1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Routeranbieter Viprinet: "Telekom…
  6. Thema

Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: mystacor 25.04.13 - 12:54

    die Diskussion geht doch an der eigentlichen Problematik der Netzteutralität vorbei. Die Telekom will ja nicht nur Volumentarife + Drosselung anbieten. Sondern sie nimmt ihre eigenen Content-Dienste aus der Rechnung heraus. Und das ist ein klarer Verstoß bezüglich der Netzneutrailität und würde andere Contentanbieter klar benachteiligen.

    Und das GEHT EINFACH GAR NICHT!!!

  2. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 12:59

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen.
    > Es gibt ja auch keine Stromflatrate, keine Wasserflatrate, und keine
    > Benzinflatrate.
    >
    > Letzendlich fänd ich schöne gestaffelte Tarife, mit unterschiedlich großem
    > Volumen zu verschiedenen Preisen am besten, so zahlt derjenige viel, der
    > viel nutzt, wie bei allen anderen Verbrauchsgütern auch.
    >
    > Allerdings sollte die Telekom die Drossel konsequent umsetzen und ALLES(!)
    > auch eigene Dienste drosseln, dann hätte ich absolut nichts dagegen.

    Warum denn drosseln?
    Sie begründen das sie das Netz ausbauen wollen oder? Dann sollen sie sagen 1GB kosten x¤. Fetig. Wie beim Wasser/Strom etc...
    Aber darum geht es der DTAG ja nicht :)

    Hab auch gleich mal in die FB geguckt was ich für Werte habe... 75 GB stimmt schon fast... leider war noch ne 0 dran... waren viele Backups diesen Monat...

    Aber ich würde es auch akzeptieren wenn ein Vielsauger mehr zahlt als einer der es kaum nutzt.... aber nicht pauschal sonder wie Gas/Wasser/Strom etc... wenn die DTAG dann mal dafür sorgt das auch jeder die Bandbreite erreicht was vorgesehen ist...

  3. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Ach 25.04.13 - 13:01

    >Die Stromgewinnung kostet auch nur ein paar Promille von dem was wir dafür Bezahlen...
    Wie, ein paar Promille? Aber klar doch, Braunkohleförderanlagen, Öltanker, Raffinerien und Distributionsnetze kann man sich ja auch für nen Appel und nen Ei beim Onlinediscounter bestellen, und die Leute die da arbeiten machen das natürlich alles in nur in ihrer Freizeit als Hobby. Wie sieht´s aus mit Physik und Sozi in deiner Schule? Ich mein, diese Zusammenhänge erschließen sich einem Zuhörer doch schon nach dem Grundschulunterricht.

    >Weder noch, ich sehe das ganze einfach aus Unternehmenssicht, ich würde anstelle der Telekom genau gleich agieren.
    Genau deswegen haben wir ja die entsprechenden Hebel in unsere Gesetzgebung, damit die Leute bei der TK die so denken wie du es beschreibst, also Leute die Macht und Geld nicht durch eigene Leistung erlangen wollen und viel mehr nach Wegen suchen, andere trickreich dazu zu zwingen, ihre Kohle ohne entsprechende Gegenleistung ihrerseits an sie abzutreten, also damit dieser Schlag Leute mit der merkbefreiten Brett-vorm-Kopf-Profitgier weder massenhafte Soziale Dramen in der Gesellschaft auslöst, noch den Wirtschaftskreislauf zum erliegen bringt.

  4. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: smaggma 25.04.13 - 13:24

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen.
    > Es gibt ja auch keine Stromflatrate, keine Wasserflatrate, und keine
    > Benzinflatrate.

    Der Vergleich ist natürlich Quatsch da bei Strom, Wasser und Benzin vor allem die Produktionskosten der Güter den Preis ausmachen. Wenn überhaupt gibt es einen Fixkostenanteil für die Leitungen/Transport in der Kostenkalkulation, der ändert sich aber nicht wenn man mehr Wasser oder Strom verbraucht.

  5. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Telesto 25.04.13 - 13:28

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen.
    > Es gibt ja auch keine Stromflatrate, keine Wasserflatrate, und keine
    > Benzinflatrate.

    Ich habe kein Problem mit einer verbrauchsabhängigen Abrechnung, wenn dies zu marktüblichen Preisen geschieht, also beispielsweise 15¤ Grundpreis für VDSL 25.000 (30¤ für 50.000, 45¤ für 100.000) und dann 1 Cent pro GB.

    Das Problem ist, dass die Telekom gerade das nicht macht, sondern die Preise trotz weniger Inklusivleistung beibehält (Wenignutzer werden also gar nicht entlastet) und aller Vorraussicht nach ähnlich unverschämte Trafficpreise wie im Mobilfunk verlangen wird. Da wirds dann eher Pakete geben wie "250 GB für nur 14,95¤".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 13:29 durch Telesto.

  6. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: a user 25.04.13 - 13:30

    es gibt zwei gesichtspunkte. sicher ist die netzneutralität die wichtigere, nur ist diese bisher nur eine freiwillige wunschvorstellung.

    es gibt kein gesetzt in der diese verankert ist.

    aber ich werd mich doch wohl über die argumentation seitens der telekom beschweren dürfen angesichts dessen, wie günstig 1TB trafficvolumen im endkundenmarkt zu haben ist. oder?

  7. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: ChowYunFat 25.04.13 - 13:30

    Viel Spass beim Online TV schaun oder ähnliches. Alleine ein HD Stream frisst so viel Bandbreite.... Aber egal du hast ja sicher deinen Text wahnsinnig gut durch dacht. Strom und Wasser dazu sag ich mal nix.... Aber egal

  8. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Flexor 25.04.13 - 13:46

    Das ist als wenn man bei SKY sagt "Ihr dürft insgesammt 75 Filme bzw Folgen einer Serie gucken, wenn ihr die voll habt, kriegt ihr nur noch jede Minute ein Bild mit Ton"

    Das wäre ein passender Vergleich!
    Nicht sowas wie Wasser, Strom, Benzin...
    Wasser muss gefördert, gereinigt und gelagert werden.
    Ich hab noch nie gehört das es so viel geld kostet licht durch glasfaser zu schicken, gut das kostet strom zur erzeugung des lichtes, was wir aber auch mit unseren tarifen bezahlen.
    Strom muss Produziert werden durch was auch immer.
    Bits und Bytes werden aber nicht vom Provider erzeugt sondern nur weiter geleitet. (Vergleichsweise gesprochen)
    Benzin muss gefördert, aufbereitet, gereinigt und aus dem Rohöl destiliert werden.
    Seit wann muss man auch nur irgendwas davon mit Traffic machen?

    Wenn denen wirklich Geld fehlt müssen die einfach ihre Leitungen teurer an andere Anbieter vermieten, das würde denke ich jeder verstehen und nachvollziehen können.

    Wenn es zu 5¤ mehr beim Endkunden von 1&1, Vodafone, O² oder co kommt wird denke ich keiner so auf die barikaden gehen wie wir jetzt.

  9. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Warlord711 25.04.13 - 13:47

    They see me trolling, they hating !!!

    Ich hoffe der Shitstorm der Telekom gegenüber hält noch lange an.

    Gibt es Details, wie die Telekom diese Drosselung an die Retailer bzw. an andere Provider weitergibt, z.b. 1+1 ?

    Das sich an der Entscheidung noch etwas ändert ist ja eh unwahrscheinlich. Die Parteien machen jetzt nur bissl "Sympathie heucheln", man ist ja eh Anteilseigner an der Telekom.

  10. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Jacques de Grand Prix 25.04.13 - 13:49

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen.
    > Es gibt ja auch keine Stromflatrate, keine Wasserflatrate, und keine
    > Benzinflatrate.

    Ich möchte darauf hinweisen, dass es sehr wohl eine Stromflatrate gibt. Ein paar Bekannte zahlen nur einen Flatratepreis, das Stromunternehmen könne dann einfacher abrechnen, heißt es. Waschmaschine dürfen damit jedoch nicht betrieben werden, die steht in einem Gemeinschaftskeller.

  11. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: zipper5004 25.04.13 - 13:58

    Jacques de Grand Prix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jayjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen.
    > > Es gibt ja auch keine Stromflatrate, keine Wasserflatrate, und keine
    > > Benzinflatrate.
    >
    > Ich möchte darauf hinweisen, dass es sehr wohl eine Stromflatrate gibt. Ein
    > paar Bekannte zahlen nur einen Flatratepreis, das Stromunternehmen könne
    > dann einfacher abrechnen, heißt es. Waschmaschine dürfen damit jedoch nicht
    > betrieben werden, die steht in einem Gemeinschaftskeller.

    Wenn das so ist, dann hoffe ich, dass der Strom zu 100% aus ökologischen Quellen kommt und nicht nur regenerativ ist.
    Wenn das mit anderen Quellen vermischt wird, würde ich das als Politiker verbieten.

    Nicht auf Energie achten zu müssen schädigt wohl in den meisten Fällen der Umwelt.

  12. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Augenhaber 25.04.13 - 14:06

    Der größte MIST(!) Den man nur von sich geben kann!! Sry, aber wo lebst du denn?!?

    Hast du angst, dass das Internet "Verbraucht" wird, und wenn man es nicht limitiert irgendwann "ausgeschöpft" ist?!? Das Internet ist keine Miene die irgendwann versiegt...

  13. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: michary 25.04.13 - 14:13

    Um mal ein paar gescheite Vergleiche in den Raum zu werfen, für die, die es nicht verstehen wollen..

    Wollt ihr eine Drosselung beim Fernsehen, oder bei der Festnetzflat?

  14. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Vollstrecker 25.04.13 - 14:13

    Großabnehmer wie die Aluindustrie bekommen teilweise sogar Geld dafür wenn sie Strom abnehmen.

  15. Re: Die heißen ja auch nicht Flatrate

    Autor: gaym0r 25.04.13 - 14:35

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo Flatrate draufsteht, da erwarte ich das Flatrate drin ist.
    >
    > PUNKT .
    >
    > Die TCom kann den Begriff Flatrate gerne entfernen und wir alle sind
    > glücklich.


    Auch wenn gedrosselt, ist es immer noch eine Flatrate. Du weißt nicht was Flatrate bedeutet.

  16. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: glacius 25.04.13 - 14:39

    Hallo jayjay,

    ich kann Deiner Argumentation nicht ganz folgen.
    "... denn man muss ja nicht immer alles unlimitiert bekommen. "
    die Telekom hat Tarife aufgelegt (sicherlich nach reiflicher Prüfung der Rentabilität) die einem eine Flatrate vorgaukeln oder es viel. auch sind.
    Natürlich steht es der Telekom frei Ihre Tarife anzupassen, wenn sich die Gegebenheiten am Markt ändern.
    Dies ist zwar aktuell nicht der Fall, aber wenn die telekom meint NUR noch volumentarife anbieten zu wollen bitte. Andere Anbieter werden dieses Geschenk der Telekom gerne annehmen und die Wechsler aufnehmen.

    Grundsätzlich halte ich volumentarife für den falschen Weg, auch wenn sich damit für die Telekom vielleicht mehr verdienen läßt. Ich bin beruflich auf meinen Netzzugang angewiesen. Sollte sich also die Telekom wirklich dazu durchringen meine Kostenbasis drastisch zu erhöhen, nur weil ich vielleicht etwas mehr als der Durchschnitt "verbrauche", werde ich zu einem anderen Anbieter wechseln. Unterlagen liegen schon hier!

  17. Re: Dämliche Autoanalogie

    Autor: robinx999 25.04.13 - 14:41

    > p.s.
    > Ich frage mich ob diese Autovergleichs-Geschichte nur typisch für deutsche
    > (Männer) ist oder ob dieser Unsinn weltweit angewandt wird.


    Ja die Auto Vergleiche sind lustig. Bei RTL Wurden in den Nachrichten auch ein Auto Vergleich benutzt, als es um die Flatrate Drosselung ging. Da hieß es dass ist wie wenn man 100km/h fährt und nach 75km den rest des Monats nur noch 2,4km/h Fahren kann.

  18. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: M.P. 25.04.13 - 14:44

    Du hast das Posting falsch verstanden.


    > Die Preise wären dann bei der Telekom evtl. so:
    <
    > <75GB kosten 34,99
    > 75-150GB kosten 35,49
    > 150-500GB kosten 35,99
    > >500GB kosten dann 36,49

    Ein Nutzer > 500 GB zahlt 34,99+35,49+35,99+36,49, also fast 150 EUR... ;-)))

  19. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: tingelchen 25.04.13 - 14:47

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor 13 Jahren waren Bandbreiten von 768 kbit/s üblich, heute surft man mit
    > über 100mbit/s.
    >
    Die wenigsten sind mit 100MBit unterwegs. Im Landesmittel liegen wir bei ~6MBit. Und jetzt kommt es... die die VDSL100 bekommen, zahlen auch mehr.

    > Die zulässige Geschwindigkeitsbegrenzungen wurde in den letzten 20 Jahren
    > nicht angehoben. Zudem heist es ja auch Geschwindigkeitsbegrenzung, dein
    > Auto muss in der Stadt auf 50km/h "gedrosselt" werden, sonst wird es
    > unnötig gefährlich...
    >
    1) Ist das keine Drosselung, sondern eine Limitierung. Ich kann mit jedem Auto dennoch 300 in der Stadt fahren, wenn der Wagen das schaft.
    2) Sterben keine Menschen wenn 2 Bits einen Unfall haben.

    > Wie du siehst gibt es im Straßenverkehr auch eine Drosselung, sie wird nur
    > anders umgesetzt.
    >
    Wie sie sehen, sehen sie das falsch ;)

  20. Re: Ich finde die Drosselung vom Ansatz her ganz ok...

    Autor: Shadow127 25.04.13 - 14:51

    Also wenn drosseln dann bitte nicht nach x GB im Monat, wenn alle nach 3 Wochen ihre Flat durch haben entlastet das ach erst in der vierten, denn da hat dann keiner mehr Internet... Das einzig sinnvolle wäre eine Begrenzung in Spitzenzeiten und da auch nicht langsamer als 5 mbit/s (was ich schon extrem niedrig finde)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  4. BEHG HOLDING AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  2. 16,99€
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de