1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roadmap: AMDs Super-Chip für 2017…

Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.05.15 - 04:56

    Aber gut... Ist geschenkt... Geldgeber kann man natürlich nicht mit "die CPU, die in zwei Jahren kommt, braucht doppelt so viel Strom, wird aber hoffentlich so schnell sein wie die von der Konkurrenz von heute" einlullen.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  2. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: exxo 07.05.15 - 06:54

    Die Käufer lassen sich von sowas auch nicht überzeugen...

    Was willst du konkret sagen?

  3. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: AllDayPiano 07.05.15 - 06:55

    Es freut mich immer wieder, wenn Menschen mit keinerlei wissen um Hintergründe und ohne einem Hauch einer Ahnung über mathematische Modelle klüger als alle anderen sein will...

    Komischerweise nutzen solche Menschen dann auch so hochgebildete Worte wie "Bullshitbingo" -.-

  4. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.05.15 - 07:54

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es freut mich immer wieder, wenn Menschen mit keinerlei wissen um
    > Hintergründe und ohne einem Hauch einer Ahnung über mathematische Modelle
    > klüger als alle anderen sein will...
    >
    > Komischerweise nutzen solche Menschen dann auch so hochgebildete Worte wie
    > "Bullshitbingo" -.-

    Mag ja alles sein... Aber Leute die andere persönlich in einem Internetforum angreifen, sind meist nicht die Klügsten.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  5. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.05.15 - 07:56

    Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Lasse Bierstrom 07.05.15 - 08:14

    Was würde ich dafür geben dabei sein zu dürfen wenn du das den Entwicklern ins Gesicht sagen würdest

  7. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: AllDayPiano 07.05.15 - 08:25

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es freut mich immer wieder, wenn Menschen mit keinerlei wissen um
    > > Hintergründe und ohne einem Hauch einer Ahnung über mathematische
    > Modelle
    > > klüger als alle anderen sein will...
    > >
    > > Komischerweise nutzen solche Menschen dann auch so hochgebildete Worte
    > wie
    > > "Bullshitbingo" -.-
    >
    > Mag ja alles sein... Aber Leute die andere persönlich in einem
    > Internetforum angreifen, sind meist nicht die Klügsten.

    Mir reicht es zu den klugen zu gehören. Den Klügsten sind dann solche tollen Dinge vorbehalten, wie den LHC zu entwicklen ;-)

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für
    > Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.

    Vollkommen richtig. Aber aus der Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen, ist haarsträubend. Im Bereich des Chipdesigns, Fertigungsprozesse und Lösungsansätze hat sich dermaßen viel getan. AMD hat viel zu viel Ressourcen dafür aufgewendet, in allen Bereichen am Markt mitzumischen. Es ist klar, dass dann halt breitseitig nur halbgare Produkte entstehen. Die Entscheidung, sich von Märkten zu trennen, und seine Kapazitäten zu konzentrieren, ist daher die Wichtigste von allen gewesen. Es ist also durchaus zu hoffen, dass der Finfet-Fertigungsprozess nun etwas Bewegung in das ineffiziente Resultat alter Fertigungsverfahren bringt.

    Aber kategorisch zu behaupten, nur weil es früher so war MUSS es auch in Zukunft zu sein - das erinnert mich eher an die Landtagswahlen in Bayern...

  8. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.05.15 - 08:48

    Hätte ich kein Problem damit. Die sind sicher sozial genug um das als Kritik aufzufassen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.05.15 - 08:51

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für
    > > Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.
    >
    > Vollkommen richtig. Aber aus der Vergangenheit auf die Zukunft zu
    > schließen, ist haarsträubend. Im Bereich des Chipdesigns,
    > Fertigungsprozesse und Lösungsansätze hat sich dermaßen viel getan. AMD hat
    > viel zu viel Ressourcen dafür aufgewendet, in allen Bereichen am Markt
    > mitzumischen. Es ist klar, dass dann halt breitseitig nur halbgare Produkte
    > entstehen. Die Entscheidung, sich von Märkten zu trennen, und seine
    > Kapazitäten zu konzentrieren, ist daher die Wichtigste von allen gewesen.
    > Es ist also durchaus zu hoffen, dass der Finfet-Fertigungsprozess nun etwas
    > Bewegung in das ineffiziente Resultat alter Fertigungsverfahren bringt.
    >
    > Aber kategorisch zu behaupten, nur weil es früher so war MUSS es auch in
    > Zukunft zu sein - das erinnert mich eher an die Landtagswahlen in Bayern...

    Die Roadmap verspricht aber keine deutliche Besserung...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Nugget32 07.05.15 - 09:23

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Roadmap verspricht aber keine deutliche Besserung...

    Das wird sich zeigen was Sie verspricht. Die Theorie ist die eine die Praxis eine andere Sache !

  11. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.05.15 - 09:41

    Die Pläne an sich zeigen aber schon keine wirklich gute Besserung um mit Intel mithalten zu können... Wie soll dann hinterher die Praxis besser aussehen als die gesetzten Ziele?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: SchmuseTigger 07.05.15 - 10:33

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gut... Ist geschenkt... Geldgeber kann man natürlich nicht mit "die
    > CPU, die in zwei Jahren kommt, braucht doppelt so viel Strom, wird aber
    > hoffentlich so schnell sein wie die von der Konkurrenz von heute"
    > einlullen.

    Frage wäre die Leistung. Stromkosten sind aktuell auch schon immer im Gespräch wenn man AMD Graka vs. Nvidia hört. Wenn man dann sieht das die GraKa 50¤ weniger kostet und man im Jahr dafür 13¤ mehr Strom zahlt dann ist das wieder kein so riesiger Nachteil.

    Intel hat doch wenn man ehrlich ist die letzten Jahre kaum was gemacht. Ich hab einen 3750k (@4,2 Ghz) der ist von 2013. Ein 2500k @4+ Ghz ist kaum langsamer (10%?20%?) selbst zum Skylake der nicht mal draussen ist.

    Intel macht gerade so wenig, das ist schon arm. Klar die müssen nicht mehr machen keine Frage. Aber echte Konkurenz wäre mal wieder ECHT wichtig.

  13. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Flasher 07.05.15 - 11:14

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für
    > Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.

    Völliger Blödsinn. AMD hat mit dem K8 damals mit Pentium IV (Netburst) den Boden aufgewischt und war in allen belangen, insbesondere der Energieeffizienz bei weitem besser.

    Man hat sich mit den Nachfolge Architekturen K10 und Bulldozer (K10.5) einfach vergallopiert. Aber das AMD auch anders kann, haben sie bereits mehrfach bewiesen.

  14. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Jasmin26 07.05.15 - 11:16

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es freut mich immer wieder, wenn Menschen mit keinerlei wissen um
    > > Hintergründe und ohne einem Hauch einer Ahnung über mathematische
    > Modelle
    > > klüger als alle anderen sein will...
    > >
    > > Komischerweise nutzen solche Menschen dann auch so hochgebildete Worte
    > wie
    > > "Bullshitbingo" -.-
    >
    > Mag ja alles sein... Aber Leute die andere persönlich in einem
    > Internetforum angreifen, sind meist nicht die Klügsten.

    Du hast doch PERSÖNLICH eine provokante These in den Raum gestellt, bekommst eine Antwort und beschwerst dich noch das darauf eingegangen wird .... und weil dir das nicht passt und du nichts entgegen zusetzen hast wird ein persönlicher Angriff daraus !

    Wenn ich PERSÖNLICH was in "Raum" stelle rechne ich mit einer Antwort, wenn mein EGO das nicht ab kann, dann halt ich Klappe ! Und wenn mein Selbstbewusstsein auch mal eine Antwort unter der Gürtellinie erhält liegt es vielleicht auch an meinem Eigenen Verhalten ! Wenn man das nicht abkann , sollte man Foren meiden

  15. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: Sarkastius 07.05.15 - 14:54

    Ihr berücksichtigt aber auch das AMD unter dem Benchmark Druck seine bestehenden Architekturen weit hochgezüchtet hat und das das die hohen TPD Werte ausmacht. Im IDLE macht AMD Intel immer noch was vor was Effizienz angeht!

  16. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 07.05.15 - 15:45

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es freut mich immer wieder, wenn Menschen mit keinerlei wissen um
    > > > Hintergründe und ohne einem Hauch einer Ahnung über mathematische
    > > Modelle
    > > > klüger als alle anderen sein will...
    > > >
    > > > Komischerweise nutzen solche Menschen dann auch so hochgebildete Worte
    > > wie
    > > > "Bullshitbingo" -.-
    > >
    > > Mag ja alles sein... Aber Leute die andere persönlich in einem
    > > Internetforum angreifen, sind meist nicht die Klügsten.
    >
    > Mir reicht es zu den klugen zu gehören. Den Klügsten sind dann solche
    > tollen Dinge vorbehalten, wie den LHC zu entwicklen ;-)

    Hmmm... Ok... Einen LHC habe ich nicht im Keller. Wobei.. Ich habe nicht mal einen Keller. Wer weiß ob einen LHC hätte wenn einen Keller hätte. Um es mit dem Schwarzen Ritter aus Monty Python zu sagen: "Einigen wir uns also auf Unentschieden!"

    Lass es mich mal sachlicher probieren. Mein Problem mit dem Bericht und den Slides ist, dass da einfach nichts konkretes drauf ist. Viele Buzzwords. Grafiken haben weder eine vernünftige Skalierung noch enthalten sie konkrete Daten von existierenden Prozessoren damit man in etwa abschätzen kann wo es hin geht. Das einzige was in jeder Grafik zu sehen ist. Der Pfeil geht hoch oder zumindest schräg hoch. Wie wäre es zum Beispiel mit was konkretem wie z.B.: Strukturbreiten, Die-Size, Anzahl Transistoren, Taktfrequenz-Spektrum. Sie haben sich wirklich auf das absolute Minimum beschränkt (z.B. Fin-FET). Das sagt nicht wirklich viel aus. Gerade weil ja bekannt ist, dass die Fin-FET Produktion von Global Foundaries technologisch der von Intel ein paar Jahre hinterher hinkt.

    40 % mehr Instruktionen pro Takt hört sich gut an. Aber wenn man 2 Slides weiter davon spricht dass man einen Hyper-Threading Clone einbauen will, ist nur noch schwerlich zu quantifizieren was auf was sich die 40% beziehen.

    Was mich am meisten ankotzt ist, dass nicht mal geschrieben wird ob jeder Kern bei der neuen Architektur ein vollwertiger Kern ist oder 2 Integer Kerne sich wie bei Bulldozer de-fakto eine FPU teilen. Das ist für mich privat und bei uns im Betrieb (ich schreibe Programme die besonders viele Matritzen-Transformationen benötigen) das Totschlag-Argument gegen AMD, weil man die Anzahl der Kerne immer halbieren muss. Und wenn du das auf der Grafikkarte machst, reicht die APU sowieso nicht aus. Da bist du mit CUDA und einem Xeon Phi besser bedient.

    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für
    > > Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.
    >
    > Vollkommen richtig. Aber aus der Vergangenheit auf die Zukunft zu
    > schließen, ist haarsträubend. Im Bereich des Chipdesigns,
    > Fertigungsprozesse und Lösungsansätze hat sich dermaßen viel getan. AMD hat
    > viel zu viel Ressourcen dafür aufgewendet, in allen Bereichen am Markt
    > mitzumischen.
    > Es ist klar, dass dann halt breitseitig nur halbgare Produkte
    > entstehen. Die Entscheidung, sich von Märkten zu trennen, und seine
    > Kapazitäten zu konzentrieren, ist daher die Wichtigste von allen gewesen.

    Ohne jetzt eine Intel Brille aufzusetzen. Das Argument zieht finde ich nicht. Intel ist auch breit aufgestellt. Die bauen alles mögliche Modems, W-LAN-Module, GbE-Controller, SSDs, etc. Breiter kann man fast nicht aufgestellt sein.

    > Es ist also durchaus zu hoffen, dass der Finfet-Fertigungsprozess nun etwas
    > Bewegung in das ineffiziente Resultat alter Fertigungsverfahren bringt.

    Das größte Problem von AMD ist IMHO, dass sie die Fertigung nicht mehr selber machen. Im Prinzip hängen sie auf Gedeih und Verderb an Global Foundaries. Sie haben alle Kompetenz in dem Bereich sozusagen abgebaut. Nur was TSMC und Global Founderies machen ist der technologisch der durchschnittliche Entwicklungsstand auf dem Globus. Nichts herausragendes.

    > Aber kategorisch zu behaupten, nur weil es früher so war MUSS es auch in
    > Zukunft zu sein - das erinnert mich eher an die Landtagswahlen in Bayern...

    Der König, aehmm... Ministerpräsident wird nun einmal von der CSU gestellt... Das war schon immer so. Wo kämen wir denn da hin, wenn...

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  17. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: SchmuseTigger 07.05.15 - 17:28

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr berücksichtigt aber auch das AMD unter dem Benchmark Druck seine
    > bestehenden Architekturen weit hochgezüchtet hat und das das die hohen TPD
    > Werte ausmacht. Im IDLE macht AMD Intel immer noch was vor was Effizienz
    > angeht!

    Komm schon, wer misst schon Stromverbrauch im Idle Modus? Im Betrieb unter Spielen werden sie halt heißer und ziehen mehr Strom bei weniger Leistung.

    Das war für mich der Grund einen i5-3570k zu kaufen und keinen AMD. Also für das Geld was ich vorhatte auszugeben war der i5 einfach klar besser. Nicht nur schneller sondern auch eben weniger Strom.

    Wenn es wie bei der 290 vs. GTX-970 ist, das AMD billiger ist, aber mehr Strom kostet dann kann ich mit leben. Aber langsamer und mehr Strom?

  18. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: AllDayPiano 07.05.15 - 21:34

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass es mich mal sachlicher probieren. Mein Problem mit dem Bericht und den
    > Slides ist, dass da einfach nichts konkretes drauf ist. Viele Buzzwords.
    > Grafiken haben weder eine vernünftige Skalierung noch enthalten sie
    > konkrete Daten von existierenden Prozessoren damit man in etwa abschätzen
    > kann wo es hin geht. Das einzige was in jeder Grafik zu sehen ist. Der
    > Pfeil geht hoch oder zumindest schräg hoch. Wie wäre es zum Beispiel mit
    > was konkretem wie z.B.: Strukturbreiten, Die-Size, Anzahl Transistoren,
    > Taktfrequenz-Spektrum. Sie haben sich wirklich auf das absolute Minimum
    > beschränkt (z.B. Fin-FET). Das sagt nicht wirklich viel aus. Gerade weil ja
    > bekannt ist, dass die Fin-FET Produktion von Global Foundaries
    > technologisch der von Intel ein paar Jahre hinterher hinkt.

    GF und TSMC sind eigentlich technisch auf der Höhe der Zeit. Die 14nm Fertigung ist natürlich viel Augenwischerei und wie viele DIEs in der Tonne landen, weil man die Prozesse bis heute nicht im Griff hat, sagt Intel ja auch nicht. Die hohen Kosten kommen mit Sicherheit nicht von ungefähr.

    > 40 % mehr Instruktionen pro Takt hört sich gut an. Aber wenn man 2 Slides
    > weiter davon spricht dass man einen Hyper-Threading Clone einbauen will,
    > ist nur noch schwerlich zu quantifizieren was auf was sich die 40%
    > beziehen.

    Man darf nie vergessen, dass solche Präsentationen von Marketingmenschen gemacht werden, weil 90% der Schlippsträger, die dort unten stehen und applaudieren, absolut keinen blassen Schimmer von Technik haben. Sie sehen ein Investment und ihr Geld mit so tollen Präsentationen super angelegt. Dass man das - rein technisch betrachtet - nicht unbedingt für bare Münze nehmen darf, ist klar.

    > Was mich am meisten ankotzt ist, dass nicht mal geschrieben wird ob jeder
    > Kern bei der neuen Architektur ein vollwertiger Kern ist oder 2 Integer
    > Kerne sich wie bei Bulldozer de-fakto eine FPU teilen. Das ist für mich
    > privat und bei uns im Betrieb (ich schreibe Programme die besonders viele
    > Matritzen-Transformationen benötigen) das Totschlag-Argument gegen AMD,
    > weil man die Anzahl der Kerne immer halbieren muss.

    Da verstehe ich die Kritik. Aber das ist ein Hintergrund, den - ich wage mal zu behaupten - 90% der Nutzer eines Phenom (oder vergleichbar) nicht haben.

    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn das nunmal die Wahrheit ist? AMD ist nicht gerade bekannt für
    > > > Energieeffizienz und Leistung. Es sind einfach Billig-CPUs.
    > >
    > > Vollkommen richtig. Aber aus der Vergangenheit auf die Zukunft zu
    > > schließen, ist haarsträubend. Im Bereich des Chipdesigns,
    > > Fertigungsprozesse und Lösungsansätze hat sich dermaßen viel getan. AMD
    > hat
    > > viel zu viel Ressourcen dafür aufgewendet, in allen Bereichen am Markt
    > > mitzumischen.
    > > Es ist klar, dass dann halt breitseitig nur halbgare Produkte
    > > entstehen. Die Entscheidung, sich von Märkten zu trennen, und seine
    > > Kapazitäten zu konzentrieren, ist daher die Wichtigste von allen
    > gewesen.
    >
    > Ohne jetzt eine Intel Brille aufzusetzen. Das Argument zieht finde ich
    > nicht. Intel ist auch breit aufgestellt. Die bauen alles mögliche Modems,
    > W-LAN-Module, GbE-Controller, SSDs, etc. Breiter kann man fast nicht
    > aufgestellt sein.

    Vergiss aber nicht, dass Intel einen technologischen Vorsprung hatte, da sie das komplette Wissen aus dem Alpha-Prozessor von digital übernommen haben. Das hat Intel in vielerlei Hinsicht geholfen, die damals nicht sonderlich herausragenden Prozessoren endlich nach vorne zu bringen. Es hat lange gedauert, bis AMD mit dem Athlon XP etwas gegenan setzen konnte. Und dann waren schon sehr viele Marktanteile schlichtweg verloren. Schon damals konnte AMD nur über den Preis punkten. Das hat zwar AMD viele Marktanteile gebracht, deshalb hatte Intel trotzdem mehr, und hat trotzdem pro Chip 100% mehr verdient. Intel war einfach "in" und AMD war der Prozessor für die Outsider, die sich keinen Intel leisten konnten (zumindest war das zu meiner Zeit Anno 1999 so).

    > > Es ist also durchaus zu hoffen, dass der Finfet-Fertigungsprozess nun
    > etwas
    > > Bewegung in das ineffiziente Resultat alter Fertigungsverfahren bringt.
    >
    > Das größte Problem von AMD ist IMHO, dass sie die Fertigung nicht mehr
    > selber machen. Im Prinzip hängen sie auf Gedeih und Verderb an Global
    > Foundaries. Sie haben alle Kompetenz in dem Bereich sozusagen abgebaut.

    Ein eigenes Chipwerk muss man unterhalten. Vor allem, wenn man alle Nase lang den Herstellungsprozess ändert, und eine neue Straße aufbaut, muss das bestehende Produktionswerk mit anderer Hardware bedient werden. Sonst gibt es nie den notwendigen ROI. Wenn man allerdings auch auf Produktionsstraßen, die nicht mehr Stand der Technik sind, nichts produzieren kann, weil einem Alternativprodukte fehlen, dann muss man das Werk abstoßen. Und dann kommt man zwangsäufig zu GF und TSMC.

    Interessant am Rande: Viele alte Chipproduktionen in Deutschland werden inzwischen für Automobilhardware verwendet. Denn die alten großen Strukturbreiten sind weniger anfällig für Störungen durch HF-Einstrahlung oder Radioaktivität.

    > > Aber kategorisch zu behaupten, nur weil es früher so war MUSS es auch in
    > > Zukunft zu sein - das erinnert mich eher an die Landtagswahlen in
    > Bayern...
    >
    > Der König, aehmm... Ministerpräsident wird nun einmal von der CSU
    > gestellt... Das war schon immer so. Wo kämen wir denn da hin, wenn...

    In 10 Minuten... mit dem Transrapid ... Ach lassen wir das besser.

  19. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: oleid 09.05.15 - 19:41

    > Lass es mich mal sachlicher probieren. Mein Problem mit dem Bericht und den
    > Slides ist, dass da einfach nichts konkretes drauf ist. Viele Buzzwords.
    > Grafiken haben weder eine vernünftige Skalierung noch enthalten sie
    > konkrete Daten von existierenden Prozessoren damit man in etwa abschätzen
    > kann wo es hin geht. [...]

    Es wurde schon gesagt: die Zielgruppe könnte mit den Zusatzinfos eh nix anfangen, insofern geschenkt. ;)



    > 40 % mehr Instruktionen pro Takt hört sich gut an. Aber wenn man 2 Slides
    > weiter davon spricht dass man einen Hyper-Threading Clone einbauen will,
    > ist nur noch schwerlich zu quantifizieren was auf was sich die 40%
    > beziehen.
    >
    > Was mich am meisten ankotzt ist, dass nicht mal geschrieben wird ob jeder
    > Kern bei der neuen Architektur ein vollwertiger Kern ist oder 2 Integer
    > Kerne sich wie bei Bulldozer de-fakto eine FPU teilen.

    Es gibt zumindest geleakte Folien, die zeigen, dass die Kerne "echte" Kerne sind und keine Module.

    > Das ist für mich
    > privat und bei uns im Betrieb (ich schreibe Programme die besonders viele
    > Matritzen-Transformationen benötigen) das Totschlag-Argument gegen AMD,
    > weil man die Anzahl der Kerne immer halbieren muss.

    Wäre dafür nicht HSA recht brauchbar zu nutzen? Die kommenden APUs sollen ja bis zu vier Kerne besitzen. Das gepaart mit einem potenten "Parallelrechner", also Grafikkern, könnte gut funktionieren, zumal du direkten Hauptspeicherzugriff hast.

  20. Re: Da hat aber einer im Bullshitbingo mal so richtig abgeräumt.

    Autor: WhyLee 22.06.15 - 13:24

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > Völliger Blödsinn. AMD hat mit dem K8 damals mit Pentium IV (Netburst) den
    > Boden aufgewischt und war in allen belangen, insbesondere der
    > Energieeffizienz bei weitem besser.

    Ja, genau einmal haben sie das geschafft. In letzter Zeit schaut das leider so aus, daß sie immer in einem Prozess der vorigen Generation im Vergleich zu Intel fertigen. Da ist es klar, daß sie mit der Energieeffizienz nicht mit können.
    Das wären aber genau die Anforderungen der Geräte im Wohzimmerbereich, die oft strundenlang oder teilweise dauernd im Einsatz sind (ähnlich wie bei einem Satellitenreceiver), klein sein und nicht lärmen sollen. Da gehen Stromfresser mit Kühlturbinen, die das Wohnzimmer aufheizen einfach nicht mehr durch.
    Bei Notebooks ist das noch kritischer, schließlich will man da auch keine Turbinenhoovercraft vor sich haben, das einem die Eier hart kocht und beim Tragen einen Bandscheibenvorfall mit sich bringt, weil der Akku so schwer ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. METZ CONNECT TECH GmbH, Blumberg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,90€ (Bestpreis mit Alternate)
  2. 189,90€ (Vergleichspreis 198€)
  3. (u. a. Lenovo Yoga 530 14 Zoll für 499€, Lenovo IdeaPad S145 15,6 Zoll für 399€, Asus...
  4. (u. a. Spider-Man: Far From Home für 8,97€, Rambo: Last Blood für 11,97€, Fast & Furious...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de