

    Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      Github-Übernahme: Ein super Deal - für Microsoft und den Rest
      Github-Übernahme
      Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

      Mit der ├ťbernahme von Github manövriert sich Microsoft geschickt aus einer Abhängigkeit und stärkt dabei noch sein Cloud-Geschäft. Das setzt wohl vor allem Atlassian unter Druck. Was der Kauf für das Open-Source-Engagement Githubs bedeutet, ist damit eigentlich auch völlig klar.
      Eine Analyse von Sebastian Grüner

      1. Code-Hosting Microsoft übernimmt Github für 7,5 Milliarden US-Dollar
      2. Entwicklerplattform Microsoft will Github kaufen
      3. Verschlüsselung Github testet Abschaltung alter Krypto

      1. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht
        Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
        Klage gegen Anwaltspostfach eingereicht

        Eine Gruppe von Anwälten hat mit Unterstützung der Gesellschaft für Freiheitsrechte eine Klage gegen die Bundesrechtsanwaltskammer eingereicht. Sie wollen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen.

      2. Elektromobiltät: UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
        Elektromobiltät
        UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

        Der US-Paketdienstleister UPS will eine Flotte von 1.000 Elektrofahrzeugen betreiben, die das Unternehmen bereits beim Hersteller Workhorse bestellt hat. Sie sollen im innerstädtischen Lieferverkehr eingesetzt werden.

      3. Low Latency Docsis: Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
        Low Latency Docsis
        Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen

        Die Latenzzeiten im TV-Kabelnetz sollen minimal werden. Sie sollen laut Huawei noch über Docsis 3.1 hinaus verbessert werden.


      1. 06:00

      2. 16:18

      3. 14:18

      4. 12:48

      5. 11:43

      6. 19:18

      7. 12:33

      8. 12:19