Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roccat Isku: Gaming-Tastatur mit…

Natürlich OHNE Trackpoint...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich OHNE Trackpoint...

    Autor: Crass Spektakel 19.08.11 - 01:54

    Schade eigentlich daß der beste Mausersatz nie zum Einsatz kommt...

    Einmal Trackpoint, immer Trackpoint.

    Da bleibt eigentlich nur eine originale Lenovo-Tastatur oder ein Nachbau des klassischen IBM Model L: http://pckeyboards.stores.yahoo.net/

  2. Ist auch ne Gamer-Tastatur[kt]

    Autor: Apple_und_ein_i 19.08.11 - 03:56

    Moep!

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  3. Re: Natürlich OHNE Trackpoint...

    Autor: Dadie 19.08.11 - 05:10

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade eigentlich daß der beste Mausersatz nie zum Einsatz kommt...
    >
    > Einmal Trackpoint, immer Trackpoint.

    Um ehrlich zu sein empfinde ich Trackballs wie sie z.B. Cherry in einigen Tastaturen verbaut wesentlich schöner und bequemer wie Trackpoints. Diese mögen bei Notebooks wirklich nützlich sein, an eine Desktop aber kann ich darauf verzichten. Für viele User dürfte auch ein Touchpad mit einer entsprechende Größe ausreichen.

    Vorteil übrigens beim Trackball, Energy-Harvesting kann genutzt werden um ggf. bei einer Wireless-Tastatur die Akkulaufzeit zu verlängern.

  4. Re: Natürlich OHNE Trackpoint...

    Autor: Johnny Cache 19.08.11 - 12:16

    Für eine Gamertastatur ist ein Trackpoint wirklich nichts, aber ich gebe dir recht daß es viel mehr Tastaturen mit sowas geben sollte. Besonders eine schnurlose wäre dafür geradezu prädestiniert.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Falsche Zielgruppe

    Autor: scinaty 20.08.11 - 13:13

    Diese Tastertur ist für pc-gamer, das heißt sie lieben ihre Maus (sonst hätten sie ne xbox/ps3). Es herrscht wirklich kein Bedarf für so ein feature. Wer bequem surfen will kauft woanders ;-)

  6. Re: Falsche Zielgruppe

    Autor: Johnny Cache 20.08.11 - 15:02

    scinaty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Tastertur ist für pc-gamer, das heißt sie lieben ihre Maus (sonst
    > hätten sie ne xbox/ps3). Es herrscht wirklich kein Bedarf für so ein
    > feature. Wer bequem surfen will kauft woanders ;-)

    Keinen Bedarf ist nicht ganz richtig. Ich erinnere mich noch an eine Szene von Splinter Cell in der Sam mit einem Lasermic einem Aufzug folgen sollte, etwas war mit einem Trackpoint deutlich besser ging als mit einer Maus.
    Es mag sein daß man ihn oft nicht braucht, aber das bedeutet nicht daß er nicht in einigen wenigen Situationen deutlich überlegen wäre.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50